Eichen in den Gemeinden Pfaffing/Albaching/Frauenneuharting

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
TomE
Beiträge: 221
Registriert: 20 Feb 2015, 21:14
Wohnort: 83539 Pfaffing

Eichen in den Gemeinden Pfaffing/Albaching/Frauenneuharting

Beitrag von TomE »

Schönen großteils verschneiten Sonntagabend,

es wurde mal gewünscht, dass ich ein paar erwähnte Bäume registrieren solle, hier nun die ersten mir bekannten Eichen in der direkten Heimat, also praktisch zu Fuß erreichbar.

Allesamt sind es praktisch solitäre Eichen, die auf den Feldern herumstehen.

Anfangen möchte ich mal mit der nächsten Eiche, welche 2,8km Luftlinie entfernt steht. Sie steht hinterhalb des kleinen Örtchens Etz oberhalb eines kleinen Hangs, weiter unterhalb fließt ein kleiner Bach. Der Baum misst von der höchsten Stelle aus gemessen 5,15m in Brusthöhe und ist 25m hoch. Der Stamm ist fast bis zur Spitze durchgängig, die Äste bilden eine sehr schöne Schirmkrone in der sich viele Totäste befinden. Der Besitzer ist zurecht stolz auf seinen Baum und lässt ihm dafür auch Freiraum im Sinne von einfachem Grünland, in dem keine Gülle ausgebracht wird. Der Bewuchs um den Baum wird hin und wieder entfernt.

An zweiter Stelle kommt dann bereits die dickste mir bekannte Eiche der Gemeinde Pfaffing. In 4,6km Entfernung östlich des Ortes Krut findet sich ein dezentes Eichlein, das mir lange nicht wirklich aufgefallen ist. Die Krone ist mit noch 30m Höhe sehr groß, bricht aber nach und nach zusammen, der Stamm misst in Brusthöhe immerhin 6,28m im Umfang. An dessen Fuß findet sich eine alte Verletzung, welche überwallt wird. Womöglich schließt sich der Baum noch bevor man in ihn hinein schauen könnte. An einem abgeschnittenen am boden liegenden Starkast konnte ich lediglich 150 Jahresringe zählen, daher gehe ich von einem Baumalter deutlich unter 200 Jahren aus, der Baum wächst scheinbar ziemlich gut, frühere Messwerte habe ich leider nicht.

Nur etwas weiter entfernt, nämlich 4,8km, steht die Eiche bei Alme. Der Baum ist bei den Naturdenkmälern des Landkreises Ebersberg eingetragen und steht vor dem kleinen Ort Alme im Gemeindegebiet Frauenneuharting. Besonders an dem Baum finde ich die aufstrebende Wuchsform, welche zur Pyramidenform tendiert. Der Stamm ist gedrungen und löst sich rasch auf. In der Taille habe ich im Dezember 2016 6,63m gemessen, Rainer im August 2017 6,66m. Ich gehe davon aus, dass der Baum im Jahr gut 5cm an Umfang zulegt und ebenfalls noch recht jung ist. Die Höhe beträgt nach Rainers Messung 27m, ich hatte früher wohl mal mehr gemessen und seitdem nicht mehr. Der Stamm ist stark eingewachsen, der Holunder könnte durchaus mal wieder entfernt werden um den Blick auf den Stamm freizugeben und die Messungen zu erleichtern. 8) Bei dieser Arbeit ist aber mal ein Fehler passiert, ein Wurzelanlauf wurde angeschnitten... jezt Fäule. :wink:

Die letzte Eiche ist jetzt gleich ganze 6,6km entfernt. Sie steht in der Nachbargemeinde Albaching nördlich von Schacha. Dieser Solitär hat ebenfalls einen lange durchgehenden Stamm, allerdings wird der Baum aufgrund des Weges/der Straße wohl gepflegt, weshalb man kein Totholz in der Krone findet. Hoch ist der Baum laut meiner Messung 25m, der Umfang beträgt 5,50m. Zwei Jahre zuvor habe ich noch 5,35m gemessen, also scheint auch dieser Baum richtig schnell zu wachsen.

Dazwischen stehen noch weitere Eichen zwischen vier und fünf Meter Umfang, z.T. auch Naturdenkmäler. Womöglich gibt es auch noch mehr große Eichen, welche mir nur nicht bekannt sind. Mit etwas Glück laufe ich ihnen mal über den Weg. :wink:

Gruß
Tom
Dateianhänge
2_Schacha_Stamm.jpg
2_Schacha_Stamm.jpg (320.98 KiB) 501 mal betrachtet
1_Schacha_Ges.jpg
1_Schacha_Ges.jpg (226.83 KiB) 501 mal betrachtet
Alme_Stamm.jpg
Alme_Stamm.jpg (298.94 KiB) 501 mal betrachtet
Alme_2017.jpg
Alme_2017.jpg (211.17 KiB) 501 mal betrachtet
Alme_2014.jpg
Alme_2014.jpg (216.01 KiB) 501 mal betrachtet
Krut_BK.jpg
Krut_BK.jpg (151.42 KiB) 501 mal betrachtet
Krut_2.jpg
Krut_2.jpg (319.58 KiB) 501 mal betrachtet
Krut_1.jpg
Krut_1.jpg (228.29 KiB) 501 mal betrachtet
Eiche_Etz_2_BK.jpg
Eiche_Etz_2_BK.jpg (365 KiB) 501 mal betrachtet
Eiche_Etz_1_BK.jpg
Eiche_Etz_1_BK.jpg (269.77 KiB) 501 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7085
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Tom E war fleißig und hat für uns hier neue Eichen eingetragen, allesamt in Bayern natürlich ! Danke ! Da bin ich mal neugierig, was da noch kommt, wenn er nur 7 km um seinen Wohnort herum so schöne Bäume findet !

Die Eiche an der Alme hat enorm steil gestellte Äste, selten für einen Freistand. Gibts da eine Erklärung dazu, eine Pyramideneiche ist das ja wohl nicht ? Ich lag hier auch schon mal daneben mit meiner Deutung.
Begeistert ist der Baumlaeufer


P.s der Anfang 2018 das südliche Bundesland für ein paar winterliche Baumfotos besuchen möchte !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten