Dorflinde in Wittmannsgereuth, Register-Nr.: 607

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2450
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Dorflinde in Wittmannsgereuth, Register-Nr.: 607

Beitrag von Klaus Heinemann » 14 Sep 2016, 13:43

Hallo,

die Dorflinde in Wittmannsgereuth
befindet sich in der Mitte des Ortes.
Der Stammfuß mit den starken Wurzelanläufen umfasst 12,80 m.
Ihre Krone wurde auf ca. 12 m zurück geschnitten, die Öffnung des hohlen Stammes in Bodennähe vergittert.


BHU: 5,62 m
Höhe: ca. 12 m
Geodaten: N50 37.747 E11 18.136
Besuchsdatum: 16.05.2016


Schöne Grüße
Klaus
Dateianhänge
Wittmannsgereuth-4.jpg
Habitus Mai 2016
Wittmannsgereuth-4.jpg (66.83 KiB) 738 mal betrachtet
Wittmannsgereuth-3.jpg
Seitenansicht
Wittmannsgereuth-3.jpg (75.96 KiB) 738 mal betrachtet
Wittmannsgereuth-2.jpg
Mai 2016
Wittmannsgereuth-2.jpg (74.8 KiB) 738 mal betrachtet
Wittmannsgereuth-1.jpg
Stammfuß mit 12,80 m Umfang
Wittmannsgereuth-1.jpg (97.46 KiB) 738 mal betrachtet
Wittmannsgereuth-5.jpg
Der Überblick
Wittmannsgereuth-5.jpg (73.06 KiB) 738 mal betrachtet

biloba
Beiträge: 1587
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Dorflinde in Wittmannsgreuth, Register-Nr.: 607

Beitrag von biloba » 06 Mär 2019, 19:58

Im Nachbardorf "Wittgendorf" haben wir offenbar einen Veteranen übersehen, die 5,65m-Linde ist der älteste Baum des Kreises Saalfeld-Rudolstadt.
Ins Register muss dieses Exemplar wohl nicht.

Für diese Linde 607 in Wittmannsgereuth (im Titel hier fehlt ein e) gibt es auch keine so gute Prognose.


Traurige Grüße!

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2450
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Dorflinde in Wittmannsgereuth, Register-Nr.: 607

Beitrag von Klaus Heinemann » 07 Mär 2019, 13:57

Hallo biloba,

das 'e' ist wieder aufgetaucht :wink:
Ja, Wittgendorf (Saalfeld) wurde bisher nirgendwo erwähnt. Weder als ND, bei Fröhlich oder in anderen Büchern kann ich mich erinnern.
Noch steht sie auf ihrerer Betonplombe, wenn wir Fotos und Daten hätten, könnten wir sie verewigen!
Auch die große Dorflinde Witzendorf ist hier noch unbekannt.
Lositz und Arnsgereuth kommen besser davon, sie überleben wenigstens.
Aber der Brandkrustenpilz in Wittmannsgereuth macht wenig Hoffnung.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten