(Keine ?)Breitblättrige Mehlbeere (Sorbus latifolia agg.) in Grenzach-Wyhlen, Naturdenkmal

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

(Keine ?)Breitblättrige Mehlbeere (Sorbus latifolia agg.) in Grenzach-Wyhlen, Naturdenkmal

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
in diesem Beitrag hatte ich die Bäume, die als Naturdenkmal in Grenzach-Wyhlen gelistet sind, zusammengestellt.
viewtopic.php?t=12495

Breitblättrige Mehlbeere (Sorbus latifolia agg.) (gelistet seit 1987), im Gewann Unterberg, d.h. im Wald,auch in den Daten des LUBW vorhanden (ohne Koordinaten) Schutzgebietsnr. 83361050005

---> Im Frühjahr zur Blütezeit hatte ich nach Sorbus latifolia gesucht und konnte im ganzen Gebiet keinen eindeutigen und herausragenden Baum dieser Art entdecken.

Sorbus allg. vermutete ich eher am sonnigen Südhang (alles zum "Gewann Unterberg" gehörend), dort fand ich dann auch in direkten Umfeld des Wanderweges viele kleine Sorbus torminalis und Sorbus aria, meist in unmittelbarer Nähe zueinander.
Lässt man dann den Blick hangaufwärts und hangabwärts schweifen, sieht man ganz vereinzelt auch überraschend große Bäume dieser Arten, die in Höhe kaum den Buchen und Linden nachstehen. Möglicherweise gibt es da auch Sorbus latifolia (die ja als Hybridkomplex der vorgenannten Arten aufgefasst wird). Es ist mir aber nicht ganz klar, ob ich diese Art eindeutig bestimmen könnte, die Blattlängen/Blattbreitenrelation plus eine seichte Lappung ist da ausschlaggebend. Fotos gelingen in dieser Region schlecht, da fast immer eine "unerträgliche" Gegenlichtsituation vorherrscht und die Bäume unzugänglich in Hanglage zwischen anderen Bäumen stehen. Im Herbst z.B. ist es mir noch nicht mal geglückt, den größten "Kandidaten" wiederzufinden.
Fernglas ist da dringend notwendig.

Alles auf dem Wanderweg vom Wanderparkplatz bei N47° 33.6555 E7° 39.80167 (Zufahrt vom Weiherweg) Richtung Hornfelsen (unterer Weg) bis ca. N47° 33.5556 E7° 39.1512

Beispiel für ein großes Exemplar von Sorbus aria
Dateianhänge
Sorbus aria_Hoher Waldbaum_D_GW_05-2014_Unterberg.jpg
Sorbus aria_Hoher Waldbaum_D_GW_05-2014_Unterberg.jpg (187.47 KiB) 1646 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Hallo Bee,
ich bin der Meinung, den Massstab hier ein wenig einzuhalten.Es sei denn , es ist vom Habitus / Ort / Geschichte etwas ganz besonderes.

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumläufer,
dieser Baum war nur als Beispiel gedacht, nichts fürs Register ...
Viele Grüße von bee

Antworten