Wat`n dat`n? ---> Pinus elliottii

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Wat`n dat`n? ---> Pinus elliottii

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

diese ominöse Pollen-Konstruktionen sind mir an einem Baum aufgefallen.
Sind das Verbänderungen oder verzwieselte Pollen oder was?
Dateianhänge
seltsame Pollenzapfen...
seltsame Pollenzapfen...
DSC08159.JPG (88.85 KiB) 7749 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 25 Jan 2016, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9371
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Sieht spannend aus, habe ich auch noch nicht gesehen. Schau mal, ob das sehr häufig vorkommt, oder eine absolute Ausnahme ist. Dann kann man evtl. leichter ein Ergebnis finden.

Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Nur bei diesem Baum, soweit ich das sehen konnte. Die Bäume direkt drumrum habe ich mir angeschaut.
Aber natürlich nicht alle in der Umgebung.

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 9371
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Dann vielleicht doch seltene Verwachsungen/Verbänderungen. Du kennst sie ja auch bei den weiblichen Zapfen, warum nicht auch bei männlichen.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Grundsätzlich kommt sowas vor. Leider hatten die Zapfen keine solchen Erscheinungen. Auch die Zweige des Baums waren ganz normal ausgebildet.
Ich vermute, eine spontane Laune der Natur, die vermutlich nächstes Jahr schon nicht mehr zu finden sein wird.
Überprüfen kann ich das leider nicht...

Viele Grüße

Knospenweide
Beiträge: 4
Registriert: 17 Mär 2014, 11:38

Beitrag von Knospenweide »

Sieht echt spannend und wunderschön aus. Die Natur - eine kreative Künstlerin! Habe so was auch noch nie gesehen aber würde mich riesig freuen über diesen wunderbaren Auswuchs der Natur!

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Die Bäume drum herum haben das nicht gezeigt. Also tatsächlich eine spontane Laune der Natur. Leider komme ich die nächsten Jahre nicht dahin, um nachzusehen, ob das weiterhin an diesem Baum zu finden ist. Halte das aber für unwahrscheinlich.

Viele Grü0e

Flower99
Beiträge: 1
Registriert: 11 Jan 2016, 06:34

Beitrag von Flower99 »

Hello, this ominous pollen-constructions I noticed about a tree. Are the conclusions or associations verzwieselte pollen or something?


james

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Yes, fasciated Pollen cones i think. Sadly only the Pollen cones, Not the seedcones.

Greatings

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Vielleicht könnte mal jemand für Nichteingeweihte dazusagen welche Gattung und Art das ist und wie die Pollenzapfen normalerweise aussehen? Habe die vergeblich hier in Baumkunde und anderswo gesucht...
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

also Gattung: Pinus
Art: Pinus elliottii
Fundort: Florida Nähe Naples (29 to Immokalee)

Pollenzapfen sehen normalerweise ganz gewöhnlich aus wie bei allen Kiefern. Also es gibt nicht diese Verzweigungen, wie sie im oberen Bild gezeigt werden.
Gerne kann ich noch mal Bilder normal aussehender Pollenzapfen der Art einstellen, sofern das überhaupt nötig ist.

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Pinus elliottii ist weder bei Fitschen, noch bei R/B4, bei Beans oder bei More & White (The Illustrated Encyclopedia...) zu finden...

Hier ein Foto der Pollen-Zapfen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/Cate ... h_Pine.jpg
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, ist natürlich ein Baum, der bei uns nicht wächst. Ich reiche heute Abend Bilderdetails nach zu Nadeln, Zapfen, dem Habitus und den seltsamen Waldgesellschaften.
Viele Grüße

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Nur bei Schütt, Schuck, Stimm: Lexikon der Baum und Straucharten (und natürlich in Wikipedia) ist er enthalten!!!

Die Färbung der Pollenzapfen ändert sich wohl mit der Zeit. In unseren Steckbriefen ist der Pollenzapfen nur bei P. coreana rot..
aber keiner so blau-rötlich wie der da oben...
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass die Färbung sehr stark variiert zwischen rot, rötlich-violett bis bläulich-violett. Zudem gibt es sowohl verschiedene Klimarassen als auch Hybridisierungen mit Rückkreuzungen mit Pinus taeda.

Viele Grüße

Antworten