Was ist das für ein Nadelbaum?

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
SanaBaumpflege
Beiträge: 7
Registriert: 13 Jun 2020, 09:51

Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von SanaBaumpflege »

Hallo Zusammen, ich habe in einem alten Park diese ca. 25m hohe Abies verucht zu bestimmen. Zuerst meinte ich es sei eine NordmannTanne. Von der Rinde her und da die Nadeln sehr kompakt und fest sind, bin ich mir nicht sicher. Es könnte auch sein, dass am Stammfuss eine Veredlungsstelle ist. Kann mir jemand helfen? Vielen Dank Guido
Dateianhänge
IMG_3198.JPG
IMG_3198.JPG (125.75 KiB) 373 mal betrachtet
IMG_3199.JPG
IMG_3199.JPG (132.9 KiB) 373 mal betrachtet
IMG_3200.JPG
IMG_3200.JPG (97.19 KiB) 373 mal betrachtet
IMG_3201.JPG
IMG_3201.JPG (98.84 KiB) 373 mal betrachtet
k-P1040385.JPG
k-P1040385.JPG (105.68 KiB) 373 mal betrachtet
k-P1040386.JPG
k-P1040386.JPG (123.34 KiB) 373 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9056
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von LCV »

Hallo Guido,

ich würde da eher auf Abies pinsapo tippen. Es gibt nur
noch wenige "wildwachsende" in Marocco und ein paar
ganz im Süden Spaniens, aber in Parks findet man sie häufig.
Aber warte mal die Meinung der Koniferenspezialisten ab.

Gruß Frank

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von JDL »

Ich denke, Abies nordmanniana ist richtig :wink:

Cryptomeria
Beiträge: 9373
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von Cryptomeria »

Abies pinsapo ist es nicht, ich tendiere auch eher zu A. nordmanniana.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von JDL »

Typisch sind die aufgerichteten Nadeln an den Zweigenden auch an der sterilen Zweig.
daher Franks Vorschlag an A.pinsapo wahrscheinlich, dort sind die Nadeln aufgerichtet um den gesamten Zweig angeordnet und sie sind auch weniger flach :wink:

Babs
Beiträge: 344
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von Babs »

Ich denke auch A.nordmanniana.
A. pinsapo hat viel spitzere Nadeln. Vgl. mal hier:
https://www.baumkunde.de/Abies_pinsapo/Zweig_Nadeln/

Ausserdem spricht der Zapfen für eine A. nordmanniana, siehe hier
https://www.baumkunde.de/Abies_nordmanniana/Zapfen/

und hier zum Vergleich A. pinsapo:
https://www.baumkunde.de/Abies_pinsapo/Fruechte/
LG Babs

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von JDL »

Babs hat geschrieben:
13 Jun 2020, 15:07
Ich denke auch A.nordmanniana.
A. pinsapo hat viel spitzere Nadeln. Vgl. mal hier:
https://www.baumkunde.de/Abies_pinsapo/Zweig_Nadeln/

Ausserdem spricht der Zapfen für eine A. nordmanniana, siehe hier
https://www.baumkunde.de/Abies_nordmanniana/Zapfen/

und hier zum Vergleich A. pinsapo:
https://www.baumkunde.de/Abies_pinsapo/Fruechte/
perfekte Übersicht 8)

SanaBaumpflege
Beiträge: 7
Registriert: 13 Jun 2020, 09:51

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von SanaBaumpflege »

Hallo Zusammen, danke für die Antworten. War in der Baumschule und habe einerseits da nachgefragt und auf der anderen Seite mit A. nordmaniana und A. pinsabo verglichen.
Der Baumschulist hat gesagt pinsabo und mein Vergleich hat das gleiche Resultat ergeben. Bei der Nordmaniana sind die Nadeln lockerer, nicht so eng und die Naden sind weicher.

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von JDL »

SanaBaumpflege hat geschrieben:
13 Jun 2020, 17:39
Hallo Zusammen, danke für die Antworten. War in der Baumschule und habe einerseits da nachgefragt und auf der anderen Seite mit A. nordmaniana und A. pinsabo verglichen.
Der Baumschulist hat gesagt pinsabo und mein Vergleich hat das gleiche Resultat ergeben. Bei der Nordmaniana sind die Nadeln lockerer, nicht so eng und die Naden sind weicher.
Sowohl die Zapfen als auch die Zweige sprechen für Abies nordmanniana :wink:

Babs
Beiträge: 344
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von Babs »

Das ist ja ein alter Baum. Ich glaube, der Baumschulist kennt ihn auch nicht von klein auf. :wink:
Die Nadeln und der Zapfen sprechen nicht für A. pinsapo.
Mit "p".
Und, sollte man bedenken, der Ast scheint "von weiter oben", zu kommen. Die Nadeln in den Kronen sind oft nicht so weich und auch dichter als bei Ästen in Reichweite.
Ich bleibe bei Nordmannstanne.
LG Babs

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von JDL »

Babs hat geschrieben:
13 Jun 2020, 23:21
Ich bleibe bei Nordmannstanne.
verstehe nicht, wie es noch zu bezweifeln ist :twisted:

SanaBaumpflege
Beiträge: 7
Registriert: 13 Jun 2020, 09:51

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von SanaBaumpflege »

Danke für die Antworte. Ich gehe jetzt auch von Nordmannstanne aus. Das war eigentlich auch meine allersterste Bestimmung vor Ort. Was mich am meisten irritiert hat, ist die Rinde. Das habe ich so bei einer Nordmannstanne noch nie gesehen. Kommt hinzu dass man meinen könnte am Stammfuss sei eine Veredlungsstelle. Der Ast kommt übrigens von ganz unten. Güsse Guido

Cryptomeria
Beiträge: 9373
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Was ist das für ein Nadelbaum?

Beitrag von Cryptomeria »

Ich sehe das wie Jan und Babs.
Es ist alles gesagt.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten