kleines Nadelbäumchen-aber welches ---> Juniperus squamata

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

smilie321
Beiträge: 9
Registriert: 04 Sep 2013, 20:42
Wohnort: Erzgebirge

kleines Nadelbäumchen-aber welches ---> Juniperus squamata

Beitrag von smilie321 » 09 Apr 2017, 13:23

Hallo Ihr Lieben,
ich habe hier im Garten ein Bäumchen und kann es leider nicht zuordnen.Bin total ahnungslos, habe auch schon Frau Google, weil ich dachte, es ist Wacholder, aber sowas habe ich nicht gefunden
Es wäre schön, wenn einer von Euch das bestimmen würde.

Danke schon im Voaraus
und lieben Gruß
Smilie321
Dateianhänge
2017-04-09 13.13.28_kl.jpg
2017-04-09 13.13.28_kl.jpg (309.87 KiB) 2671 mal betrachtet
2017-04-09 13.13.3_kl.jpg
2017-04-09 13.13.3_kl.jpg (282.85 KiB) 2671 mal betrachtet

smilie321
Beiträge: 9
Registriert: 04 Sep 2013, 20:42
Wohnort: Erzgebirge

Beitrag von smilie321 » 09 Apr 2017, 13:44

so, ich bin aber auch blöd.... :idea:
hier habe ich ihn gefunden, nachdem ich mal die Suchen-Funktion genutzt habe... es ist doch der gemeine Wacholder Juniperus communis


also bitte-bitte-bitte, entschuldigt meine voreilige Frage :roll:

Euch allen einen sonnigen Tag
liebe Grüße Smilie321

Cryptomeria
Beiträge: 8915
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 09 Apr 2017, 16:35

Hallo Smilie,
das ist doch toll, dass du selbst noch zum Ziel kamst. Entschuldigen brauchst du dich auf gar keinen Fall. Wenn du falsch gelegen hättest, hätten wir auch nochmal etwas richtig stellen können.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 10 Apr 2017, 13:27

Hallo, ein Wacholder ist es sicher, vielleicht auch communis.
Kannst Du noch ein Bild der gesamten Pflanze zeigen?

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 8915
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 10 Apr 2017, 14:52

André hat recht, ich könnte mir durchaus auch z.B. J.squamata ( Sorte ) vorstellen.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 10 Apr 2017, 15:09

Genau. Nu mal abwarten. 8)

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 10 Apr 2017, 15:12

Ich pflichte dem Kiefernspezi da ziemlich bei.

smilie321
Beiträge: 9
Registriert: 04 Sep 2013, 20:42
Wohnort: Erzgebirge

Beitrag von smilie321 » 10 Apr 2017, 18:40

Hallöchen und Danke für Eure Meinungen, Bilder müssen noch ein wenig warten, hier bei uns gießt es, was das Zeug hält und ein Gewitter ist auch dabei :cry:

LG smilie321

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 10 Apr 2017, 19:58

Mönsch, ist doch gut, ich hoffe, das kommt auch zu uns! Denn hier hat es nun gut und gerne knapp vier Wochen nimmer geregnet- letztes Jahr war es zu der Zeit deutlich feuchter.

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 26 Apr 2017, 20:17

Na, Wetter bereits besser geworden?

Viele Grüße

smilie321
Beiträge: 9
Registriert: 04 Sep 2013, 20:42
Wohnort: Erzgebirge

Beitrag von smilie321 » 26 Apr 2017, 21:29

Jaaaa, habs ganz vergessen :wink:
hier sind paar Bilder, aber das Bäumchen ist ganz klein...
Dateianhänge
2017-04-15 17.19.06_k.jpg
2017-04-15 17.19.06_k.jpg (357.18 KiB) 2534 mal betrachtet
2017-04-15 17.18.24_k.jpg
2017-04-15 17.18.24_k.jpg (315.27 KiB) 2534 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 26 Apr 2017, 23:08

Hallo,

das ist ja ein wunderschönes Bäumchen. Und es ist Juniperus squamata. Diese Art wird auch gerne verwendet, um Bonsais zu ziehen.

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 8915
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 27 Apr 2017, 10:26

Ja, wie ich dachte. Wahrscheinlich sogar die Sorte ' Blue Star ', die häufig angeboten wird. Ein Hexenbesen auf ' Meyeri '. Bleibt kleiner, wächst kompakter.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 27 Apr 2017, 10:33

Von dem Kaliber passen noch viele in den Garten.
Ebenso geeignet ist der Chinesische Wacholder, von dem es mit die ältesten Bonsais der Welt gibt.

Viele Grüße

smilie321
Beiträge: 9
Registriert: 04 Sep 2013, 20:42
Wohnort: Erzgebirge

Beitrag von smilie321 » 28 Apr 2017, 18:06

vielen lieben Dank
ja, ich habe vor, das kleine Wacholderchen als Bonsai zu gestalten,
weiß jemand von euch, wie und ob ich überhaupt die älteren Äste zum Neuaustrieb bringen kann?
wäre euch über einen Rat dankbar!

Liebe Grüße
Smilie321

Antworten