Seite 1 von 1

Aboretum in der Nähe vom Chiemsee

Verfasst: 12 Nov 2008, 09:59
von Baumfrau Gnora
Auf Schloß Amerang befindet sich ein kleines Aboretum, es wurde vor ewigen Zeiten vom damaligen Schloßherrn angelegt und wird seit ein paar Jahren wieder erschlossen. Es liegt idyllisch an einem Bach im Wald, beherbergt hauptsächlich Nadelbäume, aber von Chile bis China. Schön, daß man es kostenlos jederzeit besuchen kann.

link zu google-maps:
zur Karte


Gnora

Verfasst: 15 Mai 2009, 22:20
von Kiefernspezi
Hat jemand Foto´s oder eine Pflanzenliste dazu?

Verfasst: 25 Apr 2010, 23:56
von Jürgen E.
Hallo Miteinander,

hier ein Link auf ein pdf-Dokument mit einer kurzen Beschreibung des Arboretums (www.bautz.de/chiemseeregion/amerang.pdf).

Amerang ist nicht allzuweit weg von mir. Wenn´s zeitlich passt werde ich nach dem Laubaustrieb mal vorbeischauen und berichten.

Viele Grüße

Jürgen

Verfasst: 29 Apr 2010, 15:31
von Kiefernspezi
Das wäre toll, vor allem ein paar Bilder von interessanten Gehölzen zu sehen - vor allem den vielen Nadelgehölzen. :wink:

Verfasst: 25 Jun 2010, 22:25
von Jürgen E.
Hallo miteinander,

wie versprochen, hier ein kurzer Bericht über das Arboretum am Schloss in Amerang nördlich des Chiemsees:

Die Baumsammlung ist in einen schönen naturnahen Bachschluchtwald integriert, durch den ein Bergbach rauscht, hat eine Größe von ca. 3 ha. Wir haben uns dafür ca. 2 Stunden Zeit gelassen. Gutes Schuhwerk und etwas Kondition wird allerdings benötigt, denn es sind abseits des Hauptweges, an den Nebenwegen, einige beachtliche Steigungen zu überwinden.


Angekündigt sind ca. 100 verschiedene Arten, von denen wir 75 ausgeschildert vorgefunden haben.

An Besonderheiten, die hier bei uns in Südostbayern kaum oder sonst gar nicht angetroffen werden, seien erwähnt:

Abies lasiocarpa var.arizonica,A.magnifica,A.pinsapo, A.sibirica, Araucaria araucana (Jüngling - Hallo Kiefernspezi, ich weiß jetzt, wo ich vielleicht ´mal einen Araukarienzapfen herbekomme, bevor er zerfallen ist) , Chamaecyparis obtusa, Fothergilla major, Ilex ciliospinosa, I.crenata, Larix x eurolepis, Picea schrenkiana, Pinus strobiliformis, Tsuga mertensiana (leider fast abgestorben), Viburnum henryi, V.rufidulus.

Mit Bildern kann ich leider nicht dienen, da die "Exponate" in die Waldumgebung eingebunden sind bzw. als Großexemplare, da im Wald stehend, nicht aufs Bild zu bannen sind.

Von etlichen Arten sind beeindruckend große Exemplare vorhanden. Leider ist die botanische Bezeichnung bei einigen Arten fehlerhaft.

Fazit: Wer mal am Chiemsee vorbei kommt, auf jeden Fall anschauen!

Außerdem gibt es in Amerang noch ein respektables Freilichtmuseum mit mehreren Bauernhäusern aus der Region und, wen es interessiert, ein Automobilmuseum und ein Schlossmuseum. Der Ort ist darüber hinaus auch nicht zu verachten.

In diesem Sinne
viele Grüße
Jürgen

aktualisierter link

Verfasst: 25 Mai 2016, 22:27
von holzsammler
hallo zusammen,
da ich mir demnächst das arboretum am schloß amerang anschauen möchte, habe ich die beiträge im forum gelesen.
hier ein aktueller link

www.amerang.de/index.php?id=0,46

dort gibt es dann einen zweiseitigen flyer als pdf.
gruß und servus
holzsammler

Verfasst: 26 Mai 2016, 00:04
von Kiefernspezi
Leider ganz schön weit weg. Hoffe, da komme ich mal vorbei...

Viele Grüße