Seite 4 von 5

Danke!

Verfasst: 21 Sep 2014, 12:09
von pgs
Alle meine Fotos seit April 14 sind mit dem WP (Windows-Phone) gemacht...
Meine ältere E-Kamera benutze ich gar nicht mehr, die hat zwar 7 MPixel mehr, aber die Automatik der WP-Cam ist offensichtlich deutlich besser.

Verfasst: 27 Sep 2014, 20:38
von pgs
Auf S. 2 dieses Threads sieht man die große Magnolia x soulangeana im März in voller Blüte.

Jetzt, Ende September kann man an diesem Baum die seltsamen Formen der Früchte beobachten.

Magnolia grandiflora

Verfasst: 30 Sep 2014, 08:41
von pgs
Die Immergrüne Magnolie, M. grandiflora, deren Frucht im Juli hier gezeigt wurde:

viewtopic.php?t=11678&start=33

hat sich bisher noch kaum verändert, siehe mein Foto von Ende September.

Wie sie sich voraussichtlich weiter entwickeln wird, kann man hier sehen (Link zu Fotos von Waldeva vom 1. Januar 2009 in Frankfurt):
viewtopic.php?t=6874&highlight=Magnolia%20grandiflora

Verfasst: 20 Okt 2014, 14:20
von pgs
Die Frucht auf dm weiter oben zu findenden Foto vom 29. 09. 2014 (WP_20140929_014s.jpg) sieht inzwischen, am 20. 10. 2014
ein wenig anders aus..

Verfasst: 09 Apr 2015, 20:39
von pgs
Die Yulan-Magnolie, Magnolia denudata vor dem Sequoiadendron giganteum an der Orangerie in voller Blüte.

Verfasst: 11 Apr 2015, 10:53
von pgs
Und hier ein Foto das einige Blüten dieser M. denudata mit dem Riesen-Mammutbaum als Hintergrund zeigt.

Verfasst: 11 Apr 2015, 17:41
von quellfelder
Hallo,

ja, ist denn in Karlsruhe schon Weihnachten?

Viele Grüße

quellfelder

Verfasst: 11 Apr 2015, 17:58
von pgs
Na ja, Ostern ist rum, da werden die Schoko-Hasen schon eingeschmolzen und in Weihnachtsmann-Formen gegossen ;-)

Verfasst: 11 Apr 2015, 18:14
von quellfelder
Hallo Holger,

scheinbar konzentrierst Du Dich jetzt auf Magnolien. Ich begrüße das. Besser man weiß über einen alles, als über alle (fast) nichts!

Viel Erfolg und

viele Grüße

quellfelder

Verfasst: 11 Apr 2015, 18:38
von pgs
Ja, da jetzt mindestens schon 7 Magnolien-Arten hier blühen, ist es sinnvoll die Gelegenheit zu nutzen sie etwas besser kennen zu lernen.
Ohne Blüten sind sie ja nicht ganz einfach zu bestimmen.

alte Fotos

Verfasst: 12 Apr 2015, 10:40
von wolfachim_roland
Bei meinem Besuch Oktober 2007 im Bot. Garten Karlsruhe fotografierte ich diesen Cornus alba `Argenteomarginata`
Gibt es den noch?

Und dann wurden im Sommer die Gewächshauspflanzen nach draußen gestellt wie z.B. der Peruanische Pfefferbaum oder das Gelbe Pfaffenhütchen
Euonymus myrianthus.

Verfasst: 12 Apr 2015, 16:37
von pgs
Hallo Wolf, an den Cornus alba mit den weißberandeten Blättern erinnere ich mich auch. Bin nicht ganz sicher ob er noch da ist. Hat mich eigentlich nie interessiert. Beim nächsten Besuch schau ich mal nach. Viele Topfpflanzen werden jedes Jahr wieder über die Sommersaison aus den Winterquartieren geholt und im BoGa aufgestellt. Besonders schön fand ich die sehr giftigen Erythrina christa-galli, Datura aurea oder die leuchtend gelbe Cassia didymobotria, die Strelitzia reginae und andere mehr. An einen gelben Euonymus myrianthus kann ich mich nicht erinnern (steht weder bei Fitschen noch in R/B4).

Verfasst: 15 Apr 2015, 02:26
von menkontre
Hallo Wolf und Holger, wenn das ein Cornus alba ist, habe ich ihn damals falsch bestimmt. Als ich da war, war er nicht ausgezeichnet. Ich habe Fotos von 2014. Daß es genau derselbe ist, erkenne ich an den Zweigen der Hängebuche im Hintergrund. Ich hatte mich aufgrund des Habitus und der höheren Anzahl von Nervenpaaren für Cornus controversa variegata entschieden. Gruß, Anke

Cornus alternifolia

Verfasst: 15 Apr 2015, 08:19
von wolfachim_roland
Hallo Anke:

die Anzahl der Blattnerven soll lt R/B bei C. alternifolia 5-6, bei C. alba 5-7 sein. Daran würde ich einen Unterschied nicht festmachen. Auch die unterschiedliche Blattstellung kann ich auf meinen Bildern nicht erkennen. Allerdings soll der Blattstiel bei C. alba nur 1-2,5 cm lang sein, bei C. alternifolia bis zu 5 cm lang. Ich habe noch ein Foto, wo mir die Blattstiele ziemlich lang erscheinen. Und schließlich spricht auch der hohe Wuchs und die pagodenförmig waagrechten Äste auf Deinem Bild eher für Cornus alternifolia! Ich hatte eher etwas hägende Äste in Erinnerung.
Es wäre sicher einfacher, die Art vor Ort über die Blattstellung zu bestimmen.

Wolf

Verfasst: 15 Apr 2015, 09:24
von stefan
Hallo Wolf, Anke,
das Unterscheidungsproblem besteht zwischen C. alternifolia und C. controversa - C. alba hat eine deutlich andere Wuchsform.
Ankes Bild kann nur C. controversa oder alternifolia sein!
Bei Wolfs Bild kann man die Wuchsform nicht zuordnen.
Gruß, Stefan