Botanischer Garten Karlsruhe am Schloss

Hier könnt Ihr eigene Beschreibungen zu dendrologisch sehenswerten Parkanlagen, Gärten und Arboreten einstellen und bewerten. Im weiteren Threadverlauf können Besonderheiten dieser Parkanlagen aufgezeigt und von jedermann ergänzt werden.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Kiefernspezi
Beiträge: 8431
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Na den Hiba-Lebensbaum

Viele Grüße

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Kiefernspezi hat geschrieben:Na den Hiba-Lebensbaum

Viele Grüße
Über den habe ich auf der ersten Seite dieses Threads berichtet, da war es auf S. 3 nicht mehr so leicht erkennbar worauf sich dein Kommentar beziehen sollte :wink:
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Gut versteckt hinter einem großen Calocedrus decurrens findet man (wenn man sie denn sucht) eine sehr schöne immergrüne Magnolie, Magnolia grandiflora, deren Blüten jetzt im Sommer erscheinen.
Dateianhänge
Am 17. Juli sieht man die 9 samtig weißen, löffelförmigen 3 Kelch- und 6 Kron-Blätter der Blüte in ihrer 120°-Symmetrie
Am 17. Juli sieht man die 9 samtig weißen, löffelförmigen 3 Kelch- und 6 Kron-Blätter der Blüte in ihrer 120°-Symmetrie
WP_20140717_006s.jpg (76.9 KiB) 7376 mal betrachtet
...und um 12:45 war sie wieder etwas verschlossener!
...und um 12:45 war sie wieder etwas verschlossener!
WP_20140716_006s.jpg (80.4 KiB) 7376 mal betrachtet
...am 16. Juli um 11:30
...am 16. Juli um 11:30
WP_20140716_004s.jpg (69.91 KiB) 7376 mal betrachtet
...am 18. Juli um 9 Uhr schon braun verfärbt
...am 18. Juli um 9 Uhr schon braun verfärbt
WP_20140718_002s.jpg (79.55 KiB) 7331 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Am 23. Juli ist nun an dieser Stelle die Frucht zu sehen. Weiter oben am Baum (schlecht zu fotografieren) gibt es aber noch offene Blüten und sogar noch ungeöffnete Blütenknospen.
Dateianhänge
an der gleichen Stelle am 23. Juli
an der gleichen Stelle am 23. Juli
WP_20140723_004s.jpg (82.46 KiB) 7958 mal betrachtet
Ausschnittvergrößerung einer Blüte weiter oben im Baum. Am linken Bildrand noch eine Frucht.
Ausschnittvergrößerung einer Blüte weiter oben im Baum. Am linken Bildrand noch eine Frucht.
WP_20140723_006.jpg (99.34 KiB) 7956 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

quellfelder hat geschrieben:Hallo,

es könnte sein, daß ich noch im Herbst Tübingen aufsuchen werde. Da möchte ich mal anfragen,ob sich ein Abstecher nach Karlsruhe hinsichtlich Sambucus lohnen würde.

Viele Grüße

quellfelder
Um nochmal auf deine Anfrage zurückzukommen: In dem Büchlein WALDBÄUME u. STRÄUCHER in der SAMMLUNG NATURWISSENSCHAFTLICHER TASCHENBÜCHER von Dr. Ludwig Klein, o. J. (Vorwort Karlsruhen, den 1. April 1910) findet man den Schwarzen Holunder auf S. 99 (und Sambucus racemosa auf S. 100).

siehe Foto
Dateianhänge
aus dem Büchlein des Karlsruher Botanikers Ludwig Klein: WALDBÄUME u. STRÄUCHER
aus dem Büchlein des Karlsruher Botanikers Ludwig Klein: WALDBÄUME u. STRÄUCHER
WP_20140729_009.jpg (117.14 KiB) 7913 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

Meine ursprüngliche Anfrage zielte eigentlich auf den Sambucus-Bestand des Botanischen Gartens. Nach Literatur habe ich nicht gefragt.
Trotzdem vielen Dank.

Viele Grüße

quellfelder

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Hallo Quellfelder,

auf die Idee nach Sambucus im BoGaKA zu suchen wäre ich nie gekommen. Die ganz nomalen einheimischen Gewächse stehen da kaum drin. Im Arteninventar (siehe erste Seite) habe ich trotzdem gerade nochmal nachgesehen. Nichts.

Die Literaturangabe ist hauptsächlich deshalb von Interesse, weil Ludwig Klein auf dem Innentitel als Dr. Ludwig Klein, Geheimer Hofrat und Professor der Botanik an der Technischen Hochschule zu Karlsruhe hier die heimische Badische Flora besonders berücksichtigt hat. Sambucus zählte also zu den rund 100 Arten von Waldbäumen und Sträuchern die er in seinem Taschenbuch berücksichtigt hat. Das Buch hat 100 farbige Tafeln, auf einigen sind zwei oder drei verwandte Arten dargestellt, für die zwei behandelten Sambucus Arten hat er zwei ganze Farbtafeln anfertigen lassen! Sambucus muss also hier in der Region eine gewisse Bedeutung haben. Man kann das auch auf aktuellen Verbreitungskarten sehen.

Im früheren Teil II des BoGaKIT (heute Ökologischer Lehrgarten der PH)
könnte Sambucus zu finden sein. Ich frage mal dort nach.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Auch wenn hier der Platz "eigentlich" nicht richtig ist, möchte ich doch auf die in diesem thread von quellfelder gestellte Sambucus-Schauplatz-Anfrage kurz eingehen:
In Tübingen gibt es einen Sambucus nigra mit 103 cm Umfang, im Alten Botanischen Garten, versteckt in der Nähe der Mongolischen Linde. Die Sambucus im Arboretum des neuen Bot Gartens sind eher klein, auf Grund der relativ ungünstigen Bodenverhältnisse.
Wenn du in Tübingen bist, dann lohnt sicher ein Besuch im nahen Stuttgart-Hohenheim mit vielfältigen Gehölzbeständen. Im Neuen Landschaftsgarten" sind folgende Holunder zu finden:
Sambucus canadensis mit MAXIMA, S. kamtschatica, S. nigra mit AUREOMARGINATA, AUREA, HASCHBERG, LACINIATA, MARGINATA, PYRAMIDALIS, RIESE AUS VOSSLOCH, SAMPO und VIRIDIS, sowie S. racemosa; gepflanzt zwischen 1995-2001, teilweise als recht große Exemplare.
Schöne Grüße,
Buck

biloba
Beiträge: 1674
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba »

Buck hat geschrieben:Wenn du in Tübingen bist, dann lohnt sicher ein Besuch im nahen Stuttgart-Hohenheim mit vielfältigen Gehölzbeständen.
Das kann ich nur unterstreichen!

In der Jägerallee zu Hohenheim fand ich dieses Prachtexemplar.


Grüße!
Dateianhänge
holunder2414_815.jpg
holunder2414_815.jpg (140.55 KiB) 7591 mal betrachtet

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo Buck und Biloba,

das klingt sehr überzeugend und wir haben uns deshalb schon entschieden.
Abstecher erfolgt nach Stuttgart. Ist ja auch eine Hölderlin-Stadt!

Viele Grüße

quellfelder

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Magnolia grandiflora

Beitrag von pgs »

...um wieder zum Thema des Threads zurückzukommen, hier nochmal ein Blütenfoto. Auch heute gab es noch mehrere schöne neue Blüten an dem gut vesteckten Baum.
Dateianhänge
M. grandiflora Blüte am 1. August 2014
M. grandiflora Blüte am 1. August 2014
WP_20140801_009s.jpg (76.37 KiB) 7572 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Foto vom 11. 11. 2013

Beitrag von pgs »

Unter meinen älteren Fotos (vom letzten Jahr) fand ich eines vom BoGaKA, das den Blick nach Osten zum Mammutbaum und den anderen Nadelbäumen zeigt.

Das 5. Bild auf der 1. Seite zeigt einen ähnlichen Blick...

viewtopic.php?t=11678&start=0
Dateianhänge
Blick nach Osten im November 2013
Blick nach Osten im November 2013
IMG_2615s.jpg (50.92 KiB) 7442 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Clerodendrum trichotoma

Beitrag von pgs »

Auch dieses Jahr wieder im Frühherbst eine kleine aber feine Überraschung für das Auge der aufmerksamen Gartenbesucher...

Siehe dazu auch meinen Limerick aus OEDILF: Clerodendron, Clerodendrum trichotomum
Dateianhänge
Dieses Jahr zeigen sich die Früchte des Losbaums, Clerodendrum trichotomum, schon Anfang September.
Dieses Jahr zeigen sich die Früchte des Losbaums, Clerodendrum trichotomum, schon Anfang September.
WP_20140909_002s.jpg (89.09 KiB) 7658 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Blick nach Norden: Gewächshäuser Schloßgarten

Beitrag von pgs »

Hier noch ein Foto das den Blick nach Westen auf die Orangerie und nach Norden auf die Gewächshäuser und den dahinter anschließenden Schlossgarten zeigt.

Im BoGaKA sieht man die große Chamaecyparis nootkatensis links von der Mitte und im Hintergrund (Mitte) zwei große Platanen im Schlossgarten, deren Laub sich gerade schon ein weinig herbstlich verfärbt hat.
Dateianhänge
Links die Orangerie (gehört zur Kunsthalle und zeigt Bilder der Moderne), rechts die Gewächshäuser, die z. Zt. restauriert werden. Zwei sehr große Platanen im Hintergrund stehen im Schlossgarten.
Links die Orangerie (gehört zur Kunsthalle und zeigt Bilder der Moderne), rechts die Gewächshäuser, die z. Zt. restauriert werden. Zwei sehr große Platanen im Hintergrund stehen im Schlossgarten.
WP_20140919_004s.jpg (94.88 KiB) 7627 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8431
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Tolle Bilder. Supi.

Antworten