Ungewöhnliche Hainbuche

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Ungewöhnliche Hainbuche

Beitrag von Roseo-Marginata » 13 Feb 2011, 11:28

Hallo zusammen,

im japanischen Garten Leverkusen habe ich diese Hainbuche entdeckt. In dieser Form habe ich den Baum bisher noch nie gesehen ...
Dateianhänge
DSCF2164.jpg
DSCF2164.jpg (158.38 KiB) 1701 mal betrachtet
DSCF2159.jpg
DSCF2159.jpg (95.24 KiB) 1701 mal betrachtet
LG Roseo

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 13 Feb 2011, 12:35

Warum nicht? Die Japaner machen ja auch viereckigen Bambus!
Viele Grüße, Wolfram

Mostviertler
Beiträge: 287
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler » 13 Feb 2011, 13:37

Ein Riesenbonsai :?: :lol:

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 13 Feb 2011, 16:05

Lach' nicht, @Mostviertler, so ist es in der Tat ;)!

Gerade in japanischen Gärten haben ausgepflanzte und ebenso wie Bonsais (oder richtig abstrakt) gestaltete Gehölze eine ebenso jahrhundertelange Tradition wie die geschnittenen Bäumchen in der Schale.

Ich staune, dass Du Dich da so wunderst, Roseo!

Grüße, Andreas

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 13 Feb 2011, 19:04

Mir war und ist nach wie vor nicht ganz klar, ob es bei Carpinus betulus auch eine Drehwüchsigkeit gibt wie bei Fagus. Kennt sich jemand aus in dieser Hinsicht?
LG Roseo

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 13 Feb 2011, 19:45

Hallo Roseo:

von Carpinus betulus gibt es auch 'Tortuosa'-Formen. Eine solli m Park von Schloss Dyk stehen.

Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5329
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer » 13 Feb 2011, 20:03

Hy Roseo,
Nette Hainbuche! Dank des Grüns im Vordergrund kann man was zur Größe vermuten. Aber zum Alter ?????
Wenn der in satter Erde steckt müßte doch der regelmäßig beschnitten werden ? Keine Schnittstellen zu sehen ??
Fragt Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Mostviertler
Beiträge: 287
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler » 13 Feb 2011, 22:07

Kiefer hat geschrieben:Lach' nicht, @Mostviertler, so ist es in der Tat ;)!
Mir gefällt der Baum, der :lol: war nur, weil sich Riesen und Bonsai eigentlich widersprechen, aber in Japan ist vieles möglich, mit der uralten botanischen Tradition.
Mich fasziniert immer, was sich Pflanzen, und da speziell Bäume gefallen lassen, und trotzdem wachsen (wollen). Da mach ich mir auch für die Zukunft nicht zu viele Sorgen, denn Pflanzen sind sehr anpassungsfähig.

Gruß
Hannes

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 14 Feb 2011, 08:35

Der Baum steht auf einer kleinen Insel. Deshalb kann man ihn nicht aus der Nähe ansehen, um ggf. Schnittstellen zu erkennen.
Wolf Roland

Antworten