Wochenendrätsel 172

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Wochenendrätsel 172

Beitrag von rolf7 » 03 Dez 2010, 18:23

Liebe Rätselfreunde

Man findet ihn im R/B und selbst im Buch Gehölzbestimmung im Winter ist er enthalten. Doch gesehen habe ich ihn das erste Mal, diesen Herbst im BoGa Hamburg (Kleinflottbek).
Er ist recht selten anzutreffen, doch wenn man ihn findet, so beeindrukt er mit seinen, über 5cm grossen Fruchscheiben.


Lösungen bitte per pn an mich, Fragen und Bemerkungen dürfen direkt hier eingestellt werden.

Viel Spass
LG Rolf
Dateianhänge
DSC04370_Bildgröße ändern.JPG
DSC04370_Bildgröße ändern.JPG (121.22 KiB) 3109 mal betrachtet

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 03 Dez 2010, 19:16

Die ersten Glückwünsche gehen nach Luxemburg zu Tom!

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 03 Dez 2010, 21:20

Auch Wolfram hat die Baugrube geschickt umfahren und die richtige Lösung gefunden.

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 03 Dez 2010, 21:25

Nun ich habe fest damit gerechnet, dass Paliurus spina-christi in diesem Zudsammenhang genannt wird, die ist es aber nicht.

Auch Ptelea trifoliata ist es nicht.

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 03 Dez 2010, 23:36

Gratulation an Frank

Es ist nicht Pterocarya fraxinifolia.

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 04 Dez 2010, 07:49

Hier noch die Blätter
Dateianhänge
DSC04361_Bildgröße ändern.JPG
DSC04361_Bildgröße ändern.JPG (144.55 KiB) 3049 mal betrachtet

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 04 Dez 2010, 15:16

Wir gratulieren bee!

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 04 Dez 2010, 17:20

Gratulation an campoverde
Dateianhänge
DSC04363_Bildgröße ändern.JPG
Jetzt kommen die verräterischen Merkmale
DSC04363_Bildgröße ändern.JPG (117.99 KiB) 3019 mal betrachtet

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 04 Dez 2010, 22:37

Es ist nicht Pterocarya rhoifolia

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 04 Dez 2010, 23:38

Nun die kommen diejenigen, die erst ins Bett können wenn das Rätsel gelöst ist. Herzliche Glückwünsche

Binsk und Roseo-Marginata

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 04 Dez 2010, 23:43

Ganz ohne Hilfe ging das ja nicht. *erröt*

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 05 Dez 2010, 10:45

Gratulation an Wolf
Dateianhänge
DSC04369_Bildgröße ändern.JPG
DSC04369_Bildgröße ändern.JPG (104.29 KiB) 2952 mal betrachtet

rolf7
Beiträge: 1516
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 07 Dez 2010, 22:07

kommen wir zur Auflösung

wie viele richtig herausgefunden haben ist es

Cyclocarya paliurus ,Ringflügelnuss

Dieser selten anzutreffende Baum würde es verdienen häufiger verwendet zu werden. Die Winterhärte mit 6a könnte dazu beitragen.


Vielen Dank fürs Miträtseln
Gruss Rolf
Zuletzt geändert von rolf7 am 07 Dez 2010, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 07 Dez 2010, 22:31

Hallo Rolf, danke für das Rätsel. Diesen Baum würde ich gern im Original sehen. Ich habe eben im BoGa Bonn nachgeschaut, und er ist dort gelistet, allerdings mit anderem Namen, wie folgt:
"Pterocarya paliurus gehört zu den Flügelnuss-Arten und stammt aus Zentral-China. Sie kann bis 12 m hoch werden und ist bei uns sehr selten in Sammlungen zu finden. Gelegentlich wird sie auch unter dem Namen Cyclocarya paliurus geführt.
Unser Exemplar (12572) ist circa 2 m hoch und wurde 1993 gepflanzt."

Es ist sicherlich korrekt, dass es sich um dasselbe Gehölz handelt?
Für Insider: Der Standort des Baums ist 'Weih5', also in der Nähe des Weihers, bei den Juglandaceae. (Das lese ich jetzt, habe ihn dort aber noch nicht bewusst wahrgenommen)
LG Roseo

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8364
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 07 Dez 2010, 22:34

Hallo Roseo,

Pterocarya ist der alte Name. Offenbar hat man herausgefunden, dass dies nicht ganz passt. Cyclocarya ist eine monotypische Gattung.

Gruß Frank

Antworten