Thema des Monats Dezember - Weihnachtsbäume

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 06 Dez 2010, 14:06

@ Kiefernspezi:

> Aber eine Ilex würde ich mir nicht ins Zimmer stellen.


Ich weiß nicht, wie es in anderen Gegenden ist, aber in Südbaden werden
Ilexzweige für Weihnachtsgestecke gern verwendet, vor allem wegen der "Weihnachtskugeln".

Gruß Frank

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 11 Dez 2010, 23:40

Hallo,
eine sehr häufige Art möchte ich noch ergänzen, die, glaube ich, noch nicht genannt wurde: Abies procera, die Edel-Tanne. Als Weihnachtsbaum ja meist etwas kleiner, aber in der Heimat und manchamal auch bei uns ein mächtiger Baum, zB hier in einem Park bei Bremen:
Dateianhänge
Abies procera HBKnoop STM2.JPG
Abies procera HBKnoop STM2.JPG (61.94 KiB) 1909 mal betrachtet
Abies procera HBKnoop STM1.JPG
Abies procera HBKnoop STM1.JPG (92.19 KiB) 1909 mal betrachtet

fockea
Beiträge: 389
Registriert: 02 Mai 2010, 00:10

Beitrag von fockea » 13 Dez 2010, 18:28

http://www.youtube.com/watch?v=tBY36eKy ... r_embedded#!

Ginkgo als Weihnachtsbaum in Japan.
Fockea

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 13 Dez 2010, 19:11

Müssen es immer Kugeln und Lametta sein?
Dateianhänge
040622_63.JPG
Südtiroler Baumschmuck
040622_63.JPG (67.28 KiB) 1886 mal betrachtet
Viele Grüße, Wolfram

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 14 Dez 2010, 22:54

Hallo Wolfram, das ist wahrscheinlich im Mai und es rankt eine Clematis durch das Nadelgehölz?
LG Roseo

biloba
Beiträge: 1583
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba » 14 Dez 2010, 22:57

Blüht die Clematis in der Weihnachtszeit?

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5340
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Weihanchtsbaum-Riese

Beitrag von baumlaeufer » 14 Dez 2010, 23:09

baumlaeufer hat geschrieben:Es gibt- natürlich auch in den USA- eine richtig schönen großen natürlichen Weihnachtsbaum

Der zweitmächtigste Bergmammut der Welt - genannt General Grant- war 1926 zum national christmas tree proklamiert worden... ohne Lämpies....
Hier das Foto dazu. Sorry für die schlechte Panoramaqualität. Auf meiner website kann man das Bild in Groß ansehen.

Bei der Gelegenheit ich würde allerdings gerne wissen, ob ich die schlechte Panoramaqualität im Nachhinein noch mal aufbessern kann. leider wurden die Aufnahmen im Automatikprogramm damals gemacht.

Grueße vom Baumlaeufer
Dateianhänge
nat-Christmas-Tree1klein.jpg
nat-Christmas-Tree1klein.jpg (104.32 KiB) 1866 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Mostviertler
Beiträge: 288
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler » 15 Dez 2010, 09:30

wolfram hat geschrieben:Müssen es immer Kugeln und Lametta sein?
Das dürfte übrigens Clematis alpina (Alpenrebe) sein. Die wächst in Südtirol. Sie blüht zwar nicht zu Weihnachten, aber die Samenstände machen sich auch ganz hübsch auf den Bäumen, und die gibts jetzt im Winter auch noch.

Gruß
Hannes

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 15 Dez 2010, 09:48

@ Hannes
Ja, das ist Clematis alpina. Sie wächst aber nicht nur in Südtirol sondern in den ganzen Alpen.

@ Roseo
Natürlich blüht sie nur im Frühsommer, aber wenn man den Baum gleich in die Vase stellt, vielleicht bis ...
Viele Grüße, Wolfram

The Castle
Beiträge: 107
Registriert: 27 Dez 2009, 13:32
Wohnort: Bayern - bei München

Re: Weihanchtsbaum-Riese

Beitrag von The Castle » 16 Dez 2010, 16:37

baumlaeufer hat geschrieben:
Bei der Gelegenheit ich würde allerdings gerne wissen, ob ich die schlechte Panoramaqualität im Nachhinein noch mal aufbessern kann. leider wurden die Aufnahmen im Automatikprogramm damals gemacht.

Grueße vom Baumlaeufer

Hallo,

das dürfte sehr schwer sein. Beim Himmel ließe sich vielleicht noch was machen lassen, aber bei den überbelichteten Teilen im Übergang zu den dunklen Stellen kaum.

Wenn alle Bilder im RAW-Format vorliegen würde das auch helfen.

Ansonsten, immer "manuell" bei Panoramas :wink:


Grüße The Castle

Gata
Beiträge: 1256
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata » 17 Dez 2010, 17:25

Hier ist ein 8 - Millionen - Weihnachtsbaum.

http://www.spiegel.de/video/video-1099580.html

Leider gibt es das Video nur mit Werbung.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Weihanchtsbaum-Riese

Beitrag von stefan » 17 Dez 2010, 19:29

Hallo Wolfgang,
baumlaeufer hat geschrieben:... würde allerdings gerne wissen, ob ich die schlechte Panoramaqualität im Nachhinein noch mal aufbessern kann. leider wurden die Aufnahmen im Automatikprogramm damals gemacht. ...
Ob Du im Nachhinein jetzt noch 'was machen kannst, hängt davon ab, ob Du die Bilder noch als einzelne Dateien oder nur zusammengesetzt im Panorama hast.
Bei Einzelbildern kannst Du Dich an einem als Basis orientieren und durch Farb- und Helligkeitskorrektur alle anderen daran anpassen. Welche Möglichkeiten Du dabei hast hängen von der Software ab. Ggf. kannst Du z.B. das Aufhellen oder Abdunkeln mit einem Gradienten machen, so daß insgesamt ein kontinuierlicher Verlauf entsteht.
Gruß, Stefan
Dateianhänge
nat_christmas_tree1klein_744a.jpg
p.s. ich habe mal das Bild so wie es ist etwas überrarbeitet - man sieht, daß man einiges 'rausholen kann
nat_christmas_tree1klein_744a.jpg (99.69 KiB) 1791 mal betrachtet
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 18 Dez 2010, 22:30

Hallo Baumfreunde,
ein etwas anderer Aspekt: Wie öko ist mein Weihnachtsbaum (FAZ)
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Mostviertler
Beiträge: 288
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler » 19 Dez 2010, 01:08

stefan hat geschrieben:Hallo Baumfreunde,
ein etwas anderer Aspekt: Wie öko ist mein Weihnachtsbaum (FAZ)
Gruß, Stefan
Wenn in diesem Beitrag die Nordmannstanne als heimische Baumart bezeichnet wird, weiß ich über die Qualität dieser Meldung genug.
Da die heimische Fichte für einen Weihnachtsbaum den meisten Leuten nicht gut genug ist, muss es wohl ein Baum aus einer "Plantage" sein, mit allen Konsequenzen. Aber was solls, ein Plantagenweihnachtsbaum, dazu Zuchtlachs auch Chile und Sushi vom roten Thunfisch, dann ist das Weihnachtsfest erst richtig schön.

Ein nachdenklicher
Hannes

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 19 Dez 2010, 14:38

Hallo Hannes,
Mostviertler hat geschrieben:...
Da die heimische Fichte für einen Weihnachtsbaum den meisten Leuten nicht gut genug ist, muss es wohl ein Baum aus einer "Plantage" sein, ....
auch die heimische Fichte ist in den meisten Regionen Deutschlands nicht heimisch.
Und die Fichten, die im Weihnachtsbaumhandel angeboten werden, stammen natürlich auch meistens aus Plantagen. Woher auch sonst?
Es ist bei der Nordmanntanne, der Fichte und auch allen anderen Baumarten, die angeboten werden, normalerweise nie die Frage, ob sie aus einer Plantage kommen, sondern nur, wie die Plantage geführt wird. Insofern bleibt die Frage des Artikels aktuell.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten