WER 162

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

WER 162

Beitrag von tormi » 24 Sep 2010, 21:03

Hallo und willkommen zum WER 162,

heute frage ich nach einem sehr bekannten Gehölz. Das erste Bild zeigt ein Merkmal anhand welchem man zwei bei uns häufig vorkommenden Arten gut unterscheiden kann. Das Bild ist nicht besonders scharf, das Detail ist aber gut erkennbar.

Wie gewohnt bitte ich euch Lösungsvorschläge per PN einzuschicken damit jeder sich am Rätsel versuchen kann. Falsche Lösungsvorschläge werden ohne Namensnennung von mir veröffentlicht. Fragen dürfen gtsel erne hier gestellt werden.


Viel Spass und viel Glück
Dateianhänge
Kirchberg 17 04 08.e.JPG
Kirchberg 17 04 08.e.JPG (25.54 KiB) 2171 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 25 Sep 2010, 21:58

gelöst haben Wolf, Rolf, Frank Cryptomeria, bee un d Binsk

es ist keine Moraceae

nächstes Bild:
Dateianhänge
Ettelbrück 10 06 09.a.JPG
Ettelbrück 10 06 09.a.JPG (44.45 KiB) 2133 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 26 Sep 2010, 09:15

es ist keine Rosaceae
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 26 Sep 2010, 12:05

Roseo hat gelöst, Gratulation

nächstes Bild:

alle die schon gelöst haben dürfen nun nochmal ran wenn sie Lust haben,

wie heißt diese schöne Sorte :?:
Dateianhänge
Ettelbrück 10 06 09.c.JPG
Ettelbrück 10 06 09.c.JPG (55.1 KiB) 2105 mal betrachtet
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Sambucus

Beitrag von wolfachim_roland » 26 Sep 2010, 12:49

S. racemosa "Plumosa aurea" oder S. racemosa "Goldenlocks".

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 27 Sep 2010, 15:21

Hallo,

dieses Gehölz ist Sambucus racemosa 'Plumosa Aurea',

Jetzt bald werden die Blätter wieder abfallen, dann wird es wieder spassiger die Bäume und Sträucher zu bestimmen. Es gibt eine Reihe Merkmale anhand welchen man eine gute Bestimmung machen kann. Hierzu gehört auch das Mark.

Hier bei S. racemosa ist es braun, bei nigra weiss.

@wolf

kein Problem, kommt jedem mal vor :wink:
LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata » 27 Sep 2010, 20:12

Hallo zusammen,

was die Sorte betrifft: ich hatte bei botanik-bochum ein interessantes Dokument gefunden, das auch die Sorte 'Plumosa-Aurea' beschreibt und als Bild zeigt. Das Bild sieht allerdings deutlich anders aus, deswegen war ich wegen der Sorte unsicher. Kann die Blattform so stark variieren?
Hier der Link, 'unsere' Sorte auf S. 7
http://www.botanik-bochum.de/html/jahrb ... mbucus.pdf
LG Roseo

Buck
Beiträge: 439
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck » 27 Sep 2010, 21:25

... Hallo an alle,

da ja dieser Holunder in Tormis Rätsel bei mir aufgenommen wurde: wir haben ihn als 'Sutherland Gold' in Kultur. Aber die Blätter sind sehr variabel, bei allen gelbblättrigen gefiederten Trauben-Holunder-Sorten. Womit wir auf die Diskussion zurückkommen, die schon unter Physocarpus opulifolius geführt wurde... "Sinn der Sortenvielfalt".
Eindeutig lassen sich meines Erachtens z.B. Sambucus racemosa 'Plumosa Aurea' und 'Sutherland Gold' nur unterscheiden, wenn man sie zusammen pflanzt, nicht aber an nur einem Blatt.

Die Holunderdoku aus Bochum ist sehr gut. Wir haben hier etwas ähnliches gemacht, da wir 45 Sorten Sambucus (Zier- und Fruchtsorten) in Kultur haben...

Schöne Grüsse,
Schöne Grüße,
Buck

Cryptomeria
Beiträge: 8909
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 28 Sep 2010, 19:15

Hi Sambucufans,

ich hatte schon Goldenlocks. Sah genau aus wie obiger.Seeehr hübsch. Leider im vorletzten Winter eingegangen.
Bei Sambucus gibt es sehr attraktive Sorten und vor allem lassen sie sich ganz leicht ziehen. Einfach abgebrochene Zweige in die Erde stecken. Ob es bei allen funktioniert, weiß ich nicht, aber bei vielen.
Gerade letzte Woche wieder knapp 30 Gläser Holundergelee gemacht. Die einfachste Möglichkeit an selbstgemachten Brotaufstrich zu kommen. Geht mit dem Entsafter wie von selbst.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten