Erfahrungsbericht über Sonderführung "Nadelgehölze und Zapfensammlung" im botani

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht über Sonderführung "Nadelgehölze und Zapfensammlung" im botani

Beitrag von Kiefernspezi »

Heute, am 25.01.2009 war zum Glück ein wunderschönes Wetter. Demzufolge hatten sich sehr viele Interessenten zur Führung eingefunden.
Dateianhänge
DSC00117.JPG
DSC00117.JPG (40.42 KiB) 4480 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 31 Dez 2009, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Zuerst ging es mit ca. 25 Teilnehmern durch den botanischen Garten. Herr Stieglitz, der die Führung leitete, präsentierte die wichtigsten Nadelgehölze wissenschaftlich und doch sehr unterhaltsam.
Hier zum Beispiel der Stolz des Gartens:
Dateianhänge
DSC00121.JPG
DSC00121.JPG (43.14 KiB) 4478 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Die nicht so bewanderten lernten schnell, dass es einen Unterschied zwischen Tannen und Fichten gibt.
Dateianhänge
DSC00122.JPG
DSC00122.JPG (23.82 KiB) 4476 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Auch alle anderen Nadelgehölze wurden eingehend gezeigt und erklärt.
Dateianhänge
DSC00124.JPG
DSC00124.JPG (43.77 KiB) 4474 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Und das beste: Man durfte auch alles anfassen. Nix mit: Finger weg!
Dateianhänge
DSC00131.JPG
DSC00131.JPG (43.34 KiB) 4473 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Danach ging es in die Villa Ella. Dort befindet sich eine der umfangreichch sten Zapfensammlungen Deutschlands. Auch hier ist die Besonderheit die Nähe zu den Objekten.
Und Herr Stieglitz weiß durch interessante Erklärungen, aber auch Annekdoten zu unterhalten.
Unsere Gruppe ist nunmehr auf ca. 40 Leute angewachsen.
Dateianhänge
DSC00144.JPG
DSC00144.JPG (32.53 KiB) 4471 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Nicht nur für Laien, auch für Fan´s von Raritäten gab es viel zu sehen. Alles war sehr anschaulich auf großen Holztafeln befestigt.
Auch Zapfen, die bei Reife zerfallen, wurden ausgestellt. Über die Methoden der Konservierung wurde kurz gesprochen.
Dateianhänge
DSC00151.JPG
DSC00151.JPG (27.36 KiB) 4469 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Natürlich gab es auch was für Kiefernfans wie mich zu sehen.
Dateianhänge
DSC00152.JPG
DSC00152.JPG (29.49 KiB) 4468 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Normalerweise braucht man einen ganzen Tag, um sich ausführlich mit jedem Exponat zu beschäftigen.
Dateianhänge
DSC00156.JPG
DSC00156.JPG (35.66 KiB) 4466 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Gegen Ende haben wir dann auch erfahren, wie man unterscheiden kann, ob ein Eichhörnchen ein Links- oder Rechtshänder ist!
Dateianhänge
DSC00161.JPG
DSC00161.JPG (34.46 KiB) 4465 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Nach der offiziellen Veranstaltung konnte man noch in der "geheimen Schatzkammer" nach seltenen, nicht ausgestellten Zapfen suchen.
Da gab es einiges zu finden.
Auf dem Bild könnt ihr "Coulterpine" mit einem solchen Zapfen der Kiefer sehen, die nach ihm benannt worden ist :lol: , und einem Zapfen von Pinus sabiana.
Dateianhänge
DSC00162.JPG
DSC00162.JPG (28.67 KiB) 4463 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Kiefernspezi,

danke für den Bericht. Tolles Araucarienexemplar. Schöne Zapfensammlung.War sicher sehr interessant.

Wie unterscheidet man Rechtshänder - Linkshänder beim Eichhörnchen?Sicher am Abnagen des Fichtenzapfens??

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Eichhörnchenfrage

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich wußte, dass diese Frage kommen würde.
Wir mussten aber einen Eid schwören, dass wir unser geheimes Wissen nicht verraten :wink:
Schließlich gibt es ja nächstes Jahr wieder eine Führung, und da sollen ja auch wieder viele Leute teilnehmen. Da wird Dir diese Frage gerne beantwortet.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,

danke für den schönen Bericht, ihr seid dort sicherlich auf eure Kosten gekommen.
LG Nalis

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Sind wir.
Diese Sonderführung findet einmal im Jahr Ende Januar statt und ist sehr empfehlenswert.

Antworten