Mistel ...

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Aras
Beiträge: 265
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Mistel ...

Beitrag von Aras »

Liebe Baumfreunde,

heute war ich (in Berlin) lange spazieren und habe gemerkt, dass sehr viel Mistellaub auf dem Boden lag. Seltsamerweise war das in vielen weit voneinander liegenden Straßen und unter unterschiedlichen Baumarten zu beobachten. In dieser Form kannte ich das noch nicht. Außerdem gab es von anderen Baumarten keine Blätter. Ist das ganz normal oder stimmt da etwas mit ihnen nicht?

Viele Grüße
Aras
Dateianhänge
2020-08-31 22_39_25-Fotos.jpg
2020-08-31 22_39_25-Fotos.jpg (214.01 KiB) 219 mal betrachtet
Dendrologe-Azubi

Spinnich
Beiträge: 2665
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Mistel ...

Beitrag von Spinnich »

Misteln sind sehr langsam wachsende Immergrüne Halbschmarotzer (eigene Photosynthese), die ihren Wirtspflanzen Wasser entziehen.
Das kann bei starker Trockenheit die Wirtspflanzen aber stark schädigen und kommt dann letztendlich wohl auch auf den Verursacher zurück:
https://www.rhein-zeitung.de/region/aus ... 47315.html
https://www.deutschlandfunk.de/mistel-k ... e_id=25717

Wen die Bäume aus Wassermangel absterben, wird auch der Schmarotzer zugrunde gehen.

LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Yogibaer
Beiträge: 1044
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Mistel ...

Beitrag von Yogibaer »

Wie die meisten der immergrünen Pflanzen werfen auch die Misteln ihre älteren Blätter ab. Die Lebensdauer der Blätter von immergrünen Gehölzen liegt meist zwischen 2 und 5 Jahren. Da bekanntlich Ausnahmen die Regel bestätigen gibt es z. B. die Welwitschie, die ihre Blätter bis zu 50 Jahren behält. Die Mistel, Viscum album, hingegegen liegt am unteren Rand der Skala und behält ihre Blätter in der Regel nur 2 Jahre.
Wachsen nun mehrere große und ältere Mistelbüsche auf einen Baum sieht es nun so aus als ob die Misteln ihr Laub abwerfen da an jeder Triebspitze nur 2 Blätter verbleiben.
Gruß Yogi

Spinnich
Beiträge: 2665
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Mistel ...

Beitrag von Spinnich »

Halo Yogi,

danke für den Hinweis zur Lebensdauer der Blätter...

...das hatte ich nämlich überlesen: "An den Enden der Sprossachsen sitzen gegenständig die ungestielten Laubblätter, die mehrjährig sein können...Anders als bei den drei genannten immergrünen Gehölzen bleiben die Blätter der Weißbeerigen Misteln nicht länger als zwei Jahre und deshalb nur in der Außenzone an der Pflanze."

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Aras
Beiträge: 265
Registriert: 22 Jul 2017, 23:42
Wohnort: Berlin

Re: Mistel ...

Beitrag von Aras »

Danke euch!
Dendrologe-Azubi

Antworten