kann das Allium ursinum sein? --> OK

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

kann das Allium ursinum sein? --> OK

Beitrag von JDL »

Diese Pflanze wächst im Arboretum, spontan oder nicht, keine Ahnung
und ich weiß nicht genug, kann mir bitte jemand mit der Identität helfen :?: :?
Dateianhänge
IMG_1144.JPG
IMG_1144.JPG (254.96 KiB) 424 mal betrachtet
IMG_1146.JPG
IMG_1146.JPG (120.43 KiB) 424 mal betrachtet
Zuletzt geändert von JDL am 24 Apr 2020, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.

Yogibaer
Beiträge: 1046
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von Yogibaer »

Da Blüten vorhanden sind und zerriebene Blätter sicherlich nach Knoblauch riechen kann man Convallaria, Arum und Colchicum ausscheiden. Allium paradoxum und Allium moly kann man ebenfalls ausscheiden da andere Blütenform bzw. andere Farbe und spätere Blüte. Also wird es A. ursinum sein.
Gruß Yogi

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6046
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von stefan »

Hallo Jan,

Erstaunlich, dass es etwas gibt, das du nicht kennst 😉
Ja, das ist Allium ursinum.
Auf frischen Standorten breitet er sich gut aus, sehr leckere Blätter!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von JDL »

Vielen Dank Stefan :!: and of course also Yogi :!: 8)

Jeden Tag bin ich erstaunt über die Dinge, die ich entdecke und nicht weiß ... :?
Zuletzt geändert von JDL am 16 Apr 2020, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

AndreasG.
Beiträge: 2707
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von AndreasG. »

Das riecht man eigentlich.

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von JDL »

nächstes Mal werde ich es riechen,
nur einmal pro Woche im Arboretum erlaubt...

Spinnich
Beiträge: 2677
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von Spinnich »

Da Bärlauch an geeigneter Stelle sich rasch vermehrt, bei mir im Schatten hinter dem Wohnwagenstellplatz, muss ich nicht durch die Wälder streifen um ihn zu sammeln.
Bei uns in der Region sind die Leute ganz verrückt auf das Gewürz, dass nicht ganz so scharf ist wie der Knoblauch und welches man auch nach dem Genuß nicht am nächsten Tag am Gourmet noch riechen kann.
Eine Bärlauchsuppe ist hier ein traditionelles Frühjahrsgericht.
Ansonsten verwenden wir die Blätter in Suppen, Soßen, Salaten.
Wie ich eben gelesen habe gibt es auch Bärlauchbrot (mit Bärlauch gebacken, nicht wie Knoblauchbaguette, das mit Knoblauchbutter bestrichen und kurz aufgebacken wird) und auch als Pizzabelag wird es mitunter alleine oder mit Spinat oder zu Tomaten verwendet. Dort kann man es auch in Form von Pesto gut anbringen. Trocknen ist keine Option, aber man kann es einfrieren, sogar fermentieren als Kimchi (koreanisch) bzw. wie bei uns beim (vergorenen) Sauerkraut üblich mit Salz haltbar machen.
Die Blütenknospen können auch als Bärlauchkapern eingelegt werden.
Selbstverständlich kann man in der Frühsommerzeit auch mangels frischem Knoblauch die Knollen des Bärlauchs ersatzweise verwenden.
Die Aussaat ist etwas zeitraubend (2 Jahre Keimzeit), aber die Zwiebel vermehrt sich auch rasch durch Brutzwiebeln.
Natürlich ist Bärlauch auch sehr gesund, also mal einen Büschel abschneiden und in der Küche ausprobieren!!!

LG Spinnich :P
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Cryptomeria
Beiträge: 9376
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von Cryptomeria »

Eindeutig Bärlauch. Steht bei uns auch so in den Wäldern und im Garten.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6046
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von stefan »

für den aufmerksamen Beobachter gibt es keine Verwechselungsmöglichkeit - und zur Blütezeit schon gar nicht!
Bei uns im Garten wächst der Bärlauch teils gemischt mit Aronstab - da muss man beim Sammeln junger Blätter etwas genauer auf Blattstiel und Blattbasis achten!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von JDL »

Vielen Dank für Ihre guten Ratschläge und Kommentare 8) 8) 8)
Ich werde das versuchen müssen ... :roll: :lol:

AndreasG.
Beiträge: 2707
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von AndreasG. »

stefan hat geschrieben:
17 Apr 2020, 10:04

Bei uns im Garten wächst der Bärlauch teils gemischt mit Aronstab - da muss man beim Sammeln junger Blätter etwas genauer auf Blattstiel und Blattbasis achten!
Letztes Jahr im Pflanzenforum. :shock: Sogar gekauftes Zeugs aus dem Laden.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9071
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von LCV »

Vor ein paar Jahren fand man ein Touristenehepaar tot in
der Ferienwohnung. Die hatten geglaubt, Bärlauch zu sammeln,
aber ahnungslos wie manche Pilzsammler haben die die Blätter
von Maiglöckchen gepflückt. Die wachsen hier auch in Massen,
allerdings etwas später als Bärlauch. Außerdem fehlt ja der
typische Geruch.

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von JDL »

bizarr, dass ich keinen Geruch bemerkt habe :oops: :evil:

Cryptomeria
Beiträge: 9376
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von Cryptomeria »

Wir machen daraus Bärlauchbutter und verarbeiten ihn frisch bei div. Saucen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Gata
Beiträge: 1281
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: kann das Allium ursinum sein?

Beitrag von Gata »

Hallo,
man sollte Bärlauch aber vor der Blüte ernten, mit der Blüte verliert er an Geschmack.

LG

Antworten