Seite 1 von 1

Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 12 Okt 2019, 12:38
von Gartenernie
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. In meinem Garten stehen 3 alte Birken, die inzwischen sehr groß geworden sind und viel zu viel Schatten werfen. Ich habe gelesen, dass man Birken eigentlich gar nicht schneidet bzw. die Krone kürzt. Aber die Bäume sind zu groß und der größte davon muss irgendwann bereits mal stark zurückgeschnitten worden sein. Zumindest gehen da ab einer Höhe von 5-6 m fast nur noch gerade Äste nach oben. Ich dachte da könnte ich mit einer ordentlichen Stangensäge ran.

Nachfolgend habe ich mal ein paar Bilder der größten Birke eingestellt. Vielleicht kann jemand die Schnittmöglichkeiten markieren.
5008D5BC-27D7-4701-9769-4390D674A305.jpeg
5008D5BC-27D7-4701-9769-4390D674A305.jpeg (195.54 KiB) 566 mal betrachtet
D6770E3F-5B5E-401E-9017-40DEC93F4BA5.jpeg
D6770E3F-5B5E-401E-9017-40DEC93F4BA5.jpeg (240.04 KiB) 566 mal betrachtet
40FE1F71-49B6-4049-AE99-A9B9F3A1CDD4.jpeg
40FE1F71-49B6-4049-AE99-A9B9F3A1CDD4.jpeg (227.16 KiB) 566 mal betrachtet
7A1F121A-9579-4629-9AEB-1E680DC831C1.jpeg
7A1F121A-9579-4629-9AEB-1E680DC831C1.jpeg (195.54 KiB) 566 mal betrachtet
Auf jeden Fall schonmal vielen Dank für eure Hilfe

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 12 Okt 2019, 14:39
von LCV
Hallo,

das sollte man lieber Profis überlassen. Bei derart großen
Bäumen ist es viel zu gefährlich. Das kostet zwar Geld, aber
nicht Gesundheit oder gar Leben.

Gruß Frank

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 12 Okt 2019, 23:43
von Accelerater
Zu schade für diese genialen Bäume!

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 13 Okt 2019, 17:23
von Cryptomeria
Ja, schöner werden sie nicht!
VG Wolfgang

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 23 Okt 2019, 12:55
von Gartenernie
Hallo,

danke für die Antworten. Baumpfleger scheinen ausgebucht zu sein. Bei zweien geht seit Frühjahr in diesem Jahr schon nichts mehr...

Auf den bisherigen Bildern hat man es vielleicht auch nicht so gut erkannt, wo das Problem liegt. Deshalb habe ich versucht das nochmal besser darzustellen. Da wo die seitlich auslaufenden dicken Äste enden wachsen nur noch lange Stangen über 4-5m nach oben. Die Birke sieht dort aus wie beschnitten und ist dann nur noch nach oben geschossen. Das sieht so nicht besonders schön aus neben der Tatsache, dass sie nun auch so zu groß ist. Wie bekomme ich den Baum wieder einigermaßen in Form? Der Umfang ist ok, nur die Höhe nicht. Einfach alle hochgeschossenen Stangen kappen?
79CE8588-9E58-4C42-B9FC-85284E3509F9.jpeg
79CE8588-9E58-4C42-B9FC-85284E3509F9.jpeg (311.47 KiB) 476 mal betrachtet
A5EB4F50-5E75-4AB2-8517-ABC85200BDFA.jpeg
A5EB4F50-5E75-4AB2-8517-ABC85200BDFA.jpeg (286.35 KiB) 476 mal betrachtet
EFBD079A-A98D-415F-9E48-A89C87935EE7.jpeg
EFBD079A-A98D-415F-9E48-A89C87935EE7.jpeg (305.08 KiB) 476 mal betrachtet

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 23 Okt 2019, 15:28
von Spinnich
Ich hätte zwar Skrupel so einen Baum zu beschneiden, auch findet man viel Ungereimtes zu den Vorgaben, wie man Birken beschneiden soll.
Besonders oft werden Aspekte, wie das starke Bluten und der essentielle Verlust der notwendigen Assimilationsmasse bei starker Auslichtung nicht berücksichtigt.
Wenn aber ein Schnitt erfolgen muss, kann ihn die Birke durchaus wegstecken, so er denn fachlich kompetent durchgeführt wird.
Wie schnell und oft das dann wiederholt werden muss, ist auch von der Schnittausführung abhängig.

Bei dieser Anleitung hätte ich die wenigsten Bauchschmerzen, wenn sie auch tatsächlich verstanden und richtig umgesetzt wird:
Baumpflegeportal - Wann und wie Hängebirken schneiden und auslichten!

LG Spinnich :idea:

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 23 Okt 2019, 17:26
von LCV
Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass man in dieser Höhe
als Laie nicht herumturnen sollte. Ich habe hier gesehen,
mit welchem Aufwand, Kletterseilen, Klettergeschirr und
zusätzlicher Sicherung Bäume gefällt wurden. In Gärten
kann man einen Baum nicht einfach umsäbeln, sondern
muss ihn peu à peu abtragen. Aber die Technik ist die
gleiche wie beim Ausschneiden.

Wenn man es sich leisten kann und der Zugang möglich
wäre, könnte man ein Fahrzeug mit Teleskophebebühne
mieten wie z.B. zum Anbringen von Weihnachtsdeko von
der Stadt eingesetzt wird.

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 23 Okt 2019, 19:52
von Gartenernie
Danke, der Link ist super. Es wirkt so, als wäre meine Birke auch mal oben genauso tellermäßig beschnitten worden für den Hängeeffekt. Jetzt gehen von da aus nur noch gerade Stangen nach oben und bilden belaubt von weitem eine Krone. Tatsächlich ist es aber nur ein Ansammlung wie aufgepfropfter junger Birken.
426ABCBA-B236-4F3A-B5AC-FA04CC9F7021.jpeg
426ABCBA-B236-4F3A-B5AC-FA04CC9F7021.jpeg (275.82 KiB) 447 mal betrachtet
46030416-1461-493C-B2CB-91BB357B24BF.jpeg
46030416-1461-493C-B2CB-91BB357B24BF.jpeg (281.48 KiB) 447 mal betrachtet
681D1806-B128-4923-B1AB-DEA1C8427913.jpeg
681D1806-B128-4923-B1AB-DEA1C8427913.jpeg (261.55 KiB) 447 mal betrachtet
5D6052D1-FD19-4C4A-BD8D-7ADADF77FCDE.jpeg
5D6052D1-FD19-4C4A-BD8D-7ADADF77FCDE.jpeg (204.65 KiB) 447 mal betrachtet
Unterhalb der roten Linie würde ich überhaupt nichts schneiden, nur darüber.
Wenn ich das selber schneide werde ich nicht in den Baum klettern, auch wenn der Stammwuchs dafür geeignet ist. Ich mache das nur selber, wenn die 6m der Stangensäge reichen und ich so stehen kann, dass ich nicht getroffen werden kann. Eine weitere Birke kann ich sowieso nicht selber schneiden, da dort nicht einfach Äste im Umfeld herunterfallen dürfen. Und die dritte Birke muss erstmal warten, denn die hat den Sommer nicht so gut überstanden. Und der Schnitt muss wohl grundsätzlich bis zum Winterende warten.

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 25 Okt 2019, 10:58
von Accelerater
Bevor Du sie wirklich bis zur roten Linie amputierst, nimm eine SpiegelreflexKamera u mach bei ähnlichem Wetter wie auf dem oberen Bild mit blauem Himmel im Hintergrund ein Bild. Weil so wird die nimmer.

Re: Hilfe zu Birkenschnitt

Verfasst: 27 Okt 2019, 11:22
von TomE
Schönen Sonntag,

mir sieht das ehrlich gesagt danach aus, als wären die BIrken vor einigen Jahren bereits gekürzt worden. Daher ist es womöglich sowieso nötig an den ehemaligen Schnittstellen nach dem derzeitigen Fäulnisstand zu schauen und ggf. neu zu schneiden, oder man wartet bis die Triebe womöglich von alleine abbrechen. Von daher, für mich von außen hui, aber innen pfui. Womöglich hat diesbezüglich sonst noch wer eine Meinung.

Gruß
Tom