Endlich Regen

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

nobbi
Beiträge: 239
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Endlich Regen

Beitrag von nobbi »

Nach langer Trockenheit und Hitze regnet es endlich mal etwas länger, wenn auch nur mäßig. Ich habe heute noch meine Dachrinnen sauber gemacht und einen Überlauf von der einen zur anderen Regentonne gebastelt. Hoffentlich kann ich genug Wasser auffangen, um für die nächste Dürreperiode Gießwasser zu haben.

Auch soll in den nächsten Tagen immer wieder Regen fallen, doch von einer Entwarnung kann keine Rede sein. Es herrscht eine schlimme Dürre. Unsere Wälder sind in Gefahr.
Gruß Norbert

Chelterrar
Beiträge: 305
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Endlich Regen

Beitrag von Chelterrar »

Moin nobbi,
Hier gab es ebenfalls einen mäßigen Regen. Nachdem die Hälfte des gemähten Rasens braun geworden war, war dieser auch deutlich sinnvoll.

Dennoch sehne ich mich nach den Temperaturen der Mitte und des Südens, denn bei 16-19°C mit Bewölkung und steifem Wind vermag keine Freude aufzukommen :cry: . Laut Kalender haben wir Juli, spüren tu ich davon seit Ende Juni jedoch nichts mehr.

LG Chelterrar

AndreasG.
Beiträge: 2708
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. »

Hier bei mir ist bisher noch nichts angekommen. Mal schauen, vielleicht morgen. Der Rasen ringsum ist überall braun. Hier hat der Bürgermeister schon dazu aufgefordert, Straßenbäume zu gießen. Ist wirklich schlimm.

nobbi
Beiträge: 239
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi »

Mein Rasen ist auch braun, genauso schlimm wie 2018. Kostbares Trinkwasser zum Bewässern verschwende ich dafür nicht. Ein wenig Regen, und nach ein paar Tagen ist er wieder grün.
Gruß Norbert

AndreasG.
Beiträge: 2708
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. »

Hier ist mittlerweile geschätzt ein Liter Niederschlag zusammengekommen. Viel zu wenig.

Cryptomeria
Beiträge: 9382
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Endlich Regen

Beitrag von Cryptomeria »

Selbst bei uns im Norden, wo es normalerweise immer recht feucht ist, fehlt seit letztem Jahr viel Feuchtigkeit im Untergrund. Im Winter gab es auch keinen Schnee, der aufgefüllt hat, so dass wir auch dringend länger anhaltenden Regen bräuchten. Aber so schlimm wie in der Mitte bzw. in den Dürregebieten ist es bei uns glücklicherweise noch nicht. Für das Auge sieht es überall noch wohltuend schön grün aus, wenn auch viele Bäume in der Krone sehr Licht aussehen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

AndreasG.
Beiträge: 2708
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. »

Selbst im Juni, wo es andernorts viel Niederschlag gab, gingen wir meistens leer aus oder es gab bestenfalls 1 oder 2 Liter.
Dazu kommen noch die örtlichen Gärtner, die radikal alles niedermähen, was höher als 20 cm wächst. Das Resultat sieht dann so aus.
DSCN2189.JPG
DSCN2189.JPG (247.03 KiB) 1730 mal betrachtet
Oder so.
DSCN2190.JPG
DSCN2190.JPG (192.15 KiB) 1730 mal betrachtet
Ich frage mich, wie die Bäume und Sträucher das überleben.

nobbi
Beiträge: 239
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi »

Unser Rasen hat dieselbe Farbe. Im Jahr 2018 natürlich auch. Und 2017 zumindest im Frühsommer bis Juni genauso, dann aber kam wenigstens im Juli und August reichlich Regen.
Gruß Norbert

Spinnich
Beiträge: 2679
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich »

endlich Regen, schön wär's

Der für die letzten Tage angekündigte Regen belief sich am Sonntag Abend auf insgesamt 1l (verteilt über mehrere Std.) Meine Regenfässer sind mittlerweile alle leer, bis auf ein paar Zentimeter (damit die Wasserschnecken noch überleben können). Während der Hitzewelle zuvor musste ich allerdings auch 2-3 mal tgl. meine Balkonkästen und meine etwa 200 Topfpflanzen (outdoor) versorgen. Alleine mein Miniteich (Baukübel) benötigte tgl. ca. 5 l Nachschub. Durch die Abkühlung hat sich der Bedarf etwas gemindert, allerdings vorwiegend im Haus, wo nur etwa 1/2 Dutzend Säuferpflanzen immer noch richtig Wasserbedarf haben. Für den Rest langt jetzt schon der kleine Gießer (1,5 l). Draußen wird allerdings durch austrocknenden Wind der Wasserbedarf auch schon etwas angekurbelt.
Dennoch sieht mein "Rasen" noch deutlich besser aus als im Vorjahr und einige Wildblumen schaffen es dort noch zur Blüte. Bisher noch keine Risse im Boden. Die Wiese hat allerdings auch zeitweilig Schatten durch unser Haus und das Nachbargebäude. Und bis Mai (Mitte Juni) gab es bei uns ausreichend Regen.
Mitte/Ende Juni hat sich das dann schon trotz mehrerer Regentage abgezeichnet, dass es langsam knapp wird und Die Gartenbeete bald tiefgründig trockenfallen. Die Temperaturen lagen ja in den letzten Wochen fast ständig um oder über 30 °C.

2,5 mm - 6.Juni
4,5 mm - 7.Juni :)
9 mm - 11.Juni :D
13 mm - 12.Juni :P
3 mm - 13.Juni
2 mm - 16.Juni
2 mm - 19.Juni
1 mm - 20.Juni
13 mm - 22.Juni :D

seither in 18 Tagen 1mm :cry:

Werde wohl bald Wasser aus der Zisterne (ehemals Jauchegrube) pumpen müssen, wenn nicht am Donnerstag ein paar mm meine Fässer wenigstens teilweise auffüllen.

LG Spinnich :|
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2708
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Endlich Regen

Beitrag von AndreasG. »

Das kenne ich. Der Wetterbericht verspricht regelmäßig für die Region Regen, korrigiert dann kurze Zeit später die Werte nach unten und tatsächlich kommt nur 10% des vorhergesagten Niederschlages tatsächlich an, falls er nicht komplett ausbleibt.

nobbi
Beiträge: 239
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi »

Allerdings. Das beobachte ich schon seit längerer Zeit, Regen wird oft angekündigt, bleibt dann aber oft komplett aus. Die Wetterdienste sind nicht mehr in der Lage, Regen zuverlässig vorherzusagen.
Gruß Norbert

Spinnich
Beiträge: 2679
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Endlich Regen

Beitrag von Spinnich »

Hi,

Hurra, es regnet zwar nicht, jedenfalls nenne ich das noch nicht Regen, aber aus den Wolken sickern seit heute morgen unablässig einige Tropfen und das hat sich immerhin zu 5mm aufsummiert.
Meine große Regentonne (300 l) ist fast voll. Werde dann mal mit ein paar Gießkannen anfangen etwas in Zusatz-/Reservetonnen (ohne Anschlussmöglichkeit) um zufüllen. Der Tröpfel-Trend soll sich auch die nächsten Tage fortsetzten und auch kommende Woche können noch ein paar mm dazukommen. Dazu eine Abkühlung die den Pflanzen etwas weniger abverlangt. Gestern noch bis 28°C (vormittags 35°C in der Sonne), heute kaum mal über 18°C, (maximal 20°C).
Gut dass ich gestern noch auf den steintrockenen Gartenwegen das Gras (Poa annua) und sonstige hartleibige Gewächse gejätet habe, die sogar noch von ein paar Spritzern Gießwasser, besonders bei Schattenwurf (Stangenbohnen) ihren Lebensunterhalt fristen können.
Auch eine übervolle Schubkarre ausgerissener Stauden (dicke Strünke aufgeschossener roter Gartenmelde, abgeerntete Puffbohnen, mannshohe, abgeblühte Malva sylvestris subsp. mauritiana und erste abblühende gleichhohe Feldrittersporne, meterhohe Büsche Cyanus segetum/Centaurea cyanus und noch einige verblühte Mohnpflanzen) habe ich gestern noch abtransportiert. Die kommen zur schnelleren Verrottung in den Häcksler, sobald es wieder sonnig wird. Mit den zuvor nur grob zerkleinerten zahlreichen Mohnpflanzen und etwas Grasschnitt vom Weg zum Garten hatte ich die leergeräumte Kompostmiete schon halb wieder aufgefüllt. Wegen des bis dato fehlenden Regens geht die Verrottung ohnehin zur Zeit noch recht langsam. Im Garten stehen allerdings noch einige Schubkarren an blühenden Stauden, von denen der Ackerrittersporn langsam abblüht, wogegen etliche heuer robuste Cosmea gerade richtig loslegen. Ringelblumen (Calendula) müssen demnächst auch gelegentlich den Nutzpflanzen weichen und geben ebenfalls schnell Berge von Grünmasse ab.
Jedenfalls kann man jetzt endlich mal wieder etwas Salat, Endivien, Lauch, Kohlrabi verpflanzen bzw. Salat und Zuckerhut erfolgreich aussähen. Das war letzte Woche bestenfalls unter Vlies und mit tgl. Wassergaben möglich. Selbst die Kürbisse hatten gelitten, „Inka-Gurke“(Cyclanthera) u. Zucchini kamen kaum vom Fleck und erste Salat-Gurken waren ungenießbar (bitter, da leider heuer keine bitterfreien Netzgurken aufgelaufen). Nur den Tomaten und Paprika (letztere mit Sonenschutz), sowie der unverwüstlichen Gartenmelde, dem Gemüse-Portulak, wie dem Portulakröschen und den Sträuchern des annuellen Bohnenkraut (bereits reichlich abgeerntet) hatte das trocken-warme Wetter bisher zugesagt.

Mal sehen wie es im "Hoch"-Sommer weitergeht. :roll:

LG Spinnich :P
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

nobbi
Beiträge: 239
Registriert: 18 Mai 2019, 12:00
Wohnort: Essen

Re: Endlich Regen

Beitrag von nobbi »

Wir hatten in Essen ein starkes Gewitter. Meine zwei leeren 200 Liter Tonnen mit Überlauf von einer zur anderen waren in 20 Minuten wieder komplett voll und liefen sogar über.
Gruß Norbert

Chelterrar
Beiträge: 305
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Endlich Regen

Beitrag von Chelterrar »

Moin,

Hier schüttet es nun ganz ordentlich und der Rasen ergrünt. Doch währte die Trockenheit nicht lange genug, denn kaum war der Rasen nass, bekam er schon ein neues braun, welches in Form von unendlichen Fressorgien vielen teils auch frisch gesetzten Pflanzen einen stetigen Tod bescheren wird und einen Anbau von Kürbis oder gar Salaten unmöglich macht. :(

So schien, so paradox es auch klingen mag, die Trockenheit das Leben vieler Pflanzen doch verlängert zu haben.

LG Chelterrar

Cryptomeria
Beiträge: 9382
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Endlich Regen

Beitrag von Cryptomeria »

Bei uns regnet es noch nicht, aber wir hoffen auf heute Nacht und morgen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten