Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von quellfelder » 10 Mär 2019, 10:20

Hallo,

ich frage mich, warum Holunder - Freude und Leid nun gesperrt ist. ist das ein unerwünschtes Thema?

Oder ich selbst?


Viele Grüße


quellfelder
Zuletzt geändert von quellfelder am 11 Mär 2019, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von quellfelder » 11 Mär 2019, 11:55

Hallo,

heute habe ich endlich eine Antwort erhalten.
Man hat, ohne es mit mir abzustimmen, entschieden, dass das Thema zu aufgebläht worden ist. Ich sollte doch mein eigenes Thema wählen. Da stellt sich doch die Frage, wessen Thema es nun war? Nun, ja! Die Administratoren haben entschieden.

Dankeschön, biloba. Du hast den Stein ins Rollen gebracht!


Viele Grüße

quellfelder
Zuletzt geändert von quellfelder am 11 Mär 2019, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8391
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Holunder - Freude und Leid ist geperrt!

Beitrag von LCV » 11 Mär 2019, 12:32

Hallo quellfelder,

aufgebläht ist nur bedingt richtig. Es ist wohl eher so, dass es
total unübersichtlich wurde und somit auch für die User viel zu
mühsam, sich bei fast 100 Seiten durchzukämpfen. Am Ende
dürften fast alle kein Interesse mehr gehabt haben und Du bist
da zum Alleinunterhalter geworden.

Es wäre ja vielleicht eine Idee, eine eigene Website nur mit
Holunder zu starten. Wenn dann eine sinnvolle Unterteilung
in Rubriken erfolgt (das Gehölz, Tiere im Gehölz, historische
Abhandlungen, Gedichte usw., Verarbeitung in Säften,
Marmelade usw.), dann würde man sich da auch durchfinden,
könnte auch all das ignorieren, was einen nicht interessiert.
Aber streng genommen hat nur der Bereich um das Gehölz,
(Arten, dendrologische Details) hier etwas zu suchen. Klar kann man
mal einen Käfer zur Bestimmung geben, aber nicht exzessiv. Dafür
gibt es andere Foren.

Es gibt inzwischen Anbieter von Systemen, mit denen man auch ohne
Studium eine Website selber bauen kann.

Um Deinem Mammutthread nachträglich zu mehr Akzeptanz zu
verhelfen, könnte man radikal löschen, was nicht wirklich mit
Baumkunde zu tun hat. Wenn Du möchtest, kann ich das übernehmen.

Gruß Frank

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von quellfelder » 11 Mär 2019, 12:48

Hallo,

Vielen Dank, aber ich verzichte gern. Laß das Thema doch so als Zeugnis stehen. Du brauchst Dir nicht zusätzliche Arbeit aufzubürden.

Hätte ich auch nicht gedacht, dass sich das Thema so als vielseitig erweist, es ist mit mir gereift und ich möchte nicht auf diese oder jene Seite verzichten.


Viele Grüße


quellfelder
Zuletzt geändert von quellfelder am 11 Mär 2019, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8391
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Holunder - Freude und Leid ist geperrt!

Beitrag von LCV » 11 Mär 2019, 13:19

Hallo,

nun ich dachte eher, dass Du das Ganze auf eine eigene Website verfrachtest
und erst dann hier der Thread reduziert wird, aber dann an oberster Stelle ein
Link zu Deiner noch nicht existierenden Seite eingebaut wird. Das wäre eine
Chance, das Dir am Herzen liegende Thema einer breiteren Öffentlichkeit
zugänglich zu machen.

Der modernen Internetgeneration geht es doch nie schnell genug. Deshalb
fürchte ich, dass sich kaum jemand die Mühe macht, Deinen Riesenthread
durchzuarbeiten. Somit geht es doch an der Absicht vorbei.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8939
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Holunder - Freude und Leid ist geperrt!

Beitrag von Cryptomeria » 11 Mär 2019, 13:44

Ich stimme Frank völlig zu. Ohne eine sinnvolle Gliederung - wie vorgeschlagen und auch schon früher diskutiert - sind die vielen Seiten wertlos, weil keiner mehr alles lesen kann bzw. auch nicht findet, was er sucht. Insofern ist die Sperrung richtig. Der Vorschlag mit eigener Website ist gut. Schade um die teils interessanten Beiträge . Es waren aber auch viele Beiträge z.B. Tierfotos doppelt. Da könnte man bei einer sinvollen Gliederung auch einiges löschen und es würde auch so überschaubarer.
Quellfelder, wenn dir das Thema wirklich am Herzen liegt, solltest du vielleicht doch über eine sinnvolle Gliederung nachdenken und dann doch dieses Projekt fortsetzen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von quellfelder » 11 Mär 2019, 14:08

Hallo,

Vielen Dank! Aber ich wollte mich jetzt auch etwas zurückziehen und deshalb auch nicht mehr Gedanken und Arbeit aufwenden,

die wären aber bei einer eigenen Seite schon nötig. Wie gesagt, das Thema ist so gereift und soll auch so bleiben, wie es gewachsen ist.

" Es nützt sich am Ende alles ab. Das Gute fühlt man nicht mehr und das Schlechte übersieht man" (Hölderlin)


Viele Grüße

quellfelder

biloba
Beiträge: 1587
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von biloba » 11 Mär 2019, 18:46

quellfelder hat geschrieben:
11 Mär 2019, 11:55
Dankeschön, biloba. Du hast den Stein ins Rollen gebracht!
Was bitteschön habe ich damit zu tun? Ich habe nur relativ frühzeitig mal den Vorschlag gemacht, die vielen Dinge, die Du da zusammengetragen hast, in einzelne Rubriken zu sortieren. Nicht mehr und nicht weniger. Ähm doch. Ich hatte mir noch erlaubt, den Umfang und die Vollständigkeit Deiner Faktensammlung zu anerkennend zu erwähnen.

Da das allerdings nur eine isolierte Einzelmeinung zu sein scheint, habe ich mich ansonsten aus dieser Diskussion herausgehalten. Schlamm drüber!

Mit der Sperrung dieses langen Themas habe ich rein garnüscht zu schaffen. Weder wurde ich dazu befragt, noch habe ich mich in irgendeiner Form dazu geäußert. Also halte mich bitte aus Dingen raus, mit denen ich nichts zu schaffen habe!


Und ursprünglich hatte ich sogar mal in Erwägung gezogen, Dir ein Hilfsangebot für dieses Thema zu unterbreiten. Da Du mich aber als Feindbild auserkoren hast, halte ich mich damit lieber zurück. Gewiss findest Du auch andere Freunde.


Verärgerte Grüße!

Baumbart87
Beiträge: 181
Registriert: 25 Okt 2017, 01:19

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von Baumbart87 » 11 Mär 2019, 20:15

Baumkunde.de- oder: Wie sich ein vormals weithin bekanntes und gesuchtes Forum selber zerlegt...

Auch wenn ich noch nicht so sehr lange dabei bin, lese ich doch schon länger (mit Unterbrechungen) mit. Und ich frage mich: Wisst ihr eigentlich noch, worum es hier geht? Außer um persönliche Befindlichkeiten? Wo bleibt die Baumkunde, und wo ist die rege Beteiligung und die vielen Anfragen, außer im Bestimmungsteil und im Register?

Wo sind die Leute, die sich durch besondere Kenntnisse auszeichneten? Wie JDL, Buck und andere? Alle weg? Warum?
Ich finde es wirklich bedauerlich, dass sich heute scheinbar alle Fachwelt nur noch auf Facebook oder Twitter tummelt, obwohl man sich in so einem Forum doch viel besser austauschen kann. Nicht so international vielleicht, aber viel zielgerichteter.

Und nun wird hier ein Thema ohne Regelverstoß (nehme ich an) unangekündigt geschlossen, und es wird Verständnis erwartet? Ich verstehe das nicht :(.

Traurig,
Baumbart

Cryptomeria
Beiträge: 8939
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von Cryptomeria » 11 Mär 2019, 20:56

Hallo Baumbart,
ich sehe das nicht so, dass sich ein Forum selbst zerlegt. Klar, es gibt immer User, die uns verlassen, aus welchen Gründen auch immer ,aber es gibt auch Neuzugänge, die aktiv werden und es gibt eine große Masse, die selten aber ab und zu Beiträge liefert. Und natürlich gibt es einen kleinen, harten Kern, der glücklicherweise so arbeitet, dass doch in den allermeisten Fällen die Anfrage zum Ziel führt.
Beim Thema Holunder finde ich es sehr schade, dass es so gelaufen ist, aber ohne eine sinnvolle Gliederung hat das - für mich betrachtet - einfach keinen Sinn mehr. Ich hätte sehr gerne u.a. die Entwicklung des " Schreis " weiter verfolgt. Aber da bräuchte man eine Gliederung. Ich finde die Fotos auf den 100 Seiten nicht mehr. Ähnlich mit anderen Themen. Wenn jemand aus Holunder etwas herstellen möchte, hätte er in der entsprechenden Rubrik vielleicht 20 Seiten zu lesen. Das geht, aber so, sage ich nochmal, findet man nichts mehr. Und einige hatten diesen Vorschlag gemacht. Allerdings ohne Resonanz. Es waren ja sogar einige bereit, da mitzuwirken. Auch das verpuffte.
Ich habe aber, um das nochmal zu betonen, mit der Sperrung überhaupt nichts zu tun. Ich bin traurig darüber, dass keine Gliederung möglich war und wertvolle Beiträge so hier im Forum verloren gehen, weil keiner sie schnell abrufen kann.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Chelterrar
Beiträge: 210
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von Chelterrar » 12 Mär 2019, 13:10

Moin,

Ich frage mich, ob es wirklich notwendig war, das Thema direkt zu sperren. Welcher Schaden ist und wäre denn durch die Weiterführung entstanden? Und lebt nicht ein Forum auch davon, dass Dinge erwähnt werden, die nicht exakt etwas mit der Ausrichtung zutun haben? Denn wofür gibt es sonst das Unterforum Sonstiges, wenn nicht auch der Horizont sich über das Hölzerne erstrecken dürfte?

Ich kann die Entscheidung nicht nachvollziehen, denn auch wenn das Thema unübersichtlich wurde, fände ich es nicht verwerflich einen solchen Sammelthread zu betreiben, denn in jedem Fall führt er zu mehr Aktivität dieses ,das Baumregister ausgelassen, recht still gewordenen Forums.

Und es hätte ja auch nichts gegen eine Gliederung in mehrere Beiträge gesprochen, oder? Ein Thread z.B. über "Insekten in Sträuchern" , "Brauchtum des Holunders" und "beeindruckende Holunder- Raritäten" oder so wäre zur Gliederung doch ausreichend gewesen oder? Das Thema direkt zu sperren, finde ich übertrieben und sinnlos.

Letztlich ist es die Entscheidung der Admins, welche es wohl zu akzeptieren gilt. Doch frage ich mich, was hat das jetzt gebracht und was erhofft man sich dabei? Aus Prinzip? Soll es jetzt anderen einen Rahmen geben, was sie schreiben dürfen und was zu einer Sperrung führt? Wird sich jetzt die Produktivität und Aktivität im Forum erhöhen, wo durch das Ausschalten des Quellfelder Lebenswerkes mehr "Raum" da ist? Oder ist es mehr die Entledigung eines "Plagegeistes"?

Ich glaube, verließe Quellfelder dieses Forum, hätte es wohl eine weitere Facette, in die viel Arbeit reingesteckt wurde und vielfach glänzte , verloren.

Edit: Hat sich erledigt, kann die Entscheidung nun besser nachvollziehen und doch gutheißen.

LG Chelterrar
Zuletzt geändert von Chelterrar am 12 Mär 2019, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8391
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von LCV » 12 Mär 2019, 14:08

Hallo Baumbart87 und Chelterrar,

es schadet vor allem dem Forum, dass immer wieder mal Dinge hier
öffentlich diskutiert werden, die man eigentlich direkt per PN regeln
sollte. Unstimmigkeiten kann es ja geben. Es ist aber auch eine Frage,
wie man damit umgeht. Dieser Thread hier ist eigentlich überflüssig
und man sollte jetzt keine größere Aktion daraus machen.

Die diversen Vorschläge, wie man all diese Beiträge User-gerecht
aufbereiten könnte sowie Hilfsangebote wurden leider zurückgewiesen.

Ihr habt beide eine PN.

Gruß Frank

Benutzeravatar
Chris Gurk
Site Admin
Beiträge: 714
Registriert: 11 Okt 2004, 19:58
Wohnort: Rüsselsheim am Main
Kontaktdaten:

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von Chris Gurk » 17 Mär 2019, 21:38

Hallo zusammen,

ich bin der Buhmann, der den Thread einfach gesperrt hat. Nein, nicht gelöscht! Es ist alles noch lesbar, wenn auch unübersichtlich und damit von wenig Nutzen für dieses Forum. Und bereits im November hatte es eine PN an quellfelder gegeben, die 98 Seiten nicht weiter auszudehnen, mit entsprechender trotziger Reaktion wie man immer noch nachlesen kann. Und als ich dann das Etikett vom Holundersaft gesehen habe mit der Frage, wie das abzulösen sei, dachte ich mir, gut ist. Es reicht jetzt einfach, wir möchten den Thread hier nicht weiter ausführen und nicht wieder alles vergessen was hierzu gesagt wurde. Bitte entschuldigt, wenn wir hier eine Art Zensur zeigen, aber ich denke, es steht jedem frei, sich selbst im Internet woanders in dieser Form zu präsentieren. An dem monologartigen Stil von quellfelder zeigt sich, dass das einfach niemanden interessiert. Wir sind ein Forum zum Diskussionsaustausch und kein Tagebuch eines einzelnen. Zumindest ist das so in der Form auch nicht mit uns abgesprochen. Ich denke jeder hat hierfür Verständnis.

Bitte nicht böse sein, quellfelder, aber es passt einfach nicht in dem Format hier hin.

Viele Grüße
Chris

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von quellfelder » 18 Mär 2019, 15:48

Hallo,

ich muss doch hier noch einiges klarstellen:

1. ich habe nie behauptet, dass die Thematik einfach gelöscht wurde.

2. ja, PN habe ich erhalten, aber da ging es mehr um die Einhaltung von Urheberrechten, und ich mich deswegen zurückhalten möchte.

3. von einem Monolog kann keine Rede sein, das kann jeder selbst nachprüfen und immer habe ich das auch nicht immer erwartet

( aus dieser Sicht, müßten dann auch viele andere Beiträge gesperrt werden)


4. ich wurde vor Jahren förmlich dazu gedrängt, die Holunder-Beiträge doch in einem Beitrag zusammenzufassen; daraus entstand Freude und Leid.


5. als ich bemerkte, dass ich nun schon zu viel Seiten erreicht habe, da riet mir z.B. Wolfgang/Cryptomeria davon ab (S.90):

"Ich würde das nicht machen, weil dann der alte Faden komplett in der Versenkung verschwinden wird. So hast du wenigstens deine gesamte Sammlung zusammen, auch wenn wahrscheinlich keiner mehr 90 Seiten und mehr lesen wird. Aber du musst letztendlich für dich entscheiden.
VG Wolfgang"

Deshalb habe ich auch die Vorschläge zur Aufteilung des Themas abgelehnt.

6. mußten es nun 97 Seiten werden, ehe es bemerkt wurde, dass es nun zuviel ist.

7. der Vorgänger war Lebensraum Holunder, wurde aber auch nicht wegen zu vieler Seiten beanstandet.

Das sollen nur ein paar Hinweise sein! Auf keinen Fall eine unterwürfige Bettelei!

Viele Grüße

quellfelder

Cryptomeria
Beiträge: 8939
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Holunder - Freude und Leid ist gesperrt!

Beitrag von Cryptomeria » 18 Mär 2019, 18:42

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der alte Faden in der Versenkung verschwunden wäre, weil auch da schon zu viele Seiten zusammengekommen sind und keiner mehr alles lesen kann. Deshalb habe ich - wie einige andere - eindringlich dafür gesprochen, das Thema aufzuteilen . Da hätten alle Interessenten etwas davon gehabt. Und dass ich mich für diese Einteilung ausgesprochen habe, lässt sich auch irgendwo mehrmals nachlesen.
Lebensraum Holunder hätte auch ein Teil sein können mit allen Tieren. Da haben aber z.B. die vielen Säfte und Rezepte nichts verloren.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten