Catalpa 2

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Catalpa 2

Beitrag von wolfachim_roland »

Der zweite Baum ist hoch aufgerichtet. Seine Früchte sind ca. 26 cm lang und nur 4mm breit; die Samen ca. 2cm lang (ohne Haare) etwas spitz zulaufend. Es gab noch Blüten. Der "gelbe Strich" in der Blüte ist offenbar nach der Befruchtung violett geworden. Die Blätter sind teilweise gelappt wie bei C. bungei oder C. ovata. Der Blattgrund scheint teilweise herzförmig zu sein wie bei C. ovata.
Aufgrund der recht kleinen Blüten könnte es C. ovata sein. Da passt aber die Größe der Samen nicht.

Zu guter Letzt ist es eventuell der Gewöhnliche Trompetenbaum, Catalpa bignonioides, trotz teilweise gelappter Blätter und kleiner Blüten?

Wolf
Dateianhänge
Frucht und Samen rechts
Frucht und Samen rechts
Catalpa1+2bw.jpg (153.61 KiB) 1621 mal betrachtet
Blüten
Blüten
P1120346w.jpg (171.38 KiB) 1621 mal betrachtet
Blätter
Blätter
P1120345aw.jpg (177.94 KiB) 1621 mal betrachtet
Habitus
Habitus
P1120345w.jpg (291.3 KiB) 1621 mal betrachtet
Zuletzt geändert von wolfachim_roland am 23 Aug 2017, 10:36, insgesamt 2-mal geändert.
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Catalpa ovata

Beitrag von wolfachim_roland »

Gestern war ich noch einmal bei dem Baum und habe vor allem die Blätter untersucht. Sie sind enorm groß - bis zu 30 cm lang mit zusätzlich bis zu 22 cm langen Blattstielen. Die Blätter sind breit eiförmig mit 1 oder mehreren Lappen.

Die Unterseite der Blätter ist nicht stark behaart - nur etwas auf den Adern. Beim Zerreiben wird kein besonders unangenehmer Duft wahrgenommen.

Die schon oben als "klein" beschriebenen Blüten sind etwas länger als die 2,5 cm aus dem Roloff-Bärtels. Nun kenne ich allerdings die Meßmethode nicht. Aber der Baum blüht sehr spät. Ich habe die hier abgebildete Blüte noch am 21.8. am Baum gefunden.
Die Früchte sind ca. 5 mm dick.

Aufgrund dieser Daten gehe ich jetzt davon aus, daß es sich um Catalpa ovata handelt.

Wolf
Dateianhänge
P1120420aw.jpg
P1120420aw.jpg (269.92 KiB) 1579 mal betrachtet
P1120412a1.jpg
P1120412a1.jpg (93.62 KiB) 1579 mal betrachtet
P1120412w.jpg
P1120412w.jpg (184.43 KiB) 1579 mal betrachtet
P1120413w.jpg
P1120413w.jpg (269.08 KiB) 1579 mal betrachtet
Wolf Roland

rolf7
Beiträge: 1523
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 »

Hallo Wolf

hättest du mit den letzten Bildern ein Rätsel eingestellt, hätte ich dir mit einiger Sicherheit nicht Catalpa ovata gesagt...

Nach meinen Erfahrungen sind die Blüten von Co creme-weiss und auch die Anzahl der Früchte am Büschel ist bei Co grösser als auf deinen Bildern.

Schau mal hier https://gobotany.newenglandwild.org/spe ... lpa/ovata/

Ich hätte hier eine der beiden anderen Cb oder Cs gesagt.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5992
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Wolf,
nach den Blüten und Früchten halte ich Catalpa ovata auch für ausgeschlossen.
Der hier (http://www.baumkunde.de/Catalpa_ovata/) beschriebene Baum scheint mir eigentlich typisch zu sein er steht in Düsseldorf im Nordpark - schau ihn Dir mal zum Vergleich an.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

C. bignonioides?

Beitrag von wolfachim_roland »

Eventuell sind die Haare auf der Rückseite inzwischen ausgefallen.
Da die Blüten doch nicht so klein sind und aufgrund der Kommentare von Rolf und Stefan werde ich den Baum zunächst als C. bignonioides führen und weiter beobachten - insbesondere beim nächsten Blattaustrieb.

Wolf
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Sehr kleine Samen von Catalpa ovata

Beitrag von wolfachim_roland »

Heute war ich auf Stefans Anregung hin wieder einmal im Düsseldorfer Nordpark und habe den Catalpa aufgesucht. Die sehr kleinen Samen, die große Anzahl Früchte sowie die teilweise 3-fach spitz zulaufend gelappten Blätter sind Hinweise auf Catalpa ovata.

Da meine Batterie leer war, konnte ich von den Blättern keine Fotos mehr machen.
Dateianhänge
Catalpa ovata.jpg
Catalpa ovata.jpg (106.35 KiB) 1449 mal betrachtet
Wolf Roland

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4397
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
kann es sich vielleicht um die Hybride handeln (sollte roten Austrieb haben, aber im Sommer auch vergrünen) ?.
Die Wuchshöhen und -formen werden recht unterschiedlich angegeben, aber die Blattgröße,-form, Blütengröße und farbe u. Fruchtlänge sollte passen.

"Samen taub" wie hier in Baumkunde geschrieben (Quelle R/B)... das finde ich jetzt in anderen Internetquellen nicht so auf Anhieb.

http://www.baumkunde.de/Catalpa_x_erubescens/
https://www.keele.ac.uk/arboretum/trees ... idcatalpa/

Es scheint da auch noch div. Gartenformen zu geben.
Viele Grüße von bee

Antworten