Hummelsterben

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Hummelsterben

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Baumfamilie

Zur Zeit kann man wieder das im letzten Fernsehbeitrag "Bäume" beschriebene Hummelsterben beobachten.
Die Linden blühen z.Zt. bzw. sind am verblühen.

Bei uns auf dem Schulhof stehen 2 Linden. Unter der größeren zählen wir seit einigen Tagen die toten Tiere.
Etwa tägliche Rate ( da der Schulhof als Fußballplatz dient, bleibt bis 13.00 nichts übrig), jeden Morgen neu gezählt:
einige Steinhummeln, 40/50 Erdhummeln, ausnahmsweise einen Rosenkäfer und noch einige andere Insekten. Natürlich viele Ameisen, die die Hummeln von innen aushölen, einige Vögel ( Meisen,Buchfink,Elster), die auflesen und viele Feuerwanzen ( wie schon bei Kurt ehemals beschrieben ( dass die auf einem Schulhof überleben, enorme Vitalität).

Schaut mal , ob ihr das " Hummelsterben" auch beobachtet.

Wolfgang

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6038
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Wolfgang und Hummelfreunde,
der NABU hat in einem ausführlichen Text (http://www.nabu.de/m05/m05_08/02636.html) das Phänomen erläutert.
Qunintessenz des Artikels ist, daß der Ansturm auf die Linden besoders groß ist, die Konkurrenz der Nektarsammler sehr groß ist und die Hummeln letztlich verhungern.
Der giftige Nektar ist wohl schon lange nur eine immer wieder kolportierte Falschmeldung.
Gruß, Stefan

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Stefan,

über den giftigen Nektar spricht seit dem Fernsehbeitag niemand mehr. S. dort.

Viele Grüße

Wolfgang

kurt
Beiträge: 3254
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo
Nur zur Information. Ich habe kein Hummelsterben beobachtet. Ist in dem Gras unter der Linde auch schwierig.
Gruss
Kurt

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Kurt,


bei uns ist alles asphaltiert, insofern seeehr übersichtlich.

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ich werde morgen einen ausführlichen Kontrollgang machen. Bei uns ist es halb Asphalt, halb Rasen. In den letzten Tagen habe ich immer schon hingeschaut konnte aber nie mehr als eine oder zwei Hummeln entdecken. Feuerwanzen hingegen haufenweise. Die gelten nicht als Schädlinge, oder? Ich habe mal gehört die würden sich von Linden-Früchten ernähren.
LG Nalis

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ja, sie saugen die Nüsschen aus, aber auch tote Insekten und Insekteneier.

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Der giftige Nektar ist wohl schon lange nur eine immer wieder kolportierte Falschmeldung.

Bei der baumkundlichen Führung am Sonntag wurde das Thema auch angesprochen. Giftig seien für manche Bienen oder Hummelsorten die Silberlinden (und zwar nur die), weils sie erst später hier 'heimisch' geworden seien. Manche Insekten wären nicht in der lage den Nektar der Silberlinde zu verdauen und würden daran sterben.
Ich sehe zur Zeit sehr viele blühende Linden, habe tote Insekten aber noch nirgends bemerkt.
LG Roseo

Harztroll
Beiträge: 681
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Ich hab auch mal nachgesehen. Ein paar Hummeln waren zu finden, schon verendet oder kurz davor. Aber nicht diese Massen, wie es im Film zu sehen war. Ich werd das weiter beobachten.

Viele Grüße
Ich sehe mich nach der Vergangenheit um, die ist verworren und finster wie ein abendlicher Wald, und die Zukunft ist ein Abgrund, voll von Nebel. - Löns -

biloba
Beiträge: 1735
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba »

Hallo, Wolfgang, hallo Harztroll,

bitte schreit doch mal, ob die von euch kontrollierten Linden solitär stehen oder es sich um einen Bestand von mehreren Silberlinden handelt.

Gerry
Beiträge: 60
Registriert: 13 Apr 2007, 10:05
Wohnort: Raum Stuttgart

werde sensibler

Beitrag von Gerry »

In unserem Gäu sezten die Landschaftsgärtner sehr auf Linden.
Überwiegend Sommer-L.
Habe jetzt 14 Bäume seit gestern mittag inspiziert doch nirgens
ist was von dem Syndrom zu merken.

Halte meine Augen (und meiner Feunde) demnächst weit offen.

Gruß Gerry

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo biloba,

bei uns stehen 2 Linden, aber keine Silberlinden, auf dem Schulhof. Ich werde morgen nochmal genau schauen, ob Sommer-oder Winterlinde.
So viel ich weiß, blühen die Silberlinden noch nicht??

Viele Grüße

Wolfgang

deutsche aishe
Beiträge: 421
Registriert: 06 Sep 2006, 17:16
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Beitrag von deutsche aishe »

Ich habe in diesem Jahr überhaupt erst eine Hummel gesehen und die ist sehr lebendig. Sie kommt ständig auf unseren Balkon und holt sich Nektar.
Ansonsten gibt es in meiner Nähe reichlich verblühende Linden, aber keine einzige Hummel. :cry:

Gruß Sabine
LG, Sabine

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka - Bild

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Sabine,

merkwürdig, was ist bei uns hier los :cry: . Heute auch wieder 40/50 tote Hummeln.

Wolfgang

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
sooft ich auch nur unter den Linden in meinem Ort schaue, ich sehe keine einzige Hummel liegen.

Grüße Martin

Antworten