Cotoneaster floccosus <-?-> C. salicifolius var. floccosus

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Cotoneaster floccosus <-?-> C. salicifolius var. floccosus

Beitrag von pgs »

In unserer Baumliste gibt es einen Cotoneaster floccosus als eigene Art!
In GRIN kommt diese Art nicht vor, auch in Flora of China gibt es die gar nicht und Wikipedia führt sie ebenfalls nicht als Art, sondern als Kultivar.

Selbst die großen Baumschulen nennen sie Cotoneaster salicifolius floccosus. In R/B4 wird sie zwar noch als eigene Art geführt, aber ich denke in diesen Fragen richten wir uns doch eher nach GRIN.
Bean führt sie auch nur unter der Art C. salicifolia als var.floccosus.

In der Karlsruher Weststadt stehen auf dem Haydn-Platz zwei Bäume (mehrstämmig) die ich nach Baumkunde als Cotoneaster floccosus bestimmt hatte. Nun sollte ich sie wohl eher C. salicifolius 'floccosus' nennen...
Dateianhänge
Hier die leuchtend roten Früchte auf einem dieser Bäume/Sträucher
Hier die leuchtend roten Früchte auf einem dieser Bäume/Sträucher
WP_20160212_016a.jpg (145.81 KiB) 1986 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 13 Feb 2016, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Hallo Holger, hier irrt GRIN... (bzw Eintrag veraltet, R/B dann doch neuer). Baumschulkataloge sollte man nicht zur Klärung nomenklatorischer Fragen konsultieren. Es handelt sich um zwei Arten, bei Bedarf kann ich hierzu Weiteres beitragen. Beide Arten gehören zur Serie Salicifolii, zu der 7 Arten gehören, die sich recht ähnlich sehen und regelmäßig verwechselt werden. Von daher ist bei den weidenblättrigen Cotoneastern immer eine genaue Bestimmung zur Artansprache notwendig!

Cotoneaster salicifolius Franch. is an accepted name
This name is the accepted name of a species in the genus Cotoneaster (family Rosaceae). The record derives from RJP (data supplied on 2011-10-18 ) which reports it as an accepted name (record 395) with original publication details: Plantae davidianae ex sinarum imperio Plantae davidianae ex sinarum imperio; 1884 43 1888.


Cotoneaster floccosus (Rehder & E.H.Wilson) Flinck & B.Hylm” is an accepted name (gültig beschrieben 1966)
Bot. Not. 119: 460. 1966
Original Data. Notes: Synonym is C. salicifolius var. floccosus
(Fryer und Hylmö (2009) schreiben: "...although the name C. floccosus is frequently used, it is usually in error for the related C. salicifolius.")
Schöne Grüße,
Buck

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Danke, Eike, bisher war ich davon ausgegangen, dass GRIN in diesen Fragen die "letzte Instanz" sei. Nun kann man sich darauf auch nicht mehr verlassen?
Tatsache ist, dass andere das offenbar tun, denn wenn ich in Google Cotoneaster floccosus eingebe, dann kommt nur baumkunde mit genau dieser Art als erstes. Danach kommen viele mit Cotoneaster salicifolius floccosus als Überschrift.
Flora of China kennt offenbar C. floccosus gar nicht, noch nicht mal als var. von C. salicifolia.
Umgekehrt kommt hier in baumkunde C. salicifolia unter den nur sechs hier beschriebenen Arten gar nicht vor!

Dieser Zustand ist sehr verwirrend.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Ich empfehle, nicht nur GRIN, sondern auch die "plantlist" zu konsultieren; diese ist einem stetigen up-date unterworfen, und anders als bei GRIN arbeiten hier sehr viele führende Institutionen zusammen. Sowohl GRIN als auch "plantlist" haben Vor- und Nachteile; in vielen Fällen hilft es, das Bearbeitungsdatum zu beachten (im Falle der Cotoneaster bei GRIN 2008).

http://www.theplantlist.org/

Beide kann man übrigens problemlos ansprechen und entsprechende Hinweise geben, die nach einer Prüfung aufgenommen werden.
Im Falle von Cotoneaster gibt es Spezialliteratur, in diesem Falle von den weltweit führenden Cotoneaster-Experten Jeanette Fryer und Bertil Hylmö: Cotoneasters (Timber Press, 2009) - recht günstig auch bei uns zu erwerben.

Einen Herbarbeleg gibt es hier:
http://www.europeana.eu/portal/record/1 ... 10961.html
Schöne Grüße,
Buck

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Besten Dank, lieber Eike/Buck!
Dann sollte der Link zur Plantlist aber unbedingt in der Foren-Linkliste erscheinen. Da habe ich ihn nicht gefunden.

Cotoneaster floccosus ist dort als Art akzeptiert, aber der confidence level ist gerade mal * (1 Stern) von maximal 3 Sternen, wie man sie zum Beispiel bei Cotoneaster salicifolius *** findet.
Das Synonym für C. floccosus = C. salicifolius var. floccosus hat auch * als confidence level.

Habe den ---> in der Überschrift in einen Doppelpfeil mit Fragezeichen geändert: <-?->

Beide Bezeichnungen haben nach The Plantlist den gleichen (niedrigen) Vertrauensgrad.

Vielleicht ein Grund für Flora of China und Wikipedia C. floccosus (als Art) überhaupt nicht zu nennen?
beste Grüße von Holger/PGS

Mahaleb
Beiträge: 853
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

pgs hat geschrieben: Cotoneaster floccosus ist dort als Art akzeptiert, aber der confidence level ist gerade mal * (1 Stern) von maximal 3 Sternen, wie man sie zum Beispiel bei Cotoneaster salicifolius *** findet.
Was bei der Zellklumpenbotanik niemanden ernsthaft beunruhigen sollte, zumal hier keiner weiß, was morgen wieder neues :shock: herausgefunden wird.
Ich habe mir auch angewöhnt mindestens GRIN und ThePLantList zu konsultieren, bevor ein Eintrag in die Sammlungsdatenbank erfolgt.
Letztlich bleibt das Synonym auch nicht falsch, aber es ist eben nicht mehr der aktuelle Name :wink: und jeder ambitionierte Hobby-Botaniker kann auch damit gut umgehen. :)

Antworten