Kleine Campsis-Übersicht

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, tormi

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 03 Aug 2015, 11:12

Die Früchte sind auch bei der Amerikanischen Klettertrompete, C. radicans zu sehen und teilweise schon braun verfärbt.
Dateianhänge
WP_20150803_004s.jpg
Schon braun gefärbte Früchte an Campsis radicans
WP_20150803_004s.jpg (146.84 KiB) 3037 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 04 Aug 2015, 14:58

Gerade habe ich von einem Botaniker am KIT, Dr. Max Seyfried, weitere interessante Links und Zitate zu den Campsis-Arten und ihren Unterschieden erhalten.
Dieser Link vom Arboretum der Stephen F. Austin State University, mitten in Texas, ist besonders wertvoll, weil er die Farben der Kelche als Haupt-Unterscheidungsmerkmal der drei Arten angibt.

http://sfagardens.sfasu.edu/UserFiles/F ... iflora.pdf

Das habe ich, zusammen mit meinen eigenen Messungen der Kelchlängen von C. radicans und C. x tagliabuana in die 4. Version meiner Tabelle am Anfang der Übersicht mit aufgenommen.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Aug 2015, 21:12

Um die Wichtigkeit der Kelchfarbe für die rasche Bestimmung - zumindest während der Blütezeit - noch deutlicher zu machen, habe ich in der 5. Version der Tabelle die Farben hervorgehoben und die Reihenfolge von radicans und x tagliabuana vertauscht, so dass nun die Arten links und rechts und deren Hybride in der Mitte steht.

Falls jemand eigene Fotos von der hier leider nicht winterfesten Chinesichen Art hat, bitte zeigen!

Seltsamerweise fand ich in keiner der verwendeten Quellen eine Angabe zur Länge der Blätter der Campsis grandiflora!!

Lediglich die Zahl und Länge der Blättchen ist fast überall angegeben.
Zuletzt geändert von pgs am 06 Aug 2015, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

rolf7
Beiträge: 1513
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 » 05 Aug 2015, 22:57

Hallo Holger

Danke für deine weiteren Ergebnisse. Als erstes möchte ich deine super Darstellung mit dem Querschnitt der Blüten würdigen. So habe ich die Blüten noch nicht betrachtet (hatte leider keine in meiner Umgebung). Dementsprechend hat mich deine Theorie mit dem Blütenröhrenwinkel Sicht oben-unten überzeugt!
Ich werde deine Vergleichstabelle (ich liebe Vergleichstabellen!) in meinen R/B kleben.

Vielen Dank für die tolle Arbeit!
Gruss Rolf

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 06 Aug 2015, 11:40

Ganz herzlichen Dank für deinen letzten Kommentar. Es freut mich ganz besonders, dass du meine Tabelle für nützlich hältst.

Aus meiner kürzlichen Email-Korrespondenz mit David L. Creech, dem Leiter des Arboretums der Stephen F. Austin State University in Texas:
Dave Creech hat geschrieben:Actually I don't compare calyx color as much as the acuteness of the calyx - your corolla angle suggests that - also, in the cross, we have various calyx colors and in radicans, our native - we have yellow, orange and near red flower forms.
kann ich nur schließen, dass die Farbe des Kelches nicht soo eine eindeutige Bestimmung zulässt, wie die Form der Zähne des Kelches ("acuteness of the calyx").
Deshalb habe ich meine Tabelle bezüglich der (durch Fettdruck markierten) Wichtigkeit von Eigenschaften noch mal überarbeitet. 6. Version! ((NOCH NICHT AUF S. 1 geändert)).

Der Steckbrief für C. radicans sollte auf jeden Fall nun überarbeitet werden. Einen weiteren für C. x tagliabuana sollten wir ebenfalls bringen. Fotos dazu könnte ich senden. C. grandiflora muss wohl noch warten.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 06 Aug 2015, 14:53

pgs hat geschrieben:...
Seltsamerweise fand ich in keiner der verwendeten Quellen eine Angabe zur Länge der Blätter der Campsis grandiflora!!
Lediglich die Zahl und Länge der Blättchen ist fast überall angegeben.
In Flora of China fand ich nun doch (indirekte) Angaben zur Blattlänge: http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =200021392
Flora of China hat geschrieben:Leaf rachis 4-13 cm; leaflets 7-9; petiolules 5(-10) mm; blade ovate to ovate-lanceolate, 3-6(-9) X 1.5-3(-5) cm, glabrous, base broadly cuneate, margin serrate, apex caudate-acuminate; lateral veins 6 or 7 on each side ofmidrib.
mit
r= Länge der Rhachis (leaf rachis)
p= Länge des Blättchenstiels (petiolule)
b= Länge der Blättchenspreite (blade)
folgt daraus die
Länge der Blättchen = (p+b) = (0,5+3) bis (1+9) cm
Länge der Blätter = r + (p+b) = 4+3,5 bis 13+10 cm

Blättchenlänge also rund 4 bis 10 cm
Blattlänge rund 8 bis 23 cm

Kann man das in die Tabelle eintragen?
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 07 Aug 2015, 09:38

Mit einigen weiteren kleinen Änderungen, wie maximale Höhe der Klettertrompeten (nach R/B4), veränderte Einschnitttiefe der Kelche (eigene Ergebnisse) und Blattlänge von C. grandiflora (siehe oben, aus Flora of China) nun auf S. 1 als Version 6 eingesetzt.
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 07 Aug 2015, 13:30

Hallo Holger & Campsis-Freunde,
was haltet Ihr von meiner viewtopic.php?t=14623 - Campsis x tagliabuana?
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 07 Aug 2015, 14:58

Habe dort geantwortet.

Die Blattmerkmale, wie sie bei R/B4 verwendet werden um die Arten zu unterscheiden, taugen nach meiner Erfahrung hier in KA zur Unterscheidung von C. radicans und C. x tagliabuana überhaupt nicht.

Heute habe ich von der Campsis radicans am Torbogenbau im BoGaKA zwei Blätter mitgenommen und fotografiert. Diese Amerikanische Klettertrompete ist an den Blüten und Blütenständen ganz eindeutig erkennbar und klettert dort mehr als 10 m hoch!

Da sehe ich weder eine ausgeprägte Asymmetrie der Blättchenbasis, noch stimmt die Angabe die Blätter seien "bis auf die Mittelrippe unterseits kahl".

Bean schreibt dagegen: "downy beneath, especially along the midrib and veins"!

Das gezeigte Blatt ist übrigens 33 cm lang! Ein kleineres, das ich mitnahm misst etwa 22 cm.
Dateianhänge
WP_20150807_005a.jpg
Detail der Blattunterseite eines Blättchens von diesem Blatt:
An allen, auch kleineren Seitennerven behaart!
WP_20150807_005a.jpg (160.98 KiB) 2920 mal betrachtet
WP_20150807_004s.jpg
Blatt der Campsis radicans am Torbogenbau des BoGaKA. Kaum eine Asymmetrie der Blättchenbasis erkennbar.
WP_20150807_004s.jpg (73.27 KiB) 2920 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 10 Aug 2015, 17:39

Heute fand ich ganz zufällig einen dritten Standort für Campsis x tagliabuana 'Mme Galen' in Karlsruhe in der westlichen Südweststadt in der Nähe der St. Vincentius-Frauenklinik.
Davon stammt dieses Foto von einigen Blüten.
Dateianhänge
WP_20150810_005a.jpg
Auswahl von Blüten aus einer Pflanzung zur Dekoration einer Sichtschutzwand vor einem Firmengebäude.
WP_20150810_005a.jpg (155.9 KiB) 2880 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 439
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck » 07 Sep 2015, 14:20

In Japan sieht man häufig Campsis angepflanzt. Ich meine, hier müsste Campsis grandiflora zu sehen sein, kaum kletternd, riesige bis 8 cm Durchmesser aufweisende Blüten, allerdings ist kein grün(lich)er Kelch zu erkennen. Holger, vielleicht kannst du ja "vom Krankenbett" aus verifizieren?
Dateianhänge
Nara 150825 (248) - Kopie.JPG
Nara 150825 (248) - Kopie.JPG (64.13 KiB) 2782 mal betrachtet
Nara 150825 (237) - Kopie.JPG
Nara 150825 (237) - Kopie.JPG (76.6 KiB) 2782 mal betrachtet
Nara 150825 (235) - Kopie.JPG
Nara 150825 (235) - Kopie.JPG (60.45 KiB) 2782 mal betrachtet
Nara 150825 (233) - Kopie.JPG
Nara 150825 (233) - Kopie.JPG (39.11 KiB) 2782 mal betrachtet
Nara 150825 (232) - Kopie.JPG
Nara 150825 (232) - Kopie.JPG (59.64 KiB) 2782 mal betrachtet
Nara 150825 (231) - Kopie.JPG
Nara 150825 (231) - Kopie.JPG (77.83 KiB) 2782 mal betrachtet
Schöne Grüße,
Buck

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 07 Sep 2015, 15:23

Hallo Eike,
Schöne Fotos! Und da sind doch die grünen Kelche auf dem zweiten Foto mit seitlichen Ansichten der Kronen! Da könnte man sogar den Winkel der Kronröhre messen.
Perfekt Campsis grandiflora. Danke für diesen wichtigen Beitrag.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 439
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck » 07 Sep 2015, 15:29

Danke für die Bestätigung, Holger. Ja, okay, der Kelch ist grün (an mir vorübergegangen :shock: )
Schöne Grüße,
Buck

Antworten