Die Suche ergab 9335 Treffer

von Cryptomeria
29 Sep 2020, 22:07
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Weiß grüne Eibe
Antworten: 12
Zugriffe: 74

Re: Weiß grüne Eibe

Heißt das im Umkehrschluss, dass die Nadeln im Schatten vergrünen ? Dann müsste man wie bei manchen gelbblättrigen/gelbweißnadligen Pflanzen einen sehr ausgesuchten halbschattigen - halbsonnigen Platz finden, gerade so, dass die Pflanze noch weiß wirkt, aber nicht verbrennt.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
29 Sep 2020, 19:36
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Weiß grüne Eibe
Antworten: 12
Zugriffe: 74

Re: Weiß grüne Eibe

Wenn ich dich richtig verstehe, hast du alle Exemplare durch eigene Aussaat und Auslese erhalten. Und zwar alle von einem Mutterbaum, den du beerntest hast. Damit ist deine Quelle klar, wie du sagst wahrscheinlich ' Hicksii '.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
29 Sep 2020, 18:29
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Weiß grüne Eibe
Antworten: 12
Zugriffe: 74

Re: Weiß grüne Eibe

Deine Pflanze zeigt +- den Habitus von ' Hicksii '. ' Hicksii ' ist ja entstanden durch Aussaat von T. cuspidata ' Nana ' durch Henry Hicks. Da cuspidata leicht mit baccata hybridisiert ist vielleicht der Genpool sehr vielfältig und variabel. Ich würde weiter aussäen, vielleicht bekommst du noch meh...
von Cryptomeria
29 Sep 2020, 15:15
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Weiß grüne Eibe
Antworten: 12
Zugriffe: 74

Re: Weiß grüne Eibe

Alle im Handel befindlichen sind mehr oder weniger gelb bzw. haben eine grüne Nadel mit gelbem Rand. So ausgeprägt weiß, teils ganz weiße Nadel, habe ich noch nicht gesehen. Hier lohnt eine Vermehrung.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
29 Sep 2020, 15:05
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Weiß grüne Eibe
Antworten: 12
Zugriffe: 74

Re: Weiß grüne Eibe

Sehr schöne Form, die es so noch nicht gibt. Es würde sich lohnen diese zu vermehren. Versuche doch mal Zweige zu bewurzeln.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
29 Sep 2020, 14:53
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Panaschierung Thuja
Antworten: 3
Zugriffe: 40

Re: Panaschierung Thuja

Versuche doch mal ein attraktives panaschiertes Zweigstück abzumoosen. Vielleicht gibt es später eine schöne panaschierte Säulenform. Die normalen ' Smaragd ' sind alle grün, insofern vielleicht doch lohnenswert.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
28 Sep 2020, 17:39
Forum: Bestimmung Laubgehölz, Fundort Europa
Thema: Ligustrum vulgare
Antworten: 8
Zugriffe: 141

Re: Ligustrum vulgare

Ja dann Glückwunsch zu deinem neuen Ligustrum vulgare - Cultivar.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
28 Sep 2020, 11:07
Forum: Bestimmung Laubgehölz, Fundort Europa
Thema: Ligustrum vulgare
Antworten: 8
Zugriffe: 141

Re: Ligustrum vulgare

Sehr gut denkbar. Auch die Sorte L.o. ' Lemon + Lime ' sieht ähnlich aus. Allerdings wüsste der Fragesteller sicher, ob diese Sorte in den Garten gewandert ist. Nach der Fragestellung eher nicht.
VG wolfgang
von Cryptomeria
28 Sep 2020, 10:54
Forum: Bestimmung Laubgehölz, Fundort Europa
Thema: Crataegus ?!
Antworten: 1
Zugriffe: 32

Re: Crataegus ?!

Hallo Stefan,
auf jeden Fall Crataegus. Ich würde auch zu laevigata tendieren. Die Formenvielfalt der einzelnen Sippen ist riesig. Quetsche doch mal mehrere Früchte. Wenn da immer 2 oder mehr Steine vorhanden sind, ist das doch ziemlich eindeutig.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
27 Sep 2020, 21:40
Forum: Bestimmung Laubgehölz, Fundort Europa
Thema: Ligustrum vulgare
Antworten: 8
Zugriffe: 141

Re: Ligustrum vulgare

Ich könnte mir auch Chlorose aufgrund des Standortes vorstellen. So nah am Haus kann man durchaus im Erdreich z.B. Bauschuttreste, Zementrückstände o.ä. vermuten, die Chlorophyllveränderungen auslösen können. Ich würde mal einen Zweig abschneiden, bewurzeln lassen und in Blumenerde setzen. Wenn die ...
von Cryptomeria
27 Sep 2020, 10:45
Forum: Sonstiges
Thema: Endlich Regen
Antworten: 280
Zugriffe: 9707

Re: Endlich Regen

Bei uns hat es glücklicherweise gestern Abend auch ein bisschen geregnet und heute früh hat es auch noch etwas genieselt. Nicht viel, aber besser als nichts. Wir brauchen auch wesentlich mehr. Die Regengebiete lagen leider um uns herum, denn in anderen Regionen viel doch ergiebigerer Niederschlag. V...
von Cryptomeria
27 Sep 2020, 10:40
Forum: Rätsel
Thema: Nadeliges Rätsel - wer sind diese "Halbstarken" im Wald? -> Picea abies/Pseudotsuga menziesii/Sequoiadendron giganteum
Antworten: 12
Zugriffe: 211

Re: Nadeliges Rätsel - wer sind diese "Halbstarken" im Wald? -> Picea abies/Pseudotsuga menziesii/Sequoiadendron gigante

Ja, aber 2009 bis 2012 sind viele erfroren, auch härtere Auslesen wie ' Kalte Sophie ' usw. Extremwetterlagen sind nichts und bei mir herrscht doch sehr viel Wind. Wenn wir -3°C haben und der entsprechende Ostwind herrscht, ist das gefühlt wie -12°C. In den besagten 3 Jahren war es 1x -15°C und 1x 6...
von Cryptomeria
26 Sep 2020, 21:44
Forum: Rätsel
Thema: Nadeliges Rätsel - wer sind diese "Halbstarken" im Wald? -> Picea abies/Pseudotsuga menziesii/Sequoiadendron giganteum
Antworten: 12
Zugriffe: 211

Re: Nadeliges Rätsel - wer sind diese "Halbstarken" im Wald? -> Picea abies/Pseudotsuga menziesii/Sequoiadendron gigante

Bei mir an der Ostseeküste in Angeln gedeiht die Cryptomerie im ozeanischen Klima gut. Viel weniger gut gedeiht Sequoiadendron. Er hat Probleme im Sommer mit Botrytis und im Winter mit den austrocknenden Ostwinden. Er ist kein Baum für feuchtwarmes Klima im Sommer bzw. kalte Windlagen.
VG Wolfgang
von Cryptomeria
23 Sep 2020, 10:15
Forum: Alte Bäume - Baumregister Deutschland
Thema: Mammutbaum in Bronnweiler, Reg.-Nr. 5132
Antworten: 3
Zugriffe: 59

Re: Mammutbaum in Bronnweiler, Reg.-Nr. 5132

Ich kenne einige, die sehr nah an Häusern stehen oder standen. Es gab keine Probleme mit dem Wurzelwerk und den Mauern. Aber hier steht der Baum so nah, dass er , wenn er immer mehr Umfang zulegt, irgendwann ans Mauerwerk anstößt und dann wird natürlich der Druck auf die Mauer immer größer. Und dann...