Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Literatur zur Baumbestimmung / Gehölze bestimmen

Welcher Baum ist das? Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Welcher
    Baum ist das?Über 600 Arten, auch viele exotische Bäume, die in unserer Heimat wachsen. Einfache Bestimmung, meist 1 - 2 Bilder pro Baum/ Strauch. Zu jedem Baum sind Kennzeichen, Vorkommen und Wissenswertes angegeben. Die Angaben zur Bestimmung sind immer etwas knapp gehalten, reichen aber in der Regel zur zuverlässigen Bestimmung aus. Unbedingt auf jeden Ausflug ins freie mitnehmen.

Autor: Joachim Mayer, Heinz-Werner Schwegler Preis: ca. 20 €
Bäume & Sträucher "TopGuideNatur" Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Bäume & Sträucher "TopGuideNatur"Beschrieben werden rund 200 heimische Bäume und Sträucher – gegliedert nach Blattform – mit Rinden, Blüten und Früchten. Der Umfang stellt – zumindest für ein Taschenbuch – durchaus zufrieden. Die Qualität der Bilder ist gut, wenn auch in einigen Fällen nicht geeignet, um ohne Zurateziehen von weiterführender Literatur eine exakte Bestimmung vornehmen zu können. Der 3er-Check stellt wenige – aber entscheidende – Merkmale der Beschreibung der jeweiligen Pflanze voran; eine wirklich gute Idee. Ausgesprochen positiv zu vermerken ist die Tatsache, dass Hecker bei einem Großteil der aufgeführten Pflanzen Angaben zum Geschlecht und der Häusigkeit macht. Außerdem werden stets Blütezeit und Fruchtreife mit aufgeführt und in der Sektion „Biologie“ wird auf weitere Merkmale wie Bestäubungsart, Verwendung des Holzes und der Früchte etc. hingewiesen. Blattmerkmale kommen dagegen eindeutig zu kurz.

Fazit: Ein empfehlenswertes Bestimmungs-Buch mit Schwächen beim Bildmaterial und der Beschreibung der Blattmerkmale.

Autor: Ulrich Hecker Preis: ca. 13 €
Die Bäume Mitteleuropas Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Die Bäume MitteleuropasDas Buch beschreibt ca. 120 Arten, entgegen seines Titels werden auch Sträucher behandelt. Auch hier erfolgt die Gliederung nach Blattformen. Die Bilder sind großformatiger als beim Bestimmungsbuch von U. Hecker; die Beschreibungen erstrecken sich oftmals über mehrere
Seiten des Taschenbuchs. Auch hier ist die Qualität der Bilder gut, sie genügen für eine zweifelsfreie Bestimmung aber ebenso wenig. Wirklich sehr gut und vor allem umfassend ist die Beschreibung der Blattmerkmale und des Habitus ausgefallen, dafür fehlen meist die Angaben zu Geschlecht und Häusigkeit der Pflanze. Auch die Sektion „Wissenswertes“ kann es mit der von U. Hecker nicht aufnehmen.

Fazit: Ein empfehlenswertes Bestimmungs-Buch mit Schwächen bei der Beschreibung der Blüten und beim Bildmaterial. Die Verwendung in Kombination mit dem Buch von Hecker funktioniert ausgezeichnet.

Autor: Bruno P. Kremer Preis: ca. 10 €
Wald- und Parkbäume Bewertung: 2 von 5 Bäumen

Wald-
    und ParkbäumeEndlich in einem Band: Bäume, die man auf Spaziergängen in Wald und Park sehen kann - heimische Arten, weit verbreitete "Neubürger" und alle wichtigen Exoten.
Nettes Zusatzbuch mit qualitativ sehr guten Fotos, aber nicht als alleiniges Bestimmungbuch zu empfehlen. Aber zu diesem günstigen Preis kann man nichts sagen.

Autor: Ulrich Hecker Preis: ca. 5 €
Der große Kosmos-Naturführer Bäume Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Der große Kosmos-Naturführer Bäume- Der große KOSMOS-Naturführer Bäume zeigt über 500 Wald- und Parkbäume in brillanten Farbfotos, die speziell für dieses Buch aufgenommen wurden.
- 1625 naturgetreue Farbfotos von Blättern, Blüten, Früchten und Rinden garantieren eine rasche und sichere Bestimmung.
- 500 Zeichnungen zeigen das Erscheinungsbild und damit die Vielfalt der einzelnen Baumarten.
- Verständliche, präzise Texte vermitteln alle für die Bestimmung wichtigen Details.

Autor: Roger Phillips Preis: ca. 15 €, leider bei Amazon vergriffen
Bäume und Sträucher „BLV Handbuch“ Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Bäume und Sträucher „BLV Handbuch“Der „großer Bruder“ des gleich lautenden, ebenfalls im blv Verlag erschienen Titels von U. Hecker. Das Werk beschreibt auf ca. 460 Seiten ungefähr 210 verschiedene Arten von Bäumen und Sträuchern anhand des Habitus, der Blätter und der Blüten und Früchte. Der Autor verwendet hierbei eine Mischung aus qualitativ guten Zeichnungen und Fotos; leider sind die Darstellungen oftmals zu klein geraten, um eine zweifelsfreie Bestimmung zu ermöglichen. Ausgezeichnet gelungen sind dafür die Beschreibungen der Merkmale: der Autor geht hierbei sehr detailliert vor, Angaben zum Geschlecht bzw. der Häusigkeit der Pflanze fehlen ebenso wenig, wie – teilweise- umfangreiche Zusatzinformationen zur Gattung, Verwendung des Holzes, Geschichte sowie den häufigsten Schädlingen.

Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Werk. Bei der Beschreibung der Blattmerkmale geht Hecker deutlich ausführlicher vor, als im gleich lautenden blv TopGuideNatur Taschenbuch, von den sehr interessanten Zusatzinformationen ganz zu schweigen. Verbesserungswürdig bleibt allein der Umfang und das Format des verwendeten Bildmaterials (die Mischung aus Zeichnungen und Fotos ist ohnehin Geschmackssache).

Autor: Ulrich Hecker Preis: ca. 7 €
Enzyklopädie der Gartengehölze Bewertung: 5 von 5 Bäumen

Enzyklopädie der GartengehölzeGemeinsam mit dem Werk von Hans-Dieter Warda das umfangreichste mir vorliegende Bestimmungsbuch (ca. 800 Seiten und lt. Personenwaage stolze 3,00 kg.). Beschrieben werden etwa 12000 Bäume und Sträucher. Absolut ungeschlagen ist dieses Buch, wenn es um der Auffinden von Hybriden, Varietäten und Sorten geht: es enthält ca. 3200 Arten und Hybriden, sowie 8800 Varietäten und Sorten. Wer sich z.B. einen Überblick über die Gattung Prunus verschaffen möchte, kann dies bei Bärtels auf satten 18 Seiten tun. Zunächst werden die grundsätzlichen Merkmale der Gattung anhand von Habitus, Blättern, Blüten und Früchten erläutert. In vielen Fällen geht der Auto auch auf Klima- bzw. Standortansprüche, Frosthärte und Verwendungsmöglichkeiten ein. Daran an schließt sich die Aufstellung der Arten, Sorten und Hybriden; je nach Verbreitung und Bedeutsamkeit geht der Autor mal mehr, mal weniger detailliert auf die Besonderheiten der Merkmale (auch im Vergleich zur Art) ein. Aufgrund der schieren Anzahl der im Buch beschriebenen Gehölze gibt es „nur“ ca. 1400, oft recht kleinformatige Bilder zu sehen; diese sind jedoch ausnahmslos von sehr guter Qualität.

Fazit: Ein wirkliches ausgezeichnetes Nachschlagewerk. Kommt es einem weniger auf die Bestimmung der Grundmerkmale einer Art, sondern vielmehr darauf an, auch noch die in Deutschland am seltensten gepflanzte Zierform anhand von sehr gut herausgearbeiteten Merkmalen identifizieren zu können, so wird man ein vollständigeres und umfangreicheres Werk kaum finden können. Die - leider nicht ganz günstige – Investition lohnt sich dann zweifelslos.

Autor: Andreas Bärtels Preis: ca. 149 €
Das große Buch der Garten- und Landschaftsgehölze Bewertung: 5 von 5 Bäumen

Das große Buch der Garten- und LandschaftsgehölzeMit ca. 930 Seiten Umfang und fast 5,00 kg Gewicht, lässt dieses, von der Bruns Pflanzen Export GmbH herausgegeben Mammut-Werk, zumindest dem äußeren Schein nach, die Enzyklopädie von Bärtels noch hinter sich. Beschrieben werden ca. 3000 heimische und nichtheimische Gehölzarten und –sorten, damit deutlich weniger, als im Werk von Bärtels. Dies liegt zu einen daran, dass Warda durch die Verwendung von ca. 2400 Farbfotos, von kleinformatig bis hin zu ganzseitig, einen Großteil der in seinem Buch behandelten Gehölze mit – qualitativ sehr hochwertigen - Bildern unterlegt. Zum anderen an der Tatsache, dass jedes Merkmal, von der Verbreitung über die Größe, Blätter, Blüten, Früchte und Wurzel, bis hin zu Standort- und Bodenansprüchen sowie Eigenschaften, Verwendung und Ökologie, in stets übersichtlich voneinander getrennt aufgeführten Absätzen dargestellt wird. Und so findet insbesondere der Hobbygärtner im Buch von Warda somit auch wertvolle Informationen zu optisch schönen Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Pflanzen, Ratschläge zum bestgeeigneten Pflanzort (sonnig oder besser nicht) sowie zur Frage, ob es sich bei dem fraglichen Gehölz um einen Tief- Flach- oder Herzwurzler handelt.

Fazit: Ein ebenso ausgezeichnetes Buch wie das von Bärtels, aber mit anderem Schwerpunkt. Wie der Name „Enzyklopädie“ bereits suggeriert, legt Bärtels’ Buch das Augenmerk auf Vollständigkeit, während Warda zwar quantitativ weniger bietet, dafür jedoch Merkmale mit abhandelt, die das Herz eines jeden Gartenfreundes höher schlagen lassen. Ganz abgesehen von dem in Wardas’ Werk verwandten Bildmaterial, das qualitativ seines gleichen sucht. Das große Buch der Garten- und Landschafsgehölze kann nicht über amazon.de bestellt werden, sondern ist unter anderem hier erhältlich.

Autor: Hans-Dieter Warda Preis: ca. 83 €
Pflanzen des Mittelmeerraumes Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Pflanzen des MittelmeerraumesAus der Reihe „Ulmer Naturführer“. Bärtels geht in diesem ca. 350 Seiten umfassenden Taschenbuch auf ungefähr 500 verschiedene Pflanzen des Mittelmeerraumes und der Kanarischen Inseln ein. Dabei beschränkt er sich nicht auf Bäume und Sträucher, sondern beschreibt auch Stauden, Gräser und Farne, Knollen- und Zwiebelgewächse, sowie Gewürzpflanzen. Positiv zu bemerken ist die Tatsache, dass Bärtels im letzen Kapitel dieses Werkes auch auf die mediterranen Obstarten eingeht. Meist werden zwei dieser Pflanzen, jeweils mit Unterstützung eines – wie bei Bärtels gewohnt – hochwertigen Foto anhand von Habitus, Blättern bzw. Nadeln, Blüten, Früchten sowie der Verbreitung qualifiziert. Die Beschreibungen sind knapp gehalten, beinhalten aber sämtliche für eine Bestimmung relevanten Kriterien.

Fazit: Ein zu empfehlendes Werk, auch wenn Bäume und Sträucher hier nur neben vielen anderen Pflanzen behandelt werden. Für Zweifelsfälle wäre eine Erweiterung des Bildmaterials wünschenswert. Für den Einstieg in die Welt der Mittelmeer-Flora trotzdem sehr gut geeignet.

Autor: Andreas Bärtels Preis: ca. 20 €
Zauners Nadelbäume Kompaß Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Zauners Nadelbäume KompassHandliches Büchlein mit allen wichtigen Nadelhölzern, sehr ausführlich Beschrieben. Leider keine Blütenbeschreibungen, daher bei der Bewertung ein Baum Abzug.

Autor: Georg Zauner Preis: ca. 5 €
Sträucher Bewertung: 2 von 5 Bäumen

Zauners Nadelbäume KompassEine umfassende Übersicht über die häufigsten heimischen Sträucher mit 102 ausgewählten Farbfotos. Das praktische Büchlein gibt es teils schon ab 2 € zu haben. Die Kennzeichen und Bestimmungsmerkmale sind zu kurz geraten.

Autor: Wolfgang Licht Preis: ca. 2-4 €
Bäume. Bestimmen leicht gemacht Bewertung: 2 von 5 Bäumen

coverkleines kompaktes Buch, sollte auf jedem kleinen Spaziergang dabei sein. Allerdings nur die wichtigsten Baumarten vertreten.

Verlag: Gräfe & Unzer Preis: ca. 5 €

 

 


CD-Roms zur Baumbestimmung

CD-ROM "614 Bäume sicher erkennen, Interaktive Bestimmungsschlüssel" Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Der große Kosmos-Naturführer Bäume

Der inoffizielle Nachfolger der CD-ROM „Wald- und Parkbäume Mitteleuropas“ umfasst nun stolze 614 Gehölze mit über 6000 Abbildungen. Damit enthält das Werk einen Großteil der heimischen und eingeführten Bäume und Sträucher Mitteleuropas. Der Einstieg in die Bestimmung wurde erfreulicherweise erheblich erweitert: so existiert zwar erneut die Möglichkeit, über den Menüpunkt „Bäume suchen“ und die dortige Eingabe des wissenschaftlichen oder deutschen Namens eine reine Datenbankrecherche durchzuführen, um so schnell zu dem gesuchten Gehölz zu gelangen. Aber auch an die Einsteiger wurde gedacht: hinter dem Menüpunkt „Bäume bestimmen“ verbirgt sich ein sehr umfangreicher Bestimmungsschlüssel nach Merkmalen. Hier werden Merkmale wie Blattrand, Blattstellung am Zweig, aber auch Blütenfarbe, Fruchtart, Rindenstruktur und selbst Knospenform anhand von Illustrationen zur Auswahl gestellt; der Anwender kann sich für eines dieser Merkmale entscheiden und erhält im Anschluss die Möglichkeit, in Unterkategorien („Merkmalszustände“) z.B. „gesägt“ beim Merkmal Blattrand oder „rosa“ bei der Blütenfarbe auszuwählen. Die Zahl der in Betracht kommenden Taxa wird hierdurch entsprechend reduziert, anschließend können über den gleichen Weg weitere Merkmal definiert werden, die letztlich zu einer überschaubaren Anzahl von möglichen Treffern führen soll. Diese kann man sich dann entweder in einer Dia-Show (Gesamtübersicht anhand von Bildern der Blattvorder- und -rückseite), dem Datenbankeintrag mit Beschreibung oder dem Fotoalbum, welches erneut maximal 9 Aufnahmen pro Pflanze umfasst, anschauen.

An der Qualität der Beschreibungen hat sich zum Glück nichts geändert. Die Ausführungen sind detailliert, gehen auf jedes Merkmal ein und vermitteln auch Hintergrundwissen zum jeweiligen Gehölz. Die Qualität der Fotos reicht von vertretbar bis gut, hier wurde leider die Chance nicht genutzt, durch Wechsel auf ein DVD-Rom Medium dem Anwender hoch auflösende Bilder zur Verfügung zu stellen. Verbesserungsbedürftig bleibt auch die Navigation im Programm selbst: in der Rubrik „Bäume bestimmen“ gelangt der Anwender nach Auswahl des Merkmalszustandes (also z.B. Fruchtart „Nuss“) zurück zum Bildschirm der anhand von Illustrationen dargestellten Merkmale. Die Anzahl der nun noch verfügbaren Kriterien zur weiteren Selektion, sowie die Zahl der in Betracht kommenden Taxa hat sich zwar entsprechend der Vorauswahl reduziert, möchte der Anwender sich jedoch die Treffer bereits an diesem Punkt anzeigen lassen, so wird er auf diese Möglichkeit nicht explizit hingewiesen. Vielmehr bedarf es eines Klicks auf den lediglich im unteren Rand des Fensters, mit viel zu unscheinbarer Beschriftung versehenden Button „Anzahl der Taxa“. Positiv zu vermerken ist die Tatsache, dass anhand eines Protokolls sämtliche Bestimmungsschritte und Selektionen nachvollzogen und bei Bedarf wieder verworfen werde können.

Die Suche in der Datenbank funktioniert mit wissenschaftlichen Namen sehr gut, verbesserungsbedürftig ist die Recherche anhand der deutschen Bezeichnungen: so wird z.B. bei Eingabe von „Geweihbaum“ kein Treffer angezeigt, gibt man dagegen Gymnocladus ein, so gelangt man sofort zum gewünschten Gehölz. Ähnliche verhält es sich im Falle der Eingabe von „Kuchenbaum“, auch hier erscheint kein Treffer. In beiden Fällen liegt dies daran, dass die deutsche Bezeichnung in der Datenbank abweicht, nämliche „Amerikanischer Geweihbaum“ im ersten Beispiel und „Katsurabaum, Kuchenbaum“ im zweiten Falle. Hier sollte die Suche selbstverständlich auch bei Eingabe von Geweihbaum und Kuchenbaum den entsprechenden Treffer anzeigen können.

Fazit: erneut ein empfehlenswertes Werk, dessen stark erweiterter Umfang und Integration von Funktionen zur Baumbestimmung anhand von Merkmalen Freude bereitet. Könnten die Autoren sich nun noch zur Verwendung einer intuitiveren Navigation und der Aufnahme von hoch auflösendem Bildmaterial entschließen, stünde der Höchstwertung nichts mehr entgegen. Die CD-ROM kann hier bestellt werden

Autor: Barbara Schilowa, Verlag Dialobis www.dialobis.de Preis: 34,90 EUR[D]; 35,90 EUR[A]; 59,30 CHF; zzgl. Versandkosten.
CD-Rom Arboretum kreativ „Wald- und Parkbäume Mitteleuropas“ Bewertung: 4 von 5 Bäumen

Arboretum kreativ CD-RomDie CD-ROM aus dem Dialobis Verlag in Berlin umfasst Informationen und Bildmaterial zu ca. 210 Gehölzen. Der Anwender erhält die Möglichkeit, die gesuchte Pflanze entweder über einen alphabetisch bzw. taxonomisch geordneten Index (der wiederum nach Art, Gattung oder beidem sortiert werden kann) zu suchen, oder sich unter Verwendung einer Bestimmungshilfe, die - nach Laub- und Nadelbäumen getrennt- anhand spezifischer Merkmale wie Blattform, Blattrand oder Gliederung am Zweig „voranzutasten“. Leider ist eine Bestimmung anhand von Früchten, Blüten, Borke etc nicht möglich. Sehr positiv zu bewerten ist die Darstellung der einzelnen Gehölze in der Datenbank: sämtliche für eine zweifelsfreie Bestimmung notwendigen Merkmale wie Habitus, Borke, Blätter, Blüten und Früchte werden präzise dargestellt. Auch Ausführungen zur Häusigkeit, Blütenfarbe und Fruchtart sind vorhanden, lediglich die Fruchtreife (Monat) könnte noch ergänzt werden. Die Autoren haben sich darüber hinaus die Mühe gemacht, Triebe, Knospen und Blattstiel noch gesondert zu beschreiben; im Zusammenspiel mit dem zu fast jedem Gehölz vorhandenen Fotos von Knospe und Zweig eine Tatsache, die die CD-ROM noch deutlich aufwertet. Apropos Fotos: laut Herstellerangaben befinden sich ca. 1600 Abbildungen auf dem Datenträger. Zu jeder Pflanze sind maximal 9 Fotos hinterlegt. Die Qualität der Aufnahmen ist im Großen und Ganzen recht gut, viele Fotos lassen jedoch – wahrscheinlich aufgrund der niedrigen Auflösung - Details vermissen bzw. wirken unscharf. Noch verbesserungswürdig ist die Navigation auf dem Medium. Ohne Einarbeitung (und selbst dann) fällt ein flüssiges Hin- und zurück Navigieren schwer: zu viele, dem Nutzer nicht transparente Funktionen verbergen sich hinter den Buttons oder werden nach Aufruf einer Sektion plötzlich an andere Stelle des Bildschirms verschoben. Auch ein – vom Explorer bzw. Browser bekannter - „Zurück-Button“ existiert nicht. Inhaltlich runden ein Glossar und ein Gehölze-Quiz mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden das Produkt ab

Fazit: ein durchaus empfehlenswertes Werk, wenn auch der Schwerpunkt klar auf dem Datenbank-Charakter der CD-ROM liegt. Kennt man den Namen der gesuchten Pflanze, lassen sich wirklich sehr gut gelungene Informationen, die deutlich über die Darstellung in vielen Bestimmungsbüchern hinausgehen, abrufen. Die Bestimmungshilfe hingegen sollte weiter ausgebaut werden, da sie bislang lediglich Blattmerkmale umfasst Um Qualität und Umfang der Aufnahmen zu steigern, wäre der „Umstieg“ auf eine DVD-ROM anzuraten. Das Werk kann unter anderem hier http://www.dialobis.de/verlag/arbor.html bestellt werden. Für den März 2007 angekündigt ist die CD-ROM „Bäume sicher erkennen“, die über 600 Baum- und Straucharten umfassen wird. Das mir vorliegende Exemplar wurde freundlicherweise von Herrn Dr. Schilow, Dialobis Verlag, zur Verfügung gestellt.

www.dialobis.de Preis: ca. 26 €

 


Sonstige Literatur über Bäume

Geist der Bäume  

Zauners Nadelbäume KompassEine ganzheitliche Sicht ihres unerkannten Wesens. Über die Bedeutung der Bäume für uns und unsere Welt.

Autor: Fred Hagender Preis: ca. 30 €

Mittlerweile gibt es auch eine kleine Auswahl an Dokumentarfilmen über Bäume. Diese handeln oft von typischen Bäumen einer Region. Besonders, wenn man sich für exotische Bäume und deren Vorkommen interessiert, kann man so interessante Informationen zusätzlich zu den visuellen Eindrücken erfahren. Vereinzelt findet sich aber auch der ein oder andere Film, der in die Bestimmung von Bäumen einführt.

Videos, Filme über Bäume


In Partnerschaft mit Amazon.de
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de