Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Bodnant-Schneeball (Viburnum x bodnantense)

Steckbrief Bodnant-Schneeball

wissenschaftlicher NameViburnum x bodnantense

Giftpflanze 
deutscher Name Bodnant-Schneeball
   
Familie Moschuskrautgewächse
(Adoxaceae)
Gattung Viburnum
Art x bodnantense
Herkunft einheimisch
Giftigkeit giftig (Details »)
   
Wuchshöhe [?] bis 3 m
Fruchtart Steinfrüchte
Wurzelsystem Flachwurzler
   
Bestäubung Fremdbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau einfach
Blattform länglich
Blattrand gezähnt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Viburnum x bodnantense Bodnant-Schneeball
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Viburnum x bodnantense Bodnant-Schneeball
Herbstfärbung
Herbstfärbung von Viburnum x bodnantense Bodnant-Schneeball
Borke
Borke von Viburnum x bodnantense Bodnant-Schneeball
Blüten
Blüten von Viburnum x bodnantense
Früchte
Früchte von Viburnum x bodnantense
Knospe
Knospe von Viburnum x bodnantense
Blütenknospe
Blütenknospe von Viburnum x bodnantense
Zweig
Zweig von Viburnum x bodnantense
Blüten (Ende Februar)
Blüten (Ende Februar) Viburnum x bodnantense
Knospen im Herbst
Knospen im Herbst Viburnum x bodnantense

Beschreibung - Bodnant-Schneeball

Erscheinungsbild

Verwechselungsmöglichkeit mit V. farreri ! Mittelhoher bis 3 m hoher, aufrechter Strauch, Grundtriebe zunächst straff aufrecht, sparrig verzweigt, später breit auseinanderstrebend. Ältere Äste weit-bogig übergeneigt. Ausläufer bildend, bei sehr alten Pflanzen bis 1 m von der Basis entfernt, langsam wachsend, aber stärker als V. farreri.

nur als Strauchsommergrün

Blätter

Blätter länglich elliptisch oder lanzettlich, sehr variabel, 4-10 cm lang, spitz gesägt, oberseits runzlig und frischgrün, mit 6-9 tief eingesenkten Nervenpaaren, Blattstiel rot, bis 2 cm lang. Zerrieben unangenehm riechend, was bei V. farreri weniger stark der Fall ist. Herbstfärbung rot bis dunkelviolett.

Borke/Rinde

Stamm dunkelbraun (dunkler als bei V. farreri), Rinde sich wenig lösend (grindig).

Blüten

Blüten in der Knospe tiefrosa, aufgeblüht mehr weiß, in endständigen Rispen, außerordentlich früh, oft schon im November beginnend, Hauptblüte im März/April, sehr stark duftend, vertragen leichte Minusgrade.

Früchte

Früchte dunkelblau, leicht berreift. Unauffällig.

Giftigkeit

giftig: Beeren, Blätter und Rinde

Giftig für: Mensch

Standortbedingungen

Standort sonnig bis absonnig, geschützt.
Mäßig trockene bis frische, kultivierte Böden, sauer bis schwach alkalisch; anpassungsfähig an Boden und pH-Wert.
Frosthart, wärmeliebend, stadtklimafest.

Wissenswertes

Diese Schneeball-Art wird im November von den letzten und im Frühjahr von den ersten Insekten besucht.
Die systematische Zuordnung ist neuerdings zwar geändert, aber noch nicht gesichert, daher wird Viburnum auch den Familien Caprifoliaceae und Viburnaceae zugeordnet.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Bodnant-Schneeball: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Viburnum x bodnantense Baum Details, 0277)