Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Frühlings-Tamariske (Tamarix parviflora)

Steckbrief Frühlings-Tamariske

wissenschaftlicher NameTamarix parviflora

deutscher Name Frühlings-Tamariske
alternative Bezeichnungen Kleinblütige Tamariske
   
Familie Tamariskengewächse
(Tamaricaceae)
Gattung Tamarix
Art parviflora
Herkunft Südeuropa/Mittelmeer
   
Fruchtart Kapselfrüchte
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   in Gruppen/ Büscheln
Blattaufbau schuppenförmig
  1-nadelig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Tamarix parviflora Frühlings-Tamariske
Borke
Borke von Tamarix parviflora Frühlings-Tamariske
Blüten
Blüten von Tamarix parviflora
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Tamarix parviflora
Blütenknospe
Blütenknospe von Tamarix parviflora
Zweig
Zweig von Tamarix parviflora
Habitus im Frühjahr
Habitus im Frühjahr Tamarix parviflora
Zweig mit Schuppenblättern
Zweig mit Schuppenblättern Tamarix parviflora
Blüten
Blüten Tamarix parviflora

Beschreibung - Frühlings-Tamariske

Vorkommen

Beheimatet in Südeuropa. In Mitteleuropa häufig in Parks und Gärten, gelegentlich auch als Pioniergehölz angepflanzt.

Erscheinungsbild

Locker verzweigter, vieltriebiger Strauch oder bis 5 m hoher Baum mit überhängenden, rutenartigen, dunkelrotbraunen Zweigen.

sowohl Baum, als auch Strauchsommergrün

Blätter

schuppenförmig, eiförmig zugespitzt, halbstengelumfassend mit trockenhäutiger Spitze.

Blüten

in 2-4 cm langen Trauben, rosa, 4-zählig, unter 2 mm lang, mit 3 Griffeln.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Frühlings-Tamariske: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Tamarix parviflora Baum Details, 0343)