Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Klettenfrüchtige Eiche (Quercus macrocarpa)

Steckbrief Klettenfrüchtige Eiche

wissenschaftlicher NameQuercus macrocarpa

deutscher Name Klettenfrüchtige Eiche
   
Familie Buchengewächse
(Fagaceae)
Gattung Quercus
Art macrocarpa
Herkunft Nordamerika
Giftigkeit ungiftig
   
Wuchshöhe [?] bis 30 (-50) m
Fruchtart Nussfrüchte
Frosthärte [?] WHZ 4
   
Geschlecht eingeschlechtlich
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Windbestäubung
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau einfach
Blattform elliptisch
Blattrand gelappt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Quercus macrocarpa Klettenfrüchtige Eiche
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Quercus macrocarpa Klettenfrüchtige Eiche
Borke
Borke von Quercus macrocarpa Klettenfrüchtige Eiche
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Quercus macrocarpa
Endknospe
Endknospe von Quercus macrocarpa
Zweig
Zweig von Quercus macrocarpa
junge Früchte
junge Früchte Quercus macrocarpa

Beschreibung - Klettenfrüchtige Eiche

Vorkommen

Herkunft Ost-Kanada, Nordosten und Südosten der USA, südliche und nördliche Präriestaaten

Erscheinungsbild

Bis 30 (-50) m hoher Baum, Krone rundlich, mehr oder weniger regelmäßig;
Triebe dick, anfangs filzig behaart, später kahl, dunkelbraun

Das Habitus-Bild zeigt ein relativ junges, nicht freistehendes Exemplar, deshalb ist kein charakteristischer Habitus zu erkennen.

nur als Baumsommergrün

Blätter

In Form und Größe sehr variabel!
Stiel 2-3 cm lang
Verkehrt-eiförmig bis verkehrt-länglich-eiförmig, 10-30 (-45) cm lang, 8-15 cm breit, Basis verschmälert, keilförmig oder herzförmig
unregelmäßig leierförmig-fiederspaltig, jederseits 5-7 Lappen, etwas unterhalb der Mitte mit einem sehr tief eingeschnittenen Buchtenpaar
oberseits dunkelgrün, unterseits hellgrün, mit Sternhaaren

Das Bild der Blattrückseite zeigt dasselbe Blatt wie das der Blattoberseite! Wegen der Wölbung des Blattes wirkt die Spitze stark deformiert!

Borke/Rinde

hell graubraun, rauh, in unregelmäßigen Platten ablösend

Früchte

breit eiförmig, nahezu kugelig, 2-4 cm lang, fast sitzend
zur Hälfte von einer halbkugeligen Cupula umgeben
die unteren Schuppen angedrückt, oben mit langen, krausen, fransenartigen Schuppen

Verwendung allgemein

nicht selten als Parkbaum

Sonstiges

Beschreibung nach Roloff/Bärtels: Flora der Gehölze, Fitschen: Gehölzflora

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Klettenfrüchtige Eiche: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Quercus macrocarpa Baum Details, 0764)