Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Kaukasus-Fichte (Picea orientalis)

Steckbrief Kaukasus-Fichte

wissenschaftlicher NamePicea orientalis

deutscher Name Kaukasus-Fichte
alternative Bezeichnungen Sapindus-Fichte
   
Familie Kieferngewächse
(Pinaceae)
Gattung Picea
Art orientalis
Herkunft Asien
   
Wuchshöhe [?] 2-10-40
Fruchtart
Gartenwert [?] 2,3
Frosthärte [?] –28°C
Holzwert [?] 2,3,4
   
Geschlecht eingeschlechtlich
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Windbestäubung
   
Blattanordnung   einzeln
Blattaufbau nadelförmig
  1-nadelig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Picea orientalis Kaukasus-Fichte
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Picea orientalis Kaukasus-Fichte
Borke
Borke von Picea orientalis Kaukasus-Fichte
männliche Blüten
männliche Blüten von Picea orientalis
weibliche Blüten
weibliche Blüten von Picea orientalis
Früchte
Früchte von Picea orientalis
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Picea orientalis
Blütenknospe
Blütenknospe von Picea orientalis
Zweig
Zweig von Picea orientalis
Zapfen am Zweig
Zapfen am Zweig Picea orientalis

Beschreibung - Kaukasus-Fichte

Vorkommen

Beheimatet im Kaukasus und Taurus-Gebirge, dort bildet sie bis in 2000 m Höhe große Wälder in Reinbeständen. Ab 1840 nach Europa eingeführt, dort häufig in Parks und Gärten, nicht als Forstgehölz.

Erscheinungsbild

40 - 50 m hoher Baum, mit ebenmäßiger, schmal kegelförmiger Krone, Stamm bis dicht zum Boden beastet, Äste waagrecht oder aufstrebend, an der Spitze leicht aufwärts gerichtet.

nur als Baumimmergrün

Blätter

stumpf, glänzend grün, nur 5 - 8 mm lang, vierkantig, dick und steif, vorne abgerundet, keine weißen Bänder.

Borke/Rinde

dunkelgraue Schuppenborke mit wenigen Rissen, löst sich bald in kleinen Schuppen ab, Triebe hellbraun oder weißlich, behaart

Blüten

männliche Blüten gelb, bis 2 cm lang, auch im mittleren Kronenbereich; weibliche Blüten 2 - 2,5 cm lang, grün.

Früchte

5 - 9 cm lang, hängend, stark harzig, länglich, anfangs grün bis purpurrot, später braun, Schuppen rund und breit, mit glattem Rand

Wissenswertes

Das an den Zweig-Spitzen austretende Harz nennt man Sapindus-Tränen. Man findet die Kaukasus-Fichte oft vergesellschaftet mit Nordmanns-Tanne, Wald-Kiefer und Orient-Buche.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Kaukasus-Fichte: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Picea orientalis Baum Details, 0124)