Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Wilder Wein (Parthenocissus tricuspidata)

Steckbrief Wilder Wein

wissenschaftlicher NameParthenocissus tricuspidata

deutscher Name Wilder Wein
alternative Bezeichnungen Dreiblättrige- bzw. Dreilappige- bzw. Dreispitzige Jungfernrebe
Zaunrebe
   
Familie Weinrebengewächse
(Vitaceae)
Gattung Parthenocissus
Art tricuspidata
Herkunft Asien
   
Fruchtart Beerenfrüchte
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau einfach
Blattrand gelappt
weitere Merkmale Lappen gezähnt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Parthenocissus tricuspidata Wilder Wein
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Parthenocissus tricuspidata Wilder Wein
Herbstfärbung
Herbstfärbung von Parthenocissus tricuspidata Wilder Wein
Borke
Borke von Parthenocissus tricuspidata Wilder Wein
Blüten
Blüten von Parthenocissus tricuspidata
Früchte
Früchte von Parthenocissus tricuspidata
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Parthenocissus tricuspidata
Knospe
Knospe von Parthenocissus tricuspidata
Endknospe
Endknospe von Parthenocissus tricuspidata
Zweig
Zweig von Parthenocissus tricuspidata
Habitus im Herbst
Habitus im Herbst Parthenocissus tricuspidata
Haftscheiben
Haftscheiben Parthenocissus tricuspidata

Beschreibung - Wilder Wein

Vorkommen

Beheimatet in Nord-Amerika, Ost-Asien und Himalaja.

Erscheinungsbild

Rankkletterer, mittels Haftscheiben an den kurzen, stark verzweigten Ranken hochkletternd, dünnzweigig. Stark verzweigte, fleischige und flach ausgebreitete Wurzel.

nur als Strauchsommergrün

Blätter

Lang gestielt, teils ungelappt, teils tief 3-lappig mit zugespitzten, bis 15 cm lang, mit grob gezähnten Lappen, oberseits glänzendgrün, unterseits auf den Nerven behaart. Herbstfärbung: orangegelb bis scharlachrot

Blüten

Gelblich-grüne Trugdolden; achsel- oder endständig an 2-blättrigen Kurztrieben

Früchte

Blauschwarz, etwas bereift, 5 - 8 mm dick, kugelig, schwach giftig.

Wissenswertes

Dieser Wilde Wein begrünt als "Selbstklimmer" in kurzer Zeit große Flächen. Er benötigte keinerlei Rankhilfen, kräftige Haftscheiben ermöglichen es ihm, jede beliebige Wand zu erklimmen. Wilder Wein kann jedoch starke Bauschäden verursachen (Absprengen von Bauteilen, Verstopfen von Rolladenkästen, Anheben von Dachschindeln).

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Wilder Wein: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Parthenocissus tricuspidata Baum Details, 0298)