Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Ölbaum, Olive (Olea europaea)

Steckbrief Ölbaum, Olive

wissenschaftlicher NameOlea europaea

deutscher Name Ölbaum, Olive
alternative Bezeichnungen Olivenbaum
   
Familie Ölbaumgewächse
(Oleaceae)
Gattung Olea
Art europaea
Herkunft Südeuropa/Mittelmeer
   
Wuchshöhe [?] 2-6-8
Fruchtart Steinfrüchte
Gartenwert [?] 1,3
Frosthärte [?] 0°C/unbekannt bis –4°C
Holzwert [?] 1
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Selbstbestäubung
Fremdbestäubung
Windbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau einfach
Blattform lanzettförmig
Blattrand glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Olea europaea Ölbaum, Olive
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Olea europaea Ölbaum, Olive
Borke
Borke von Olea europaea Ölbaum, Olive
Blüten
Blüten von Olea europaea
Früchte
Früchte von Olea europaea
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Olea europaea
knorriger Ölbaum
knorriger Ölbaum Olea europaea
alte Borke
alte Borke Olea europaea
getrocknete Blüten (Scan)
getrocknete Blüten (Scan) Olea europaea

Beschreibung - Ölbaum, Olive

Vorkommen

Der Wilde Olivenbaum (Olea europea susp. sylvestris) ist beheimatet im Mittelmeergebiet, den Kanaren, Portugal, auf der Krim, im Kaukasus und Vorderasien.
Die kultivierte Form (olea europea subsp. europea) ist eine der häufigsten Kulturpflanzen im Mittelmeerraum.

Erscheinungsbild

Bis 15 m hoher Baum, mit grober grauer Borke, oft knorrig wachsend.

nur als Baumimmergrün

Blätter

2 bis 8 cm lange, lanzettförmige, oberseits dunkelgrüne Blätter, unterseits silbrig-grün-grau.

Borke/Rinde

besonders im Alter graue, tiefrissige Borke, oft mit großen Stammwunden, knorriges Wachstum, Stämme sind oft gegabelt.

Blüten

kleine, gelb-weißliche Blüten in rispenartigen Blütenständen, Blütenkrone mit kurzer Röhre und 4-lappigem Saum (4-zählig)

Früchte

Schwarzviolette, ovale Oliven (Steinfrüchte), 1- 3,5 cm groß, unreif grün, mit großem schmalovalem, gefurchtem Samen (Steinkern).

Verwendung allgemein

Die Früchte liefern das wertvolle Olivenöl, das insbesondere im mediterranen Raum, aber auch in unseren Breiten in der Küche Verwendung findet. Es wird auch als Öl für rituelle Salbungen und als Lampenöl eingesetzt.
Das Holz wird für Möbel genutzt oder zu Blasinstrumenten (besonders Blockflöten) oder Gebrauchsgegenständen weiterverarbeitet. Olivenholz ist ein rares, sehr hartes und dauerhaftes Holz von hoher Qualität.

Verwendung medizinisch

Die Blätter sollen einen beruhigenden und schlaffördernden Effekt haben und das Immunsystem stärken sowie den Cholesterinspiegel senken. Das Öl ist gesund wegen des hohen Anteils an einfach ungesättigten Fettsäuren und wirkt sich positiv auf das Herzkreislaufsystem und den Fettstoffwechsel aus und verringert die Gefahr von Diabetes oder Krebs. Extra natives Olivenöl hat entzündungshemmende Wirkung. Der dafür verantwortliche Wirkstoff heißt Oleocanthal. Das Olivenöl soll einen großen Teil der gesundheitsfördernden Wirkung der sogenannten Kreta-Diät ausmachen.

Quelle: Wikipedia.de

Standortbedingungen

allgemein frostfreies Klima, kühle Winter für einen Ordentlichen Blütenansatz (erste Blüten nach etwa 10 Jahren); lange, heiße Sommer für eine gute Fruchtreife. Gedeiht auch auf unfruchtbarem Boden, ein besserer Fruchtertrag gibt es jedoch auf durchlässigem, fruchtbarem Lehmboden (mehr Feuchtigkeit in der Wachstumsphase).

Bedeutung

Der Ölbaum ist wohl die langlebigste und eine der ältesten Kulturpflanzen unserer Menschheit.

Wissenswertes

Der Olivenbaum gilt als Sinnbild des Friedens und als Zeichen des Sieges.
Die griechische Mythologie besagt, dass die Keule des Herkules aus dem Holz eines Wilden Olivenbaumes gefertigt wurde.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Ölbaum, Olive: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Olea europaea Baum Details, 0458)