Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Schmalblättriger Lavendel (Lavandula angustifolia)

Steckbrief Schmalblättriger Lavendel

wissenschaftlicher NameLavandula angustifolia

Bienenweide 
deutscher Name Schmalblättriger Lavendel
alternative Bezeichnungen Echter Lavendel
   
Familie Lippenblütengewächse
(Lamiaceae)
Gattung Lavandula
Art angustifolia
Herkunft Südeuropa/Mittelmeer
Giftigkeit ungiftig
   
Wuchshöhe [?] 20 - 100 cm
Fruchtart Spaltfrüchte
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau einfach
Blattform lanzettförmig
Blattrand glattrandig
weitere Merkmale Rand umgerollt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Lavandula angustifolia Schmalblättriger Lavendel
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Lavandula angustifolia Schmalblättriger Lavendel
Borke
Borke von Lavandula angustifolia Schmalblättriger Lavendel
Blüten
Blüten von Lavandula angustifolia
Blüten
Blüten von Lavandula angustifolia
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Lavandula angustifolia
Blütenknospe
Blütenknospe von Lavandula angustifolia
Zweig
Zweig von Lavandula angustifolia
junge Anpflanzung zur Ölgewinnung
junge Anpflanzung zur Ölgewinnung Lavandula angustifolia
Lavendelanbau in der Provence
Lavendelanbau in der Provence Lavandula angustifolia
Lavendel-Ernte
Lavendel-Ernte Lavandula angustifolia

Beschreibung - Schmalblättriger Lavendel

Vorkommen

Südeuropa, westmediterran - als Kulturpflanze verbreitet
trockene, sonnige Hänge, Garigues, Felsfluren bis in ins Bergland,
feldmäßiger Anbau

Erscheinungsbild

stark duftender Halbstrauch, basal verholzt

nur als Strauchimmergrün

Blätter

2 bis 5 cm lang, lineal-lanzettlich, ganzrandig, 2 bis 3 mm breit
jung weißfilzig, später verkahlend und grün

Blüten

langgestielte, 2 bis 8 cm lange, einfacher, unten unterbrochener ährenartiger Blütenstand
Scheinquirle mit 6 bis 10 Blüten in der Achsel von breiteiförmigen, zugespitzten, häutigen und stark genervten Hochblättern
Knospen 10 bis 12 mm
Blüte 2-lippig, blauviolett (Farbe variiert nach Sorte)
Kelch meist grauviolett, 4,5 bis 6 cm lang

Verwendung allgemein

ätherisches Öl der Blüten für die Parfum- und Duftstoffindustrie oder Medizin;
Gartenpflanze

Bedeutung

wichtige Kulturpflanze zur Gewinnung der Duftstoffe

Wissenswertes

sehr ähnlich Lavandula latifolia, Blätter breiter
Geruch weniger "Lavendel-typisch", kampferartig
Im Lavendelanbau auch Hybriden aus L. angustifolia und L. latifolia, in Südfrankreich als "Lavandin"

Sonstiges

Jürke Grau: Pflanzen des Mittelmeerraumes. Steinbach-Naturführer
Ingrid & Peter Schönfelder: Die Kosmos-Mittelmeerflora
Fitschen: Gehölzflora

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Schmalblättriger Lavendel: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Lavandula angustifolia Baum Details, 0714)