Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Australische Silbereiche (Grevillea robusta)

Steckbrief Australische Silbereiche

wissenschaftlicher NameGrevillea robusta

Bienenweide  Giftpflanze 
deutscher Name Australische Silbereiche
alternative Bezeichnungen Australische Seideneiche
Silky Oak
   
Familie Silberbaumgewächse
(Proteaceae)
Gattung Grevillea
Art robusta
Herkunft Australien
Giftigkeit giftig (Details »)
   
Wuchshöhe [?] 18-35 m
Fruchtart Hülsenfrüchte
Frosthärte [?] WHZ (9a bis) 10b
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Tierbestäubung
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefiedert
Blattrand gezähnt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Grevillea robusta Australische Silbereiche
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Grevillea robusta Australische Silbereiche
Borke
Borke von Grevillea robusta Australische Silbereiche
Blüten
Blüten von Grevillea robusta
Blüten
Blüten von Grevillea robusta
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Grevillea robusta
Zweig
Zweig von Grevillea robusta
Blüten
Blüten Grevillea robusta
Zweig
Zweig Grevillea robusta
verblühte Blütenstände
verblühte Blütenstände Grevillea robusta

Beschreibung - Australische Silbereiche

Vorkommen

Herkunft Küstenregionen im östlichen Australien, Regionen mit über 1000 mm Niederschlag (rainforests of south-eastern Queensland and north-eastern New South Wales)

Erscheinungsbild

schnellwachsender, immergrüner Baum, bis 35 m Höhe, unten ausgebreitete Äste
.

nur als Baumimmergrün

Blätter

ledrig, dunkelgrün, fein gezähnt, zweifach gefiedert, farnhähnlich wirkend
15-30 cm lang
Unterseite grauweiß oder rostfaben

Borke/Rinde

grau, tief gefurcht

Blüten

orange-gelb, Blütenstände Bürsten-ähnlich 8-15 cm lang, horizontal, alle Blüten nach oben gerichtet
Blüten ohne Petalen, 2-3 cm lang gestielt, langer 4-lappiger Kelch

Früchte

dunkelbraune ledrige Bälge, etwa 2 cm lang, mit 1 bis 2 geflügelten Samen

Giftigkeit

giftig: Blüten und Früchte enthalten Cyanid-Verbindungen;
die Blätter enthalten Tridecylresorcinol und können Hautreizungen oder selten starke Hautentzündungen hervorrufen

Verwendung allgemein

häufig gepflanzt im mediterranen und subtropischen Raum

Verwendung medizinisch

früher wichtige Holznutzung

Standortbedingungen

ältere Pflanzen vertragen schwachen Frost

Wissenswertes

Blütezeit am Heimatstandort (Südhalbkugel) Oktober-Dezember

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Australische Silbereiche: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Grevillea robusta Baum Details, 0799)