Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Hänge-Esche (Fraxinus excelsior f. pendula)

Steckbrief Hänge-Esche

wissenschaftlicher NameFraxinus excelsior f. pendula

deutscher Name Hänge-Esche
alternative Bezeichnungen Trauer-Esche
   
Familie Ölbaumgewächse
(Oleaceae)
Gattung Fraxinus
Art excelsior f. pendula
Herkunft einheimisch
   
Wuchshöhe [?] 12-15 m
Fruchtart Nussfrüchte
Flügelnuß
Frosthärte [?] WHZ 4
   
Geschlecht eingeschlechtlich
zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Windbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefiedert
Blattrand gesägt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt / Blattoberseite
Blatt von Fraxinus excelsior f. pendula Hänge-Esche
Blatt / Blattunterseite
Blattrückseite von Fraxinus excelsior f. pendula Hänge-Esche
Borke
Borke von Fraxinus excelsior f. pendula Hänge-Esche
Blüten
Blüten von Fraxinus excelsior f. pendula
Blüten
Blüten von Fraxinus excelsior f. pendula
Früchte
Früchte von Fraxinus excelsior f. pendula
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Fraxinus excelsior f. pendula
Knospe
Knospe von Fraxinus excelsior f. pendula
Endknospe
Endknospe von Fraxinus excelsior f. pendula
Zweig
Zweig von Fraxinus excelsior f. pendula
Habitus belaubt
Habitus belaubt Fraxinus excelsior f. pendula
Blatt-Unterseite Detail
Blatt-Unterseite Detail Fraxinus excelsior f. pendula

Beschreibung - Hänge-Esche

Vorkommen

gärtnerische Selektion der einheimischen Gemeinen Esche, Fraxinus excelsior; die Form wurde 1838 in England gefunden

Erscheinungsbild

12 bis 15 m hoher Baum, Äste und Zeige bogenförmig abwärts wachsend, oft bis zum Boden reichend
im Alter eine schirmartige Krone bildend.
Borke, Blätter und Knospen wie bei der Normalform

nur als Baumsommergrün

Blätter

wie bei der Normalform:
20-40 cm lang, gefiedert
9 bis 13 Fiederblättchen (selten 7), diese sitzend, 4-10 cm lang, schmal eiförmig bis breit lanzettlich, zugespitzt, Basis abgerundet, seltener breit keilförmig
fein kerbig gesägt (zahlreicher als Seitennerven), unterseits behaart, oberseits später kahl

Borke/Rinde

wie bei der Normalform,
oft ist eine Verwachsungsnaht an der Veredelungsstelle erkennbar

Blüten

wie bei der Normalform, zwittrig oder eingeschlechtlich
(das Blütenbild stammt von einer Normalform)

Früchte

wie bei der Normalform,
2,5 bis 5 cm lang, flache geflügelte Nuss

Verwendung allgemein

nicht selten als dekorativer Parkbaum

Vermehrung

Veredelung, normalerweise als Hochstamm auf die Normalform der Gemeinen Esche

Krankheiten

gleichermaßen wie bei der Normalform, insbesondere Eschentriebsterben (https://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/pilze_nematoden/bfw_eschentriebsterben/index_DE)

Wissenswertes

es scheint typisch zu sein, dass es bei dieser Form relativ viel Totholz gibt und deshalb kahle Zweige zwischen den belaubten Zweigen hängen.
Dies zeigt das Zweigbild hier, aber z.B. auch die Bilder in den Forumsbeiträgen http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=9010 und http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=17781

Sonstiges

Quellen:
Fitschen: Gehölzflora
Roloff/Bärtels: Flora der Gehölze

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Hänge-Esche: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Fraxinus excelsior f. pendula Baum Details, 0940)