Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Gewöhnliche Waldrebe (Clematis vitalba)

Steckbrief Gewöhnliche Waldrebe

wissenschaftlicher NameClematis vitalba

Giftpflanze 
deutscher Name Gewöhnliche Waldrebe
   
Familie Hahnenfußgewächse
(Ranunculaceae)
Gattung Clematis
Art vitalba
Herkunft einheimisch
Giftigkeit giftig (Details »)
   
Fruchtart Nussfrüchte
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefiedert
weitere Merkmale Fiederblättchen glattrandig bis grob gesägt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Clematis vitalba Gewöhnliche Waldrebe
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Clematis vitalba Gewöhnliche Waldrebe
Blüten
Blüten von Clematis vitalba
Früchte
Früchte von Clematis vitalba
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Clematis vitalba

Beschreibung - Gewöhnliche Waldrebe

Vorkommen

An Waldrändern, in Gebüschen und Auenwäldern. In den Alpen bis 1500 m Höhe.

Erscheinungsbild

Blattstielranker.

nur als Strauchsommergrün

Blätter

Unpaarig gefiedert mit 5 Teilblättchen (manchmal nur 3-zählig).

Blüten

4-zählig, bis 2 cm Durchmesser, in Rispen, unangenehm riechend.

Früchte

An den Fruchtblättern der Blüten entwickeln sich Nüsschen, die Griffel verlängern sich zu schwanzartigen, weiß behaarten Anhängen und dienen als Flugorgan zur Windverbreitung.

Giftigkeit

giftig: Die ganze Pflanze

Giftig für: Mensch

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Gewöhnliche Waldrebe: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Clematis vitalba Baum Details, 0363)