Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Japanischer Angelikabaum (Aralia elata)

Steckbrief Japanischer Angelikabaum

wissenschaftlicher NameAralia elata

deutscher Name Japanischer Angelikabaum
alternative Bezeichnungen Stachel-Aralie
Teufels-Krückstock
   
Familie Efeugewächse/Araliengewächse
(Araliaceae)
Gattung Aralia
Art elata
Herkunft Asien
   
Fruchtart Steinfrüchte
   
Geschlecht eingeschlechtlich
zwittrig
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefiedert
weitere Merkmale Blattfiedern glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Borke
Borke von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Blüten
Blüten von Aralia elata
Früchte
Früchte von Aralia elata
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Aralia elata
Endknospe
Endknospe von Aralia elata
Blütenknospe
Blütenknospe von Aralia elata
Stacheln
Stacheln Aralia elata
Knospe
Knospe Aralia elata
junger Spross
junger Spross Aralia elata

Beschreibung - Japanischer Angelikabaum

Vorkommen

Ussurigebiet, Nord-China, Japan, Korea.

Erscheinungsbild

Großstrauch mit mehreren Grundstämmen, aufrecht, bis 5 m Höhe und 2 m Breite.

sowohl Baum, als auch Strauchsommergrün

Blätter

dunkelgrün, doppelt gefiedert, bis 100 cm lang, unterseits stachelig, gelbe Herbstfärbung.

Borke/Rinde

mit gebogenen Stacheln.

Blüten

weiß, aufrecht stehende, große Trugdolden, stark verzweigt

Früchte

Früchte kugelig, 5-kantig, 3 mm dick, schwarz.

Wissenswertes

Junge Blätter werden in Ost-Asien oft als Gemüse verzehrt.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Japanischer Angelikabaum: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Aralia elata Baum Details, 0323)