Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Japanischer Angelikabaum (Aralia elata)

Steckbrief Japanischer Angelikabaum

wissenschaftlicher NameAralia elata

deutscher Name Japanischer Angelikabaum
alternative Bezeichnungen Stachel-Aralie
Teufels-Krückstock
   
Familie Efeugewächse/Araliengewächse
(Araliaceae)
Gattung Aralia
Art elata
Herkunft Asien
   
Fruchtart Steinfrüchte
   
Geschlecht eingeschlechtlich
zwittrig
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefiedert
weitere Merkmale Blattfiedern glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt / Blattoberseite
Blatt von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Blatt / Blattunterseite
Blattrückseite von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Borke
Borke von Aralia elata Japanischer Angelikabaum
Blüten
Blüten von Aralia elata
Früchte
Früchte von Aralia elata
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Aralia elata
Endknospe
Endknospe von Aralia elata
Blütenknospe
Blütenknospe von Aralia elata
Stacheln
Stacheln Aralia elata
Knospe
Knospe Aralia elata
junger Spross
junger Spross Aralia elata

Beschreibung - Japanischer Angelikabaum

Vorkommen

Ussurigebiet, Nord-China, Japan, Korea.

Erscheinungsbild

Großstrauch mit mehreren Grundstämmen, aufrecht, bis 5 m Höhe und 2 m Breite.

sowohl Baum, als auch Strauchsommergrün

Blätter

dunkelgrün, doppelt gefiedert, bis 100 cm lang, unterseits stachelig, gelbe Herbstfärbung.

Borke/Rinde

mit gebogenen Stacheln.

Blüten

weiß, aufrecht stehende, große Trugdolden, stark verzweigt

Früchte

Früchte kugelig, 5-kantig, 3 mm dick, schwarz.

Wissenswertes

Junge Blätter werden in Ost-Asien oft als Gemüse verzehrt.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Japanischer Angelikabaum: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Aralia elata Baum Details, 0323)