Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Fingerblättrige Akebie (Akebia quinata)

Steckbrief Fingerblättrige Akebie

wissenschaftlicher NameAkebia quinata

deutscher Name Fingerblättrige Akebie
alternative Bezeichnungen Fünfblättrige Akebie
Schokoladenwein
Blaugurkenwein
Klettergurke
   
Familie Fingerfruchtgewächse
(Lardizabalaceae)
Gattung Akebia
Art quinata
Herkunft Asien
Giftigkeit ungiftig
   
Wuchshöhe [?] bis 12 m
Fruchtart Hülsenfrüchte
Frosthärte [?] WHZ 5b
   
Geschlecht eingeschlechtlich
Häusigkeit einhäusig
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau zusammengesetzt
Blattform gefingert
Blattrand glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt / Blattoberseite
Blatt von Akebia quinata Fingerblättrige Akebie
Blatt / Blattunterseite
Blattrückseite von Akebia quinata Fingerblättrige Akebie
Borke
Borke von Akebia quinata Fingerblättrige Akebie
männliche Blüten
männliche Blüten von Akebia quinata
weibliche Blüten
weibliche Blüten von Akebia quinata
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Akebia quinata
Zweig
Zweig von Akebia quinata
Blätter am Zweig
Blätter am Zweig Akebia quinata
Zweig mit Blüten
Zweig mit Blüten Akebia quinata

Beschreibung - Fingerblättrige Akebie

Vorkommen

Herkunft bergige Wälder Ostasiens (China, Korea, Japan)

Erscheinungsbild

verholzende Kletterpflanze,
linkswindende Liane
Wuchshöhe bis 12 m.

nur als Strauchsommergrün

Blätter

wechselständig, Laubblätter sind fünfteilig, handförmig zusammengesetzt,
Einzelblättchen eiförmig, 3-6 cm lang
oberseits dunkelgrün, unterseits bläulichgrün

Blüten

Blütezeit April bis Mai
mit würzigem Geruch,
3-4 Kelchblätter
Blüten in Trauben, männliche und weibliche Blüten in getrennten Blütenständen
weibliche Blüten violett-braun gefärbt und etwa 3 cm groß, die männlichen sind rosa und kleiner (etwa 1 cm)

Früchte

fingerförmige Balgfrüchte,
Samen mit essbaren gallertartigen Samenmänteln, leicht süßlicher Geschmack

Verwendung allgemein

aufgrund ihrer langen Laubhaftung und ihres schnellen Wachstums als Zierpflanze zur Fassadenbegrünung verwendet;
Früchte eßbar,
die Blätter können als Tee verwendet werden

Verwendung medizinisch

in China und Japan gilt die getrocknete Rinde als Heilmittel mit entzündungshemmender und diuretischer Wirkung

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Fingerblättrige Akebie: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Akebia quinata Baum Details, 0806)