Navigation überspringen »
Navigation ausblenden
Benutzer:

Passwort:

automatisch einloggen

Rot-Ahorn (Acer rubrum)

Steckbrief Rot-Ahorn

wissenschaftlicher NameAcer rubrum

deutscher Name Rot-Ahorn
alternative Bezeichnungen Scharlach-Ahorn
Sumpf-Ahorn
   
Familie Seifenbaumgewächse
(Sapindaceae)
Gattung Acer
Art rubrum
Herkunft Nordamerika
   
Wuchshöhe [?] bis 40 m
Fruchtart Spaltfrüchte
Wurzelsystem Herzwurzler
Gartenwert [?] 1,2,3
Frosthärte [?] –28°C bis –32°C
Holzwert [?] 1,4,5
   
Geschlecht eingeschlechtlich
zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau einfach
Blattrand gelappt
weitere Merkmale Lappen fein gesägt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D
Blatt
Blatt von Acer rubrum Rot-Ahorn
Blatt Rückseite
Blattrückseite von Acer rubrum Rot-Ahorn
Borke
Borke von Acer rubrum Rot-Ahorn
Blüten
Blüten von Acer rubrum
Früchte
Früchte von Acer rubrum
Habitus
Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Acer rubrum

Beschreibung - Rot-Ahorn

Vorkommen

Beheimatet in Nord-Amerika.

Erscheinungsbild

20 bis 40 m hoher Baum, der in Kultur selten mehr als 20 m hoch wird. Kegelförmige oder rundlich geschlossene Krone, im Alter untere Zweige oft locker überhängend.

nur als Baumsommergrün

Blätter

Blätter 6 bis 10 cm lang, 3 bis 5-lappig, Lappen dreieckig-eiförmig mit kurzer Spitze, leicht und unregelmäßig (doppelt-) gesägt. Dunkelgrün glänzend auf der Oberseite, unterseits bläulich-grün, die Nerven meist behaart. Blattstiel oftmals rot.
Herbstfärbung von gelb über orange bis leuchtend scharlachrot.

Borke/Rinde

Borke silbergrau, löst sich bei alten Bäumen plattenförmig ab. Triebe rotbraun bis grau, kahl.

Blüten

Blüten dunkelrot, in dichten, seitenständigen Büscheln, Staubblätter weit herausragend, lange vor dem Laubaustrieb.

Früchte

Fruchtflügel spitzwinklig angeordnet, bereits bei der Laubentfaltung entwickelt.

Standortbedingungen

Benötigt sonnigen Standort.
Boden bevorzugt frisch-feucht (naß), toleriert aber auch noch
trockenere Standorte, nährstoffreich, sauer-neutral, meidet schweren Ton und Klei.
Frosthart bis minus 31°C, auf kalkhaltigen und zu trockenen Böden kaum Herbstfärbung, wenig windfest, zeitweilig
Überschwemmungen vertragend, hitzeempfindlich.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Rot-Ahorn: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Acer rubrum Baum Details, 0158)